Donnerstag, 23. Oktober 2014

Süße Sünde selbstgemacht


Da ich jetzt ja so einen tollen Multizerkleinerer habe, der eigentlich alles schreddert, habe ich mich mal an einem leckeren Schokoaufstrich versucht und der ist wirklich sehr lecker geworden. Gestern hatte ich ihn schon auf meinem Schoko-Bananen-Sandwich und der Rest wird am Wochenende vernichtet. Man kann dafür auch andere Nüsse verwenden aber ich fand Haselnüsse am passenden und ich hatte gerade welche da. Wer es nicht ganz so herb haben möchte, kann auch den Kakaoanteil minimieren aber ich bin ja eh ein Freund der Zartbitterschoki.

Zutaten:
100 g Haselnüsse
1/2 Vanilleschote
2 Esslöffel Agavendicksaft
2 Esslöffel Kakao

Zubereitung:
Die Nüsse ohne Fett leicht anrösten und erkalten lassen. In einem leistungsfähigen Mixer pürieren, dabei immer wieder Pausen einlegen, damit sich die Nussmasse nicht zu sehr erwärmt. Wenn eine cremige Paste (am besten kosten) entstanden ist, das Mark der Vanilleschote und die restlichen Zutaten dazugeben und nochmals gründlich mixen.
Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. klingt interessant!
    das mein Pürierstab das schafft, bezweifel ich aber leider... aber frau kann's sich ja mal merken.. schließlich bin ich irgendwann auch Besitzerin einer großen Küche und da kommt dann auch ein ordentlicher Mixer dazu! =D

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meinen alten hätte ich mit sowas mal geschrottet aber das Teil, dass ich neulich zum Testen hatten, schafft das dank 800 Watt ;)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen