Samstag, 18. Januar 2020

Nudeln mit gebratenen Rosenkohl


Als Kind habe ich mich immer geweigert Rosenkohl zu essen. Es ist schon immer komisch wie sich Geschmäcker ändern, denn mittlerweile esse ich die kleinen grünen Kullerchen ganz gerne.

Bisher wäre ich aber nicht auf die Idee gekommen, Rosenkohl mit Nudeln auszuprobieren. Das Ergebnis war aber wirklich sehr lecker und wir werden dieses Gericht garantiert nochmal essen.

Zutaten:
500 g Nudeln
500 g Rosenkohl
100 g Schinkenspeckwürfel
1 Zwiebel
50 g Haselnusskerne
Pfeffer, Salz
Muskatnuss
Olivenöl zum Braten
Parmesan

Zubereitung:
 Den Rosenkohl, waschen, putzen und halbieren, dann bissfest in Salzwasser garen. Gleichzeitig die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Beides abgießen.

Die Zwiebel schälen und würfeln zusammen mit den Schinkenspeckwürfeln anbraten, wenn die Zwiebeln etwas Farbe bekommen haben, den Rosenkohl dazu geben und einige Minuten mitbraten.

Zum Schluss die Haselnüsse zugeben und diese kurz mitanrösten. Die Nudel zugeben, eventuell noch etwas Olivenöl darüber geben und mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss abschmecken.

Alles auf Teller anrichten und so viel Parmesan darüber hobeln, wie man mag.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ich hab Rosenkohl schon immer geliebt 😍
    Ich hab ihn schon in verschiedenen Varianten probiert, er ist erstaunlich vielseitig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich Rosenkohl früher nicht gemocht hatte, kannte ich ihn nur als Salat und in Nussbutter als Beilage. Jetzt bin ich am rumprobieren ;)
      LG Danii

      Löschen