Donnerstag, 30. Oktober 2014

Zauberhafte Bananenbonbons auf einem Halvasößchen


Desserts sind für mich immer der Höhepunkt eines Menüs und ich habe dann immer so viele Ideen, dass ich mich gelegntlich nicht entscheiden kann. Dieses Dessert will ich eigentlich schon zubereiten, seit ich aus dem Urlaub wieder zurück bin. Wir hatten dort ein Abendessen am Strand mit mit einem türkischen Menü. Als Dessert gab es da Hot Halva, lecker aber so bombastisch, dass man nur zwei - drei Löffel davon essen konnte. Seitdem bin ich am überlegen, wie ich Halva in ein etwas leichteres Dessert verwandeln kann und ich glaube, ich war erfolgreich. Mir ist hier ein zauberhaftes kleines Leckerli gelungen und da Ilona vom Süßblog nach "Zauberhaften Leckereien" sucht, nehme ich damit an ihrem Event teil, der noch bis morgen geht.



Zutaten:
1 Banane
100 g Halva (ich hatte Schokoladenhalva)
1 unbehandelte Limette
1 Teelöffel Honig
4 Blätter  Filoteig
3 Esslöffel  Butter
etwas Zucker zum Bestreuen
1 Stängel Zitronengras
2 Esslöffel Puderzucker
100 ml Sahne
4 Esslöffel frische Cranberries (ersatzweise TK-Beeren)
2 Esslöffel brauner Zucker
1/8 l Dessertwein

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Einige Zesten von der Limette abziehen und als Deko beiseite legen. Den Saft auspressen. Die Bananen schälen, in Würfel schneiden und mit etwas Limettensaft sowie dem Honig verrühren. Die Butter verflüssigen.

Die Filoteigblätter vorsichtig ausbreiten, jeweils zwei Blätter mit flüssiger Butter bestreichen, beide mit etwas Zucker bestreuen und jeweils mit einem zweiten abdecken. Das obere Filoblatt wieder mit Butter bestreichen.

Die so entstandenen Teigplatten in jeweils 4 Quadrate schneiden, dabei die Ränder gerade schneiden. Auf jedes Quadrat etwas von der Bananenmasse geben und ca. einen Esslöffel Halva ebenfalls über die Bananen bröseln. Den Teig aufrollen und mit Hilfe von in feine Streifen geschnittenem Zitronengras zu Bonbons zusammenbinden. (Wer so ein Grobmotoriker wie ich ist, sollte Küchengarn verwenden und das Zitronengras erst hinterher darum wickeln).

Die Päckchen mit der restlichen Butter beträufeln. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (keine Umluft) ca. 12 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Die Sahne erhitzen und das restliche Halva (eventuell etwas für Deko aufheben) hinein bröseln. Bei niedriger Hitze unter Rühren zu einer glatten Soße verarbeiten. Auf jeden Teller einen Klecks Soße geben und diese erkalten lassen.

Die Cranberries waschen und trockentupfen. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren, dann mit dem Dessertwein ablöschen und die Cranberries dazugeben. Alles ca. 10 Minuten einkochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig weg ist. Dann abkühlen lassen.

Alles zusammen anrichten und mit dem restlichen Halva und den Limettenzesten dekorieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ooh, zauberhaft! :-)
    Wirklich wunderschön angerichtet, Danii. Ich muss zugeben, ich musste erst einmal googeln, was Halva ist. Aha. Und was ist das hinten auf dem Teller? Diese Spirale? Ein Keks? Kommt ausgarnierungstechnisch jedenfalls sehr gut. Love it!^^
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lob :)
      Die Spirale ist das Schokohalva. Ich habe mir das im Urlaub auf einem türkischen Basar gekauft, so einem richtigen für Einheimische und da hatten die ganz tolle Sorten. Da konnte man sich einfach ein paar Stücke abschneiden lassen und die waren geschmacklich viel besser als das normale abgepackte für Touris.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Wow, das hört sich sehr lecker an ! :)
    Liebe Grüße,
    Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hat auch echt lecker geschmeckt ;)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen