Samstag, 28. Juni 2014

Bento Nr. 345 Kollegenglück die zweite


Ich hatte letztens ja meine Kolleginnen mit einem leckeren Bento verwöhnt. Danach meinte ein anderer Kollege, er hätte auch gerne so etwas leckeres zu essen. Auf mein erstauntes Nachfragen, ob er denn das ganze "ausländische" Zeug essen würde, versicherte er, dass er alles aufessen würde. Der Spaß war es mir wert, während wir anderen uns zum Frühstück frisches Gehacktes mit Bäckerbrötchen schmecken ließen, bekam mein Kollege ein doch recht japanisches Bento ;)

Natürlich habe ich mich jetzt nicht extra hingestellt und nur für ein besonderes Bento gekocht aber ich habe die Reste vom Abendessen mit einigen Beilagen versehen und in eine Shokado Box gefüllt. Hier könnt ihr mein Abendessen sehen. Für mich gab es Sardine in Miso gegart, süß eingekochte Shiitake-Pilze, gedämpfter Kürbis, Hijiki-Möhren-Salat, Aubergine mit Hackfleischsoße und gedämpften Reis.

Den Hijiki-Möhren-Salat hatte ich zum Abendessen zubereitet und mir hat besonders die Farbkombination sehr gut gefallen. Die Brunnenkresse hat geschmacklich mit dem Salat sehr gut harmoniert. Den in Sojasoße marinierten Knoblauch habe ich nach einem Rezept von Bentoguy vom Bento Daisuki Forum zubereitet, allerdings lasse ich den Rest noch etwas länger marinieren.

Anpan wollte ich schon länger mal probieren und jetzt war es soweit. Obwohl Anko eigentlich nicht so meins ist, hat es mir hier doch geschmeckt.

Natürlich wollte ich auch einige unübliche Gerichte dabei haben und da fand ich so ein ganzes Fischchen ganz schön passend. Die Sardine habe ich in Miso gegart. Die Gurke in Miso wollte ich schon länger mal ausprobieren und mir haben sie echt gut geschmeckt. Die paar Enoki-Pilze kamen dann als Deko mit hinein.

Da es das Bento zum Frühstück geben sollte, dachte ich mir, das Hiyayakko gut passen würde.
Natürlich durfte etwas Gemüse nicht fehlen. Für den Gemüsepart kamen Aubergine mit Hackfleischsoße, gedämpfter Kürbis, süß marinierte Shiitake-Pilze und die obligatorische Tomate ins Bento.

Und natürlich musste auch noch etwas gedämpfter Reis mit Furikake und Shiso mit in die Box.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. und? alles aufgegessen? ^^
    ich hätt mich drüber gefreut, aber dann wahrscheinlich doch eher zum Mittag, morgens brauch ich was Süßes ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu meinem Erstaunen hat er alles aufgegessen aber nach den ganzen Sprüchen vorher, hatte er eigentlich keine andere Chance *ggg*
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Dein erstes Kollegenglück-Bento sah schon fantastisch aus, und dieses hier würde ich mir auch sofort kaufen, wenn ich es im Laden sehen würde. Ganz wundervolle Zusammenstellung lauter Speisen, die ich gerne esse.
    Und schön, dass es so gut bei deinem Kollegen ankam.
    Meiner Erfahrung nach sind die meisten ja eher zurückhaltend. Aber du hast ja schon mal geschrieben, dass deine Kollegen da sehr offen sind.
    Deine anderen Speisen schauen auch verlockend aus. Beim Anblick deiner Krabbensuppe wäre ich am liebsten gleich losgerannt, um Krabben zu besorgen. Bald ist es ja geschafft. Noch zwei Wochen Sitzfleisch trainieren, dann kann ich wieder (weiter weg) einkaufen gehen und die Küche unsicher machen. Deine Sardine reizt mich ganz besonders.
    Liebe Grüße,
    Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine männlichen Kollegen sind eigentlich auch eher zurückhaltend aber der Kollege hat sich da so rein manövriert, dass wir ganz schön hätten lästern können, wenn er es nicht gegessen hätte. ;) Und nach dem Kosten hat es ihm geschmeckt. Aber ich habe auch einen Kollegen, der sich selbst als Foodautist bezeichnet, der hätte nicht mal den Reis gekostet.
      Dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass bei Deiner Übersetzung alles weiter so gut läuft und Du wieder ordentlich shoppen kannst. Ich habe beim Einkaufen ja den Vorteil, dass ich auf dem Weg von Arbeit nach Hause an allen möglichen Geschäften vorbeikomme und da hat auch das Auto den Vorteil, dass ich das sozusagen auf dem Heimweg erledige. Bei der Sardine bin ich gespannt, ob sie Dir schmeckt. Ich fand sie echt lecker.
      Viele liebe Grüße Danii

      Löschen