Montag, 26. Oktober 2020

Vegane Pancakes mit Beeren und Kokosnussjoghurt

Die Pancakes, die ich im Vrohstoff gegessen hatte, waren wirklich genial. Mir hat besonders die Mischung aus fluffigen Pancake, cremigen Kokosjoghurt und süßsauren Beeren geschmeckt, es war zum Niederknien. Deshalb wollte ich es ebenfalls mal versuchen, ob ich ein passendes Rezept zusammenbasteln könnte. Nach mehreren Versuchen hatte ich eine recht brauchbare Variante gefunden. Allerdings ist sie nicht glutenfrei so wie die Pancakes im Vrohstoff.

Da ich nach wie vor auf raffinierten Zucker verzichte, habe ich sowohl den Vanillezucker als auch den Zimt-Zucker mit Birkenzucker selbst gemacht.

Zutaten:
150 ml Johannisbeersaft
2 Teelöffel Speisestärke
1 Esslöffel Honig
50 g Himbeeren
50 g Brombeeren
50 g Heidelbeeren
200 Weizenmehl
1 Packung Backpulver
1/2 Teelöffel Natron
3 Teelöffel Vanillezucker
3 Teelöffel Agavendicksaft
1 kräftige Prise Salz
3 Teelöffel geschmolzenes Kokosöl
250 ml Mandelmilch
Kokosöl zum Braten
Minze zum Dekorieren
Zimt-Zucker

Zubereitung:
Den Johannisbeersaft mit der Speisestärke und dem Honig verrühren, unter Rühren erhitzen und ausquellen lassen. Die Beeren zufügen und kurz verrühren, dann abkühlen lassen.

Das Mehl mit dem Backpulver und Natron vermischen, dann mit Vanillezucker, Agavendicksaft, geschmolzenes Kokosöl und Mandelmilch verquirlen und kurz ruhen lassen. Dann die Pancakes einzeln ausbacken, dafür etwas Kokosöl in die Pfanne geben und schmelzen, mit Küchenkrepp auswischen, 2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und solange braten, bis der Teig obenauf nicht mehr feucht ist. Die Pancakes wenden und noch einige Minuten braten lassen, dann auf Küchenkrepp legen und warm halten.

Jeweils einen Pancake auf einen Teller legen, etwas Beerensoße und einen Klecks Kokosjoghurt darauf geben und mit den zweiten Pancake abedecken und noch etwas Beerensoße und Kokosjoghurt darauf geben. Mit Minze dekorieren und mit Zimt-Zucker bestreuen. 


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten