Dienstag, 11. Juni 2019

Kulinarische Filmhöhepunkte - Mulligatawny-Soup aus "Dinner for one"


Eine unserer Lieblingssendungen zu Silvester ist "Dinner for one". Es hat mittlerweile schon so etwas wie Tradition sich diese Komödie in der Silversterzeit anzuschauen. Und dort gibt es als Vorspeise eine Mulligatawny-Soup. Was sich indisch anhört, hat mit Indien nur soviel zu tun, als das reichlich Curry in die Suppe kommt. Aber nichtsdestotrotz ist es eine britische Erfindung und die Vorlage dafür soll eine fleischfreie Currysoße gewesen sein, die man zu einfachen Reisgerichten gegessen hat.

Ein Standardrezept gibt es dafür nicht, häufig wird auch fertig gegartes Geflügelfleisch verwendet und auch bei den Einlagen gibt es reichlich Unterschiede. So habe ich Rezepte mit Kartoffeln, Reis oder auch roten Linsen gefunden. Ich habe für mich aus allen ein bisschen gemopst und es einfach versucht. Das Ergebnis fanden wir recht lecker und gerade, wenn es kalt und klamm draußen ist, wärmt diese Suppe gut durch. Die Menge der Suppe reicht zum satt essen.

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Stange Lauch
2 Möhren
1 Stange Staudensellerie
2 mittelgroße Kartoffel
2 Hähnchenbrustfilets
2 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Currypaste
200 ml Weißwein
1 kleiner Apfel
1/2 Mango
200 ml Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
Currypulver
Salz Pfeffer
frischer Koriander

Zubereitung:
Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Den Staudensellerie waschen, die feinen Fäden ziehen und dann klein schneiden. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen

Die Butter erhitzen und Knoblauch, Zwiebel und Ingwer darin glasig dünsten. Die Currypaste zugeben und kurz anrösten. Weißwein zugeben, kurz aufkochen, dann Hähnchen und Gemüse zugeben, aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Derweil den Apfel waschen, vierteln, entkernen, schälen und würfeln. Mango ebenfalls schälen und klein schneiden.

Jetzt das Hühnchen herausnehmen und warm stellen. Das Obst und die Kokosmilch zugeben und die Suppe kochen, bis das Gemüse weich ist. Nun pürieren und mit Zitronensaft, Pfeffer, Salz und etwas Currypulver abschmecken.

Die Suppe auf Teller verteilen und das in Scheiben geschnittene Hühnchen darauf verteilen. Etwas Koriander dazu geben. 

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten