Samstag, 23. Juni 2018

Salsiccia al sugo con patate (Fenchelbratwurst mit Kartoffeln und Tomatensoße)


Anfang des Jahres hatte ich ja einige One-Pan-Gerichte ausprobiert heute gibt es dann ein zwei Pfannengericht, es soll ja nicht langweilig sein. Da mein diesjähriger Urlaub am Gardasee aus gesundheitlichen Gründen ausfiel, wollte ich so ein wenig italienisches Flair verbreiten. Auf der Suche nach passenden Gerichten ist mir dann eine leckere Kartoffelpfanne untergekommen, die habe ich noch etwas aufgepeppt und das Ergebnis hat nicht nur mir sondern auch meiner Familie sehr gut geschmeckt.

Zutaten:
6 mittelgroße Kartoffeln
1 Fenchelknolle
1 kleine Zucchini
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
8 Salsicce
2-3 Esslöffel Tomatenmark
1/4 l Rotwein
2 Dosen stückige Tomaten
Olivenöl zum Braten

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und in gleichgroße Würfel schneiden. Den Fenchel und die Zucchini waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Zwiebeln schälen und würfeln. Die Wurstmasse aus der Pelle drücken und mit einem Messer grob hacken.

Zwiebeln, Knoblauch und Salsicce in etwas Olivenöl anbraten. In einer zweiter Pfanne die Kartoffeln von allen Seiten anrösten. Das Tomatenmark zur Wurstmasse geben und anbraten, dann mit dem Rotwein ablöschen. Die Dosentomaten zugeben und eine Dose mit Wasser füllen und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Kartoffeln dazu geben und mit Deckel ca. 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Derweil den Fenchel und die Zucchini in etwas Olivenöl anbraten. Wenn die Kartoffeln fast weich sind, Fenchel und Zucchini in die Wurst-Kartoffel-Pfanne geben. Jetzt ohne Deckel etwas köcheln lassen bis die Soße schön sämig ist. Mit Pfeffer, Salz und einer kräftigen Prise Zucker abschmecken.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 22. Juni 2018

Bärlauch-Ziegenkäse-Rahm mit neuen Pellkartoffeln


Es müssen ja nicht immer die großen Gerichte sein, für die man dann auch noch Stunden in der Küche stehen muss. Gerne essen wir auch mal was schnelles und leichtes. Besonders als Abendessen muss es nicht so gehaltvoll sein. Mein Rezept von Pellkartoffeln und Quark habe ich hier schon veröffentlicht aber immer das selbe kochen, ist ja langweilig. Deshalb ändere ich dann immer mal den Dip für die Kartoffeln.

Zutaten:
1 Bund Bärlauch
200 g Ziegenfrischkäse
200 g Schmand
einige Spritzer Zitronensaft
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Den Bärlauch verlesen, gründlich waschen, trocken schleudern und dann sehr fein hacken. Ziegenfrischkäse, Schmand und Bärlauch miteinander verrühren. Dann mit Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft würzen.

Dazu gab es natürlich neue Kartoffeln.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 21. Juni 2018

Gewinnspielerinnerung

So seit zwei Wochen ist mein Gewinnspiel komplett und da dachte ich mir, ich will Euch doch nochmals daran erinnern. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, folgt bitte dem Link hinter dem jeweiligen Bild und beantwortet bitte die dort aufgeführte Frage und vergesst auch einen Kommentar nicht, denn ich werde keine Teilnehmer mehr berücksichtigen, die sich nicht an die Vorgaben halten.

Schreibt bitte nicht die Lösung der Frage in den Kommentar, sondern sendet mir diese per Mail!



Bentobox


gesponsert von  Casabento, bestehend aus einer zweistöckigen Bentobox mit einem Inhalt von 580 ml. Dazu gehören noch die farblich passende Tasche und das dazu gehörende Verschlussband.

Frühstückset


aus der formschönen Serie Five Senses von Kahla Porzellan, es besteht aus Frühstücksteller, Müslischüssel und großer Kaffeetasse.

Bentobox die zweite


auch diese wurde von  Casabento gesponsert. Zur Snackbox mit einem Inhalt von 620 ml gehören ein Kühlkissen und das passende Verschlussband.

Set für Espressotrinker


Eine Packung von meinem Lieblingsespresso mit zwei schönen Espressotassen von Kahla Porzellan.

Eierwärmer "Bommelmütze"


2 Sets von jeweils 6 handgearbeiteten Bommelmützchen in verschiedenen Farben.

Bentozubehör


Dieser Preis wurde vom  Bentoshop gesponsert und besteht aus einem Sandwichausstecher in Puzzleform, niedlichen Foodsticks und einem vierteiligen Silikonförmchenset in Tierform

Set für Teegenießer


Zwei Packungen Tee mit der passenden Teetasse samt Untertasse und Deckel.




Was müsst ihr tun, um am Gewinnspiel teilzunehmen?

  1. Beantwortet bitte die Frage und schickt mir die Lösung bitte als Mail an daniis-gewinnspiel(at)arcor(punkt)de, im Betreff sollte stehen, um welchen der Preise es sich handelt.
  2. Schreibt bitte einen Kommentar unter den Beitrag (damit mir keine Mail verloren geht) aber nennt dabei nicht das Lösungswort. ;)
  3. Es gibt einen Zusatzpunkt, wenn ihr etwas Werbung auf eurem Blog macht und zu diesem Beitrag hier verlinkt. 
Am Ende des Gewinnspiels werden die einzelnen Preise von einer objektiven Person ausgewählt. Da jeder Teilnehmer nur einen Preis gewinnen kann, schreibt mir bitte in Eure Mail, was ihr für diesen Fall am liebsten gewinnen wollt und ich würde dann den anderen Gewinn erneut auslosen.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 30. Juni um 23:59 Uhr. Im übrigen kann jeder mit einer Adresse in Deutschland an meinem Gewinnspiel teilnehmen. Wer natürlich die Portokosten selbst übernimmt, dem schicke ich seinen Preis überall hin.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 20. Juni 2018

Würzige Reispuffer mit Lachs und grünem Salat


Auch einfache Gerichte können richtig lecker sein so wie dieses hier. Ich hatte noch Reis übrig und überlegt, was ich damit noch anstellen könnte und bin dann auf die Idee mit diesen Reispuffern gekommen. Da natürlich nicht jeder gekochten Reis zu hause rumstehen hat, habe ich das Rezept so aufgeschrieben, als müsse man erst noch Reis kochen.

Übrigens schmecken die Puffer auch sehr lecker zu Kräuterquark und man kann sie auch kalt genießen. Wer Bärlauch nicht mag, kann da natürlich jedes andere Kraut verwenden, je nachdem was man so mag.

Zutaten:
2,5 Tassen Langkornreis
3 Frühlingszwiebeln
1 Bund Bärlauch
4 Eier
2 Esslöffel Speisestärke
4 Esslöffel geriebener Parmesan
1 Kopf grünen Salat
1 kleine Gurke
1 Bund Radieschen
1 Bio-Zitrone
3 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Senf
200 g geräucherter Lachs
Salz, Pfeffer, Zucker
Öl zum Braten

Zubereitung:
Den Reis gründlich waschen und kurz abtropfen lassen. Mit 3 Tassen Wasser zum Kochen bringen, zugedeckt 10 Minute bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und weiter 10 Minuten zugedeckt ausquellen lassen.

Frühlingszwiebeln und Bärlauch waschen und fein hacken. Beides mit Eiern, Stärke, Käse und dem ausgekühlten Reis vermengen (am besten mit der Hand). Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Kurz ruhen lassen.

Den Strunk vom Salat entfernen und alles in einzelne Blätter teilen, diese gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Die Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Gurke ebenfalls waschen und in dünne Scheiben hobeln. Die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Olivenöl, Senf, etwas Salz, Pfeffer und Zucker zu einem homogenen Dressing verrühren und beiseite stellen.

Mit feuchten Händen aus der Reismasse kleine Puffer formen und diese in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Das Dressing über das Salatgemüse geben und alles gut vermischen. Dann Salat, Puffer und den Lachs zusammen anrichten.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr



Dienstag, 19. Juni 2018

Gefüllte Auberginen (Karniyarik) an Bulgur mit gebratenen Fadennudeln


Da ich immer auf der Suche nach neuen einfach zu kochenden Rezepten für meinen Kochkurs bin, wollte ich es mal mit gefüllten Auberginen versuchen. Bei meinem Lieblingstürken gibt es die in einer richtig leckeren Variante. Als ich jedoch die entsprechenden Rezepte gelesen hatte, musste ich feststellen, dass ich bei der herkömmlichen Zubereitung einfach nicht in der Zeit bleiben würde. Außerdem hörte sich das alles so kompliziert an. Na ja da probiere ich einfach meine persönliche Variante.

Eigentlich verwendet man bei Karniyarik ganze Auberginen. Bei diesen werden dann Streifen der Schale entfernt, dann bestreicht man sie mit reichlich Öl und legt sie für ca. 1 Stunde in den Backofen, um sie zu garen. Da ich bei meinem Kochkurs nicht so viel Zeit habe und auch beim Probeessen zeitlich etwas angespannt war, habe ich das ganze Verfahren etwas vereinfacht. Das hatte außerdem den Vorteil, dass die Portion nicht so groß wurde, denn wenn ich ehrlich bin, mir reicht auch eine halbe Aubergine ;)

Zutaten:
2 größere Auberginen
200 g Hackfleisch vom Rind oder Lamm
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Esslöffel Tomatenmark
1 Dose stückige  Tomaten 
Kreuzkümmel
Chili
Paprika edelsüß
1 Bund glatte Petersilie
500 g passierte Tomaten
2 Esslöffel Butter
70 g Fadennudeln
200 g Bulgur
600 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Zucker
Olivenöl

Zubereitung:
Die Auberginen längst halbieren und der Länge nach vorsichtig von oben mit einem Messer einritzen. Dann mit etwas Olivenöl bestreichen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Die vorbereiteten Auberginen für 30 Minuten bei 200°C Umluft im Backofen garen.

Derweil die Füllung zubereiten. Dafür Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. Das Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und mit anschwitzen. Jetzt das Tomatenmark dazu geben und kurz weiterbraten, dann das Ganze mit den Dosentomaten ablöschen. Etwas Wasser dazu geben und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Chili und Paprika würzen. Das Hackfleisch unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit nahezu verdampft ist. Zum Schluss zwei Drittel der gehackten Petersilie unterheben.

Die Auberginen aus dem Ofen nehmen, mit einem Löffel das Fruchtfleisch etwas eindrücken, damit Platz für die Füllung ist. Jetzt die Füllung darauf verteilen.  Die passierten Tomaten mit Pfeffer, Salz und einer kräftigen Prise Zucker würzen, dann zu den Auberginen gießen. Alles für weitere 30 Minuten im Backofen garen.

Während die Auberginen garen, den Bulgur zubereiten. Dafür die Butter schmelzen und darin die Fadennudeln goldbraun anbraten. Den Bulgur zufügen und kurz mitbraten. Die Gemüsebrühe dazu gießen und alles aufkochen lassen. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen und dann zugedeckt 15 Minuten ausquellen lassen. Mit etwas Salz abschmecken.

Jeweils eine Auberginenhälfte auf einen Teller setzen, jeweils etwas Soße und Bulgur daneben anrichten und mit der restlichen Petersilie bestreuen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 18. Juni 2018

Mannschaftskoch beim Lieferheld

Wie versprochen sage ich Bescheid, dass ich an diesem Gewinnspiel nicht mehr teilnehme. Aber das Gericht, gegen das ich verloren habe, sah auch lecker aus.

Aber trotzdem vielen Dank an alle, die für mich abgestimmt haben, es war doch schon eine eher knappe Sache.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Frühlingsgemüseragout im Bärlauchrahm


Essen muss nicht immer aufwendig, um gut zu schmecken. Gerade schnelle Alltagsgerichte stellen eine besondere Herausforderung dar. Schnell soll es gehen, wenig Aufwand und dann soll es auch noch schmecken. Gerade wenn es frisches Gemüse gibt, fällt mir das dann doch recht leicht.

Zutaten:
500 g kleine Kartoffeln
500 g Spargel
2 Kohlrabis
3-4 Möhren
100 g Kaiserschoten
1 Bund Bärlauch
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel Mehl
200 ml Sahne
etwas Zitronensaft

Zubereitung:
Kartoffel, Spargel, Kohlrabis und Möhren schälen, waschen und klein schneiden. Dann alles in Salzwasser bissfest garen. Nach ca. 8 Minuten die Kaiserschoten zugeben.

Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Die Butter schmelzen, vom Herd nehmen, das Mehl zugeben, miteinander verrühren und dann die Sahne zugeben. Den Topf wieder auf den Herd stellen und unter Rühren erhitzen. Dann soviel Gemüsefond angießen, bis eine sämige Soße entsteht. Den Bärlauch zugeben und mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern Zitronensaft würzen.

Das Gemüse abgießen und in die Bärlauchsoße geben und vorsichtig vermischen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr