Sonntag, 26. Juni 2022

Steak mit Apfel-Zwiebel-Haube und Kartoffel-Spargel-Salat


Letztes Wochenende habe ich nochmal spargeltechnisch zugeschlagen, denn die Saison ist ja jetzt vorbei. Eigentlich hatte ich das Essen für mich alleine geplant, da mein Mitesser unterwegs sein wollte aber dann kam alles anders. Da stand ich vor dem Problem zwei Personen und nur ein Steak. Aber ohne Herausforderung keine Kreativität ;)

Natürlich hatte ich mir dann etwas einfallen lassen. Mit einer Haube darf das Steak ruhig etwas kleiner sein. Zum Glück hatte ich von vornherein mehr Salat geplant gehabt, denn zum Montag sollte es mal wieder ein Bento werden. 

Zutaten:
700 g festkochende Kartoffeln
500 g weißer Spargel
3 Esslöffel Sonnenblumenöl
3 Esslöffel Weißweinessig
100 ml Gemüsebrühe
1 Brötchen
1 säuerlicher Apfel
2 Zwiebeln
1 Ei
2 Steaks
4-5 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 Bund Radieschen
3 Lauchzwiebeln
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und in der Schale knapp 20 Minuten in Salzwasser kochen. Spargel schälen, putzen und quer dritteln. In Salzwasser 10-12 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen und lauwarm , schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Aus Essig, Öl und Brühe ein Dressing herstellen und dieses mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Dressing mit Kartoffeln und Spargel vermischen und für einige Zeit ziehen lassen.

Das Brötchen in kleine Würfel schneiden. Apfel und Zwiebeln schälen, beim Apfel das Kerngehäuse entfernen, dann beides fein würfeln. Brötchen, Apfel und Zwiebeln mit dem Ei vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Steaks mit Thymian und Rosmarin von beiden Seiten kräftig anbraten (bei mir je Seite 3 Minuten). Die Zwiebel-Apfel-Masse auf die Steaks verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft 20 Minuten gratinieren.

Während die Steaks garen, die Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. DIe lauchzwiebeln ebenfalls putzen und waschen, dann in feine Röllchen schneiden. Beides zum Kartoffelsalat geben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 25. Juni 2022

Mal wieder vegan in Würzburg


An unseren letzten Urlaubstag machten wir einen Ausflug nach Würzburg. Eigentlich wollten wir auf die Burg aber meine Freundin hatte noch so ihre Probleme mit Treppen. Also wurde es nur ein Stadtbummel. Wie vor zwei Jahren wollte ich im Vrohstoff Mittag essen. Meine Freundin hatte noch keine großen Berührungspunkte mit veganem Essen und hat sich dann vorsichtshalber nur einen Salat bestellt. ;)

Da wir für das Mittag ziemlich zeitig dran waren, hatte ich mir erst einmal eine Karaffe voll Glück mit Himbeeren, Mango und Minze gegönnt. Beim Trinken hat mir ALfons geholfen, der kleine Kochbär hat mich in meinem Urlaub begleitet. ;)

Beim letzten Mal hatte ich ja den Sellerievish aber dieses Mal sollte es ein Burger sein. Eigentlich wollte ich einen Jack Attack essen. Da ich bisher Jackfruchtfleisch noch nicht probiert habe, war ich neugierig, wie es schmeckt. Leider war der Burger gerade aus und so wurde es ein
"good old BBQ" mit einem leckeren Bohnenpatty.

Natürlich durfte einer der genialen Pancakes nicht fehlen. Ein wirklich schmackhaftes Dessert.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 24. Juni 2022

Würstchengulasch mexikanisch angehaucht


Da ich noch so einges im Kühlschrank hatte, dass nach dem Urlaub verdorben gewesen wäre, hatte die Sachen einfach mitgenommen. Und da war auch eine Geflügelfleischwurst dabei. Tomaten in Dosen und Mais ist etwas, was ich immer da habe und jetzt hatte ich auch je eine Dose eingepackt. 

Das Gemüse hatte ich dann frisch in Bad Windsheim gekauft und zum Glück habe ich noch genug Nudel in meinem Vorrat, denn zur Zeit sind die schon recht teuer.

Zutaten:
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück Sellerie
300 g Geflügelfleischwurst
1 Chili
1 Glas Rotwein
1 Dose gehackte Tomaten
1 kleine Dose Mais
Agavendicksaft
400 g Nudeln
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten
etwas gehackte Petersilie

Zubereitung:
Möhre, Zwiebel, Knoblauch und Sellerie schälen und sehr fein würfeln. Die Geflügelfleischwurst ebenfalls in Würfel schneiden. Die Chili halbieren, die Kerne entfernen und alles fein hacken.

Etwas Öl erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch, Möhre, Sellerie und Cili anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Dosentomaten dazu gießen und noch einmal die selbe Menge Wasser angießen. Den Mais abgießen und ebenfalls in die Soße geben. Alles bei niedriger Temperatur einkochen lassen und mit Pfeffer, Salz und Agavendicksaft abschmecken.

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser zum Kochen bringen und dann aldente garen. Die Nudeln abgießen und mit dem Wurstgulasch zusammen servieren. Etwas gehackte Petersilie darüber streuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 23. Juni 2022

Franken-Therme in Bad Windsheim


Da sich in direkter Nähe unserer Ferienwohnung eine Therme befand, hatten wir uns schon im Vorfeld um ein paar Massagetermine gekümmert. Eigentlich wollten wir nur eine Massage haben aber unsere Wuschmassage war leider nicht umsetzbar und so mussten wir uns mit Teilmassagen zufrieden geben. Deshalb sind wir auch an zwei Tagen in die Therme gegangen.

Da wir nicht vorhatten, im Bad zu essen, haben wir uns ein ordentliches Frühstück gegönnt. So konnten wir den Tag gut gesättigt angehen.

Danach ging es in die Therme. In den dortigen Sole-Thermal-Becken war der Salzgehalt so groß, dass ich echt Schwierigkeiten hatte im Wasser zu bleiben. Das Baden in der Natursole war wirklich sehr entspannend. Neben den eigentlichen Badebecken gab es noch einige kleinere Entspannungsräume, so wie das Kneipp-Becken hier.

Nach der ersten Baderunde ging es dann zur Massage. Ich hatte eine wirklich entspannte Zeit.

Nach der Massage und einer angemessenen Ruhezeit haben wir dann nochmal alle Becken durchprobiert und uns zum Schluss eine "Sinn-fonie" gegönnt.

Abends hatten wir dann keine Lust zu kochen und da uns der Vermieter das Gasthaus Goldenes Kreuz empfohlen hatte, haben wir es natürlich ausprobiert. Da Mittwoch Schnitzeltag ist, wurden es bei uns Schnitzel. Lecker!

Am nächsten Tag stand die Therme wieder auf dem Plan, wir wollten ja schließlich unsere Massagen ordentlich genießen. Neben dem erneuten Austesten der einzelnen Solebecken, haben wir uns natürlich auch die anderen Garten-Atrien genauer angeschaut. Hier sieht man den Duft-Garten. 

Nach einem erneuten sehr entspannten Tag hatte ich dann Lust selbst den Kochlöffel zu schwingen. Außerdem hatte ich ja einige Lebensmittel von zuhause mitgenommen und die wollte ich natürlich nicht wieder zurückschleppen. Da wir gerne Nudeln essen, hatte ich mich für einen mexikanisch angehauchten Wurstgulasch entschieden.

Eure Danii vonLecker Bentos und mehr

Mittwoch, 22. Juni 2022

Ein zweites Mal Freiluftmuseum in Bad Windsheim


Wegen diesem wirklich tollen Museum sind wir eigentlich wieder in diese Gegend gefahren. Vor zwei Jahren wurde uns das Fränkische Freiluftmuseum empfohlen und ich muss sagen, trotz Corona gab es soviel zusehen, dass wir gut beschäftigt waren.

Jetzt waren alle Häuser komplett geöffnet und man konnte sich auch noch einige Ausstellungen anschauen, die vor zwei Jahren entweder geschlossen waren oder in der Zwischenzeit arrangiert wurden.

Zwischen den einzelnen Häusern wurden die verschiedensten Feldfrüchte oder wie hier einheimische Kräuter angebaut.

In einem saniertem Schafstall konnte man sich viel Interessantes über Schafe und Schafzucht anschauen.

Die Häuser waren sehr liebevoll restauriert und es wurde auch auf Kleinigkeiten geachtet. Rund um die Häuser waren sogar die passenden Gärten angelegt worden.

In den Häusern wurden die jeweiligen Lebensumstände authentisch nachgestellt.

Auch die verschiedenen Arbeitsmittel sowie diesen Webstuhl konnte man sich anschauen.

Oder so wie hier in dieser Ausstellung konnte man Wissenswertes über verschiedene Berufe erfahren. Hier war eine Ausstellung über Böttcher.

Cool fand ich die verschiednen Küchen.

Auf dem Gelände gab es auch verschiedene Restaurants, die zum Thema des Museums passten. So wie hier der Sommerkeller des Weinberghofes.

Dort haben wir uns extrem leckere Kässpätzle schmecken lassen. An dem Gericht war alles selbstgemacht von den Spätzle über die Röstzwiebeln, selbst das Salatdressing schön mit Zitrone und Schnittlauch zubereitet.

Nach dem Essen haben wir uns noch einige Häuser angeschaut und sind dann langsam zurück gelaufen. Ein letzter Blick zurück

Nach einem faulen Nachmittag haben wir uns dann eine leckere Brotzeit im Gasthaus Christ gegönnt. Der urige Gasthof ein eine kleine aber feine Brotzeitkarte und ist sehr zu empfehlen.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 21. Juni 2022

Erdbeer-Joghurt-Muffins (ohne Kristallzucker)

Vor einem Urlaub entsorge ich immer verderbliche Lebensmittel. Da ich ungerne welche wegwerfe, versuche ich immer passende Verwendungsmöglichkeiten zu finden. Ich hatte noch einen angebrochenen Becher Joghurt, zwei überreife Mini-Bananen und auch noch ein paar Erdbeeren. Erst sollte es ein Dessert zum Pfingstsonntag werden aber dann hatte mich mein Mitesser versetzt und deshalb sind es dann diese leckeren Muffins geworden. 6 hatten wir in den Urlaub mitgenommen und die restlichen 6 habe ich eingefroren.

Mir persönlich haben sie geschmeckt, da ich ja in letzter Zeit wenig Süßes esse, wer die Muffins gerne etwas süßer hätte, kann die Menge des Dattelsirups verdoppeln.

Zutaten:
240 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
1 Ei
50 g Dattelsirup
100 ml Öl
125 g Joghurt
1 reife Banane (ich hatte zwei Mini-Bananen)
200 g Erdbeeren

Zubereitung:
Zuerst die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und Natron mischen. Dann das Ei verquirlen, Dattelsirup, Öl und Joghurt unterrühren. Die Banane mit einer Gabel sehr fein zerdrücken und zu der Joghurtmasse geben. Die Erdbeeren, waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Die Mehlmischung in die Joghurtmischung geben und verrühren. Dazu am besten einen Holzlöffel nehmen - kein Rührgerät. Zum Schluss die Erdbeeren unterheben. Jeweils 2 bis 3 Muffinförmchen ineinander stecken und dann mit dem Teig zu 2/3 befüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160° 20 - 25 Minuten backen. Die  Muffins gut abkühlen lassen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 20. Juni 2022

Urlaub in Franken - Bad Windsheim

Endlich konnte ich mir ein paar Tage frei nehmen. Leider musste ich dieses Jahr schon zwei geplante Urlaube absagen und war jetzt froh, dass es dieses Mal geklappt hat. Wir waren ja bereits vor zwei Jahren in Franken und hatten dort das Freiluftmuseum in Bad Windsheim besucht. Weil es uns so gut gefallen hat, wollte wir mal wieder hin.

Da unser erster Tag schön entspannt sein sollte, hatten wir in einem Vorort von Nürnberg unsere Mittagspause eingeplant und zwar im Landgasthof Grünen Baum. Dort hatte ich ein wirklich leckeres Schäufele vom Reh. Meine Freundin hatte das "normale" Schäufele, welches auch sehr lecker war. 

Trotz einer geruhsamen Mittagspause waren wir schneller als erwartet und da wir nicht vor 15 Uhr in unserer Ferienwohnung sein wollten, hatten wir beschlossen einen kurzen Halt in Stein zu machen und uns den Park vom Schloß Faber-Castell anzuschauen und einfach ein paar Schritte im Grünen zu machen.

Im Ortsteil Ickelheim in Bad Windsheim wurden wir dann von den sehr netten Vermietern mit leckerer Torte begrüßt. Unsere Ferienwohnung ging über die gesamte 1. Etage und wäre durchaus für 5 Personen geeignet gewesen.

Danach bekamen wir alle Zimmer gezeigt, die sehr harmonisch eingerichtet waren. Uns gefiel das viele Holz und die gemütliche Ausstrahlung.

Danach gönnten wir uns erstmal die leckere Torte und auch einen der Erdbeer-Muffins, die ich zur Resteverwertung vor unserer Abreise gebacken hatte.

Nach einem ausgiebigen Spaziergang, um den knuffigen Ort kennenzulernen, gönnten wir uns ein einfaches Abendessen und ließen den Tag bequem auf der Couch ausklingen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr