Freitag, 22. November 2019

Hähnchenherzen in Rotweinsoße mit Polenta


Neulich hatte ich Herzragout vom Rind und das war wirklich lecker. Jetzt hatte ich mal wieder Appetit darauf. Also ging ich auf die Suche nach den Zutaten, allerdings konnte ich kein Rinderherz bekommen, also hatte ich mich dann für Hähnchenherzen entschieden.

Da ich das bisher noch nie Herz zubereitet hatte, ging ich auf die Suche nach einem passenden Rezept. In einem alten Kochbuch fand ich dann ein Rezept für Herzragout nach Großmutter Art und das las sich wirklich lecker. Da auch die Zubereitung recht einfach war, kam es sofort auf meinen Kochplan.

Zutaten:
2 große Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 kg Hühnerherzen
1 Esslöffel Mehl
500 ml Rotwein
200 ml Geflügelbrühe
1 Lorbeerblatt
4 Gewürzgurken
200 g Polenta
2 Esslöffel Butter
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten
Petersilie als Deko

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und würfeln. Die Hühnerherzen putzen, dafür am oberen Ende den Fettrand und die großen Blutgefäße abschneiden und dann unter kaltem Wasser gründlich waschen und abtropfen lassen. Dann die Herzen halbieren.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl anbraten, bis beides Farbe bekommen haben, dann die Hühnerherzen zugeben und weiter braten. Alles mit Mehl bestäuben. Mit dem Rotwein und der Brühe ablöschen, dann mit Salz, Pfeffer und Lorbeerblatt würzen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten leise köcheln lassen.

Die Gewürzgurken in Scheiben schneiden und zum Ragout geben. Auf niedriger Temperatur weiter köcheln lassen.

850 ml Wasser mit Salz zum Kochen bringen, dann unter Rühren die Polenta zugeben und alles ca. 10 Minuten auf niedriger Temperatur ausquellen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Die Butter zugeben, gründlich verrühren und weitere 10 Minuten zugedeckt quellen lassen. Zum Schluss mit etwas Salz abschmecken.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hi Danii,
    gestern dafür alles eingekauft und morgen wird es dann gekocht. Ich denke aber, dass es Kartoffel bei uns dazugeben wird. Mit Polenta kann ich meine Jungs leider nicht locken.
    Hab ein schönes Wochenende. LG U

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liliphe ich denke auch Kartoffeln paasen gut zu dem Ragout. Ich hatte die Polenta gewählt, weil es bei uns in letzter Zeit zu viele Kartoffeln gab :)
      Dir einen schönen ersten Advent und liebe Grüße
      Danii

      Löschen