Mittwoch, 23. Oktober 2019

Biff à la Lindström med Potatismos (Hacksteak mit Kartoffelbrei)


Biff à la Lindström ist ein gutbürgerliches schwedisches Gericht, bei dem das Hackfleisch mit Zwiebeln, rote Beete und Kapern gemischt wird. Warum es nach jemand namens Lindström benannt wurde ist nicht ganz klar. Eine Geschichte besagt, dass ein Käptain Henrik Lindström (1831–1910) es erfunden hat. Als Erinnerung an seine Kindheit in Russland hat er dieses Gericht für seine Freunde in einem Hotel zubereitet, dass das Gericht dann auf der Karte behalten hat.
Eine andere Geschichte schreibt die Erfindung dieses Gerichtes dem Polarkoch Adolf Henrik Lindstrøm zu. Dieser hat Fridtjof Nansen als auch Roald Amundsen zum Nordpol begleitet und hat die Frikadellen aus allen noch vorhandenen Zutaten zubereitet.

Zutaten:
2 Zwiebeln
100 g eingelegte Rote Bete
40 g Kapern
1 Esslöffel Senf
1 Ei
3 Esslöffel Semmelbrösel
400 g Rinderhackfleisch
Muskatnuss
1 kg Kartoffeln
200 ml warme Milch
2 Esslöffel Butter
1 Salatgurke
2 Esslöffel Öl
2 Esslöffel Weinessig
Etwas Zucker
½ Bund Dill
½ Bund glatte Petersilie
Etwas Öl zum Braten
Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Rote Beete und Kapern abgießen und fein hacken.

Zwiebeln, Beete, Kapern, Hackfleisch, Ei, Senf, Semmelbrösel miteinander verkneten und mit Pfeffer, Salz, Muskatnuss würzen. Daraus 8 Hacksteaks formen, diese in etwas Öl von beiden Seiten anbraten.

Die Kartoffeln waschen, schälen und mit etwas Salz weich kochen, dann abgießen und mit Butter zerstampfen. Die Milch erhitzen und dann zu den Kartoffeln geben, alles gut verrühren, mit Salz und etwas Muskatnuss abschmecken.

Die Gurke waschen, in Scheiben hobeln, Petersilie und Dill fein hacken und dazu  geben. Aus Öl, Essig, Pfeffer, Salz und Zucker ein Dressing rühren und ebenfalls zu den Gurken geben, alles gut verrühren.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten