Freitag, 14. Februar 2014

Bento Nr. 328 Couscous mit Köfte


Couscous hatte ich schon eine ganze Zeit nicht mehr, dafür gab es bei uns zuviel japanisch in letzter Zeit. Aber da mir heute das Essen in unserer Kantine nicht zusagte, musste ich doch ein Bento zubereiten, denn ohne Mittagessen bin ich kein Mensch oder mache dann am Abend meinen Kühlschrank unsicher.

Beim Einkaufen hatte ich verschiedene Ideen, bis ich dann beim Couscous hängengeblieben bin und was schmeckt dazu besser als lecker Köfte. Die habe ich dann gestern zubereitet. 250g gemischtes Hackfleisch, eine halbe gewürfelte  Zwiebel, 1 Eigelb, 1 eingeweichte und ausgedrückte Scheibe Weißbrot und eine feingewürfelte Knoblauchzehe sowie 1 gestrichener Teelöffel türkisches Fleischgewürz und Salz miteinander verkneten. Dabei soviele Semmelbrösel unterarbeiten bis die Masse nicht mehr klebt. Bällchen formen und in Olivenöl von allen Seiten anbraten.

Natürlich habe ich mir wie immer noch reichlich Obst und Gemüse eingepackt. In der blauen Silikonform habe ich ein paar Scheiben von meinen selbstgemachten Honiggürkchen. Außerdem kamen noch Tomaten, Mandarine, Heidelbeeren, Himbeeren, Weintrauben und eine Minibanane mit in die Box.

Da ich dieses Jahr im Januar meinen üblichen Türkei-Wellnessurlaub ausfallen lassen musste, war mein türkisches Fleischgewürz alle und ich musste es mir selbst zubereiten. Gestern schon hatte ich einen Beitrag zu Sonjas "Würz Dich durch den Winter"-Event geschrieben und als ich gestern alle Gewürze in meinem Mörser hatte, dachte ich mir, dass hier passt auch.

Türkisches Fleischgewürz
Zutaten:
1/4 Teelöffel getrocknete Petersilie
1/4 Teelöffel getrockneter Knoblauch
1/4 Teelöffel getrockneter Oregano
1/2 Teelöffel edelsüßer Paprika
1/4 Teelöffel Kreuzkümmel (ich hatte gemahlenen, da reicht eine Messerspitze)
Chiliflocken nach Geschmack
10 Pfefferkörner (schwarze)
Salz

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Mörser oder eine Gewürzmühle geben und fein zerkleinern. Nach Gebrauch luftdicht verschließen.

Das Gewürz eignet sich nicht nur zum Würzen von Hackfleisch, auch Gulasch erhält dadurch einen pikanten Geschmack oder kräftige Eintöpfe.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus. Ein schönes Bento, wobei ich zu dieser Jahreszeit nicht umbedingt zu Him- und Blaubeeren greifen würde.
    Liebe Grüße
    bajka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Beeren hast Du ja recht aber ich esse die so gerne und als ich gestern einkaufen war, waren die so runtergesetzt, da bin ich schwach geworden.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. Kann ich verstehen. ;) Man darf doch auch mal schwach werden. :)
      Liebe Grüße
      bajka

      Löschen