Sonntag, 29. Dezember 2013

Colakuchen die zweite


Ein Rezept für Colakuchen hatte ich ja hier schon veröffentlicht. Für das Musicalcatering habe ich dann eine andere Variante des Kuchens probiert. Ich habe das Rezept vom Fantakuchen angepasst. Natürlich kann man statt Cola auch Mineralwasser verwenden, es geht ja eigentlich um das kohlensäurehaltige Getränk. Passend zur Jahreszeit kamen noch einigen Gewürze in den Kuchen, die kann man aber auch durchaus weglassen. Besonders lecker ist dieser Kuchen auch, wenn man dazu eine Kirschgrütze serviert, auch ein Klecks Sahne passt gut dazu.

Zutaten:
3 Tassen Mehl
2 Tassen + 3 Esslöffel Zucker
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
1 Tasse Cola
1 Tasse Öl
4 Esslöffel Puderzucker
1/2 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze gemahlene Nelke
1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
1 kleines Glas Sauerkirschen
2 Esslöffel Stärke

Zubereitung:
Die Eier mit den 2 Tassen Zucker schaumig rühren, dann das Öl unterrühren und zum Schluss die Cola. Mehl mit Backpulver und Gewürzen vermischen und schnell unter die Eiermasse rühren. Auf ein gefettetes Blech streichen und bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Derweil die Kirschen abgießen und den Saft auffangen. Den restlichen Zucker, Saft und Stärke verrühren und aufkochen. Die Kirschen unterheben und erkalten lassen.

Nach dem Abkühlen Puderzucker darüber sieben und mit den Kirschen anrichten.

Für das Musicalcatering habe ich den Kuchen mit einem Schokoguß und bunten Streuseln versehen.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ich glaube, ich probier das irgendwann mal mit Melon Ramune/Melon Soda aus xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde bestimmt auch sehr lecker schmecken. Das Wichtigste ist ja das Soda.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen