Donnerstag, 18. Dezember 2014

Kirsch-Balsamico-Trüffel


Die Idee für diese Pralinen ist aus der Not heraus geboren, schnell aus zuhause vorhandenen Zutaten ein kleines Dankeschön zu zaubern. Ich hatte 5 kg Waldpilze geschenkt bekommen, mit der Bitte das Eimerchen, in dem sich die Pilze befanden, am nächsten Tag zurück zubringen. Natürlich wollte ich mich bedanken und habe auch überlegt, womit ich der Pilzsammerin eine kleine Freude machen könnte. Natürlich war die Idee Pralinen zurecht zumachen die erste. Auf dem Weg nach hause habe ich noch schnell ein paar Hohlkörper gekauft, zum Glück gibt es die bei Arko immer zu kaufen. Weil die Pralinen echt lecker waren, sogar ich habe da mal zwei genascht, habe ich diese in mein diesjähriges Weihnachtsprogramm aufgenommen.

Zutaten:
100 g Kirschfruchtaufstrich (mind. 75% Fruchtanteil)
150 g Bitterschokolade
20 g Butter
30 ml Aceto Balsamico (ein wirklich guter)
1 Palette Minihohlkörper (Zartbitter)
150 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:
Den Fruchtaufstrich erwärmen und noch etwas einkochen lassen, dabei immer weiter rühren, damit nichts anbrennt. Den Topf vom Herd nehmen und die kleingehackte Schokolade einrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Masse mit dem Stabmixer fein pürieren. Wenn die Masse abgekühlt ist, die Butter und den Balsamico unterrühren. Die Pralinenmasse in die Hohlkörper füllen, fest werden lassen und mit etwas temperierter Kuvertüre verschließen. Dann die Hohlköper mit der temperierten Zartbitter-Kuvertüre überziehen und eventuell dekorieren.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hey Danii,
    schmeckt man den Balsamico sehr raus? Ich würde die nämlich gerne nachmachen, als ein Weihnachtsgeschenk. =(^.^)=
    Viele Grüße, Sabrina ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      rausschmecken tut man den Balsamico nicht. Alles zusammen ist sehr aromatisch und die Kirsche dominierte bei mir und der Balsamico rundet das mit etwas Säure ab. Tipp von mir einfach den Balsamico schluckweise zugießen und einfach immer wieder abschmecken. Es sollte aber ein hochwertiger Essig sein und kein billiges saures Zeugs. Wenn Du nur einen einfachen Balsamico hast, den einfach etwas einkochen und einen Tropfen Honig dazu.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. Hey Danii,
      Vielen Dank für deine Antwort und Tipps! ^_−☆
      Viele Grüße, Sabrina ;-)

      Löschen