Mittwoch, 9. Januar 2013

Kochkurs 2012 Italienisches aus dem Backofen


Da hatte ich mir im Vorfeld für alle 8 Kochkurstage schöne, leckere aber einfach zu kochende Rezepte rausgesucht und dann demolier ich das Ceranfeld (ist übrigens immer noch kaputt, zum Glück startet der neue Kurs frühestens im Mai). Also hieß es schnell umorientieren. Aber versuch mal Rezepte zu finden, bei denen nichts vorgekocht wird, die in ca. einer dreiviertel Stunde gar sind und bei denen man 5 Personen beschäftigen kann. Ich hatte mir gedacht, dass wird doch nicht so schwer sein aber entweder war die Garzeit so 1,5 Stunden und aufwärts oder es hieß, braten Sie die Zwiebeln an, bereiten Sie die Soße zu, kochen Sie die Nudeln, Kartoffel, Reis e. c. Na ja nur nicht rumjammern, ich habe genug Rezepte gefunden mit tollen Namen (Insalada Mista klingt doch besser als gemischter Salat *g*) und mit den dreien haben wir nach der Kochflächenkatastrophe weitergemacht.

Insalada Mista
Zutaten:
100 g gemischter Blattsalat
1/3 Gurke
3 Tomaten
1 rote Zwiebel
100 g Oliven
Honig
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Bianco Balsamico



Zubereitung:
Als erstes die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Blattsalat aussortieren, gründlich waschen und trocken schleudern. Das restliche Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Aus Olivenöl, Balsamico, Honig, Pfeffer, Salz ein Dressing bereiten und mit den restlichen Zutaten vermischen.



Pizza Speziale
Zutaten:
500 g Mehl
1 Packung Trockenhefe
200 g stückige Tomaten
2 Esslöffel Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
etwas Oregano, etwas Basilikum
125 g Mozzarella
100 g geriebener Käse
100 g Salami und Schinken
200 g Champignons
Pfeffer, Salz, Zucker


Zubereitung:
Das Mehl mit Hefe, 1 Prise Zucker und etwas Salz vermischen, 325 ml lauwarmes Wasser dazu gießen und dann mit dem Rührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und dann eine halbe Stunde gehen lassen. Währenddessen die Tomaten, das Tomatenmark, den geschälten Knoblauch und die Kräuter pürieren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Jetzt die Champignons putzen, gründlich waschen und in Scheiben schneiden. Auch die Wurst in Stücke schneiden, dann den Mozzarella würfeln.
Nun den Teig kurz durchkneten und auf Backblech ausrollen, abgedeckt noch weitere zehn Minuten gehen lassen. Dann die Tomatensoße auf der Pizza verteilen und darüber die restlichen Zutaten verteilen. Die Pizza im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.

Quark-Creme mit Heidelbeeren

Zutaten:
200 g Heidelbeeren (tiefgekühlt)
1 Vanilleschote
250 g Sahnequark (40% Fett i. Tr.)
4 Esslöffel Zucker
200 g Schlagsahne


Zubereitung:
Die Heidelbeeren mit 1 Esslöffel Zucker auftauen (habe ich diesmal vorbereitet) lassen. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen, dann mit dem Quark und dem restlichen Zucker verrühren. Die Sahne fast steif schlagen und vorsichtig unter den Quark heben. Die Creme zusammen mit den Heidelbeeren anrichten.

Kommentare:

  1. Das mit der Kochplatte ist ja wirklich eine Sache für sich^^ Hm... ihr könntet doch so einen Plattenkocher besorgen. Vielleicht hat jemand so einen noch im Keller rumstehen. Dann hättet ihr immerhin 2 Platten zum kochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee hatte ich auch aber da durfte ich mir so Sachen anhören wie Brandschutz und so weiter. Na ja Haken dran, der Kurs ist jetzt erstmal vorbei (die Pizza haben wir Anfang Oktober gemacht, ich muss immer etwas auf die Fotos warten) und der neue soll im Mai starten. Bis dahin ist das Ding dann wieder ganz, hoffe ich. Sonst mache ich einen Grillkurs schön mit Holzkohlegrill, das will ja auch gelernt sein, Thüringer Bratwürste gerade braten ;D

      Löschen