Dienstag, 3. Dezember 2019

Nem rán (Reispapierrollen)


Ich liebe Reispapierröllchen und eigentlich sind sie recht einfach zubereitet aber in letzter Zeit hatte ich sie doch eher seltener. Da der Hauptgang ein kalter Salat sein würde, wollte ich wenigstens eine warme Vorspeise. Erst hatte ich eine Suppe auf dem Plan aber dann entschied ich mich doch für die Frühlingsrollen.

Wer übrigens richtig frische Kohlrabis zu kaufen bekommt, kann deren Blätter anstatt der Kohlblätter verwenden. Geschmacklich stellt man da keinen Unterschied fest.

Ach ja nicht wundern, dass im Rezept 10 Reispapierblätter stehen. Meistens reißt eines der Blätter beim Aufrollen ein und das wäre ja dann blöd, wenn wer keine Röllchen bekommt.

Zutaten für 8 Stück:
2-3 Wolkenpilze
1 Ei
100 g Hackfleisch
1 Möhre
1 Lauchzwiebel
2 Kohlblätter
1/2 Kohlrabi
1 Teelöffel Fischsoße
Salz und Pfeffer
10 Reispapierblätter
Einige Stiele Koriander
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Pilze ca. 20 Minuten in heißem Wasser einweichen, dann abtropfen lassen und  klein schneiden. Danach die Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Auch die Kohlblätter waschen und in feine Streifen schneiden. Möhre und Kohlrabi schälen und grob raspeln. Jetzt den Koriander grob hacken.

Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Ei, Hackfleisch, der Fischsoße und etwas Pfeffer und Salz vermengen. Das Reispapier in lauwarmen Wasser kurz einweichen, dann etwas Füllung darauf geben und die Röllchen jeweils vorsichtig aufrollen, dabei die Enden einschlagen.

Die Röllchen in tiefen Öl von allen Seiten braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit süßsaurer Pflaumensoße servieren.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten