Montag, 1. Dezember 2014

Weihnachtsplätzchen 2014

Eigentlich wollte ich dieses Jahr mal wieder einen Adventskalender für meinen Blog machen aber ich habe einfach keine Zeit gehabt, etwas vorzubereiten und irgendwelcher Blödsinn sollte es auch nicht werden. Na ja das lässt sich jetzt nicht mehr ändern, vielleicht hole ich mir nächstes Jahr bei Euch Unterstützung und bereite einen Adventskalender mit Gastbeiträgen vor. Es könnte ja sein, dass es ein paar Leser gibt, die da mitmachen wollen.Statt Adventskalender gibt es jetzt wenigstens etwas anderes weihnachtliches. Ich wollte ja dieses Jahr keine Weihnachtsplätzchen backen. Na ja vornehmen tue ich mir das jedes Jahr und wie jedes Jahr halte ich mich nicht an mein Vorhaben. Letzte Woche hatte ich ein paar freie Tage und da komme ich immer auf solche Ideen. Dieses Jahr gibt es wie immer eine Mischung aus "alten" Rezepten, bei denen ich mir sicher bin, das sie schmecken und ein paar neuen, bei denen ich noch nicht genau weiß, was bei den Rezepten herauskommt. Und eigentlich war auch Sonja mit ihrer Rezepten für Backfaule dran schuld, dass ich doch wieder schwach geworden bin. Von ihr stammen auch meine Rezeptneuerwerbungen (die letzten 3 Rezepte), mal sehen, ob sie was werden. Die Rezepte zu allen Plätzchen gibt es in den nächsten Tagen und ich werde sie mit hier verlinken.

Zuckerkringel
Ein etwas rustikales Rezept das nur mit Schmalz funktioniert. Es ist also nicht für Vegetarier geeignet, denn mit einem anderen Fett wird der Teig nicht so schön blättrig.


Walnussplätzchen
Eine Plätzchensorte, die man auch noch kurz vor Weihnachten backen kann, da man diese frisch essen soll.

Weiche Kokosmakronen
Eine sehr leckere Variation des Klassikers, der glutenfrei daher kommt.

Vanillekipferl
Ein altes Familienrezept, dass die praktische Ergänzung zu den Makronen ist, da man hier nur Eigelb benötigt.

Haselnuss-Streifen

Plätzchen, die super einfach zubereitet sind und man braucht nicht einmal Ausstecher. Aber beim Backen empfiehlt es sich, die Plätzchen genau zu beobachten, denn der Punkt von goldbraun bis hin zu verbrannt geht extrem schnell.

Schneeplätzchen
Das ist eine Sorte, die schon meine Oma gebacken hat und die unbedingt eine Woche ruhen sollten.

Matcha-Sandtaler
Bei Matcha-Keksen werde ich immer schwach.

Snickerdoodles
Lustiger Name für echt leckere Plätzchen.

Schokoladen-Cookies
Sehr schokoladige Plätzchen, die man ja nicht zu lange backen sollte, wenn sie saftig bleiben sollen.

Schoko-Plätzchen mit Koffeinkick
Im Original als Cookie kommen sie bei mir eher als lecker Schoko-Häufchen daher.



Da meistens nicht alles so klappt wie man sich das vornimmt, bin ich am Wochenende nicht dazu gekommen, alle Plätzchen weg zu backen. Deshalb werden die Bilder ergänzt soweit ich mit dem Nachbacken fertig bin.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hey Danii,
    so viele tolle Inspirationen! Na da werd ich doch mal, wenn ich Zeit habe wieder ein paar Kekse backen. ♥_♥ Wenn du willst könnt ich dir auch irgendwann mal helfen mit einem kleinen Gastbeitrag für Weihnachten oder so. (habe allerdings keinen Blog) ^.^
    Viele Grüße, Sabrina ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Sabrina,
      schön, dass ich Dich inspirieren konnte. Das mit dem Gastbeitrag können wir gerne machen. Du kannst mir den Beitrag ja mailen und ich veröffentliche ihn unter Deinem Namen. Wenn Du eine Idee hast, sag einfach Bescheid.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen