Samstag, 14. Februar 2015

Bento Nr. 388 Spiegelei-Frühstücksmuffins


Da zeigt es sich mal wieder, dass Ordnung sehr wichtig ist. Bei Sortieren und Ordnen meiner Bilder fand ich das Bento unter den bereits verwendeten. Aber trotz ausgedehnter Suche, konnte ich keinen Beitrag finden, bei dem ich es verwendet hätte. Deshalb wird es gleich heute veröffentlicht, denn die Idee ist einfach zu lecker, um sie in der Versenkung verschwinden zu lassen.

Die Spiegelei-Muffins schmecken übrigens sowohl warm als auch kalt und sie sind nicht nur fürs Bento geeignet sondern auch für Frühstücks- und Brunchbüfets.

Zutaten für jeweils 1 Spiegelei-Muffin:
1 Scheibe Vollkorntoast
1 Scheibe Bacon
1 Ei
etwas Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Die Rinde vom Toast entfernen und mit einem Rollholz (Nudelholz) etwas flach drücken. Dann etwas Butter darauf streichen und alle 4 Ecken etwas einschneiden. Das Brot herumdrehen und wie auf dem Bild vorfalten. Dann in eine Muffinmulde legen. Die Scheibe Bacon halbieren und über Kreuz in die Toastmulde legen, ein Ei hineinschlagen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) ca. 12 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen und aus der Form entfernen.

Unter die komplett erkalteten Muffins einige Salatblätter legen und die zwei freien Ecken einmal mit Möhrenstreifen und Cocktailtomaten und einmal mit einem Silikonförmchen mit Ananaskugeln, Weintrauben und getrockneten Cranberries füllen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Oh das sieht so lecker aus *-*
    *yummi yummi yummi*
    da möchte man sich doch glatt reinlegen ^^
    Da ich mir gerade ein paar Toast Hawai im Ofen überbacke, habe ich mich gefragt, ob diese Art von "Toastmuffins" auch mit Schinken, Ananas und Käse funktionieren würde, oder ob die ganze Sache durch die Ananas zu sehr durchweichen würde.... Was meinst du?

    Runny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar würde das auch funktionieren. Du musst die Ananas nur gut abtropfen lassen. Ich denke einfach wie oben zurecht machen nur statt dem Ei Ananaswürfel und Käse auf den Schinken füllen. Probier es doch einfach aus.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Oh lecker. Die habe ich auch mal gemacht nur ohne toast. Sie liessen sich allerdings fast gar nicht aus den formen lösen. Das ergebnis sah nicht sehr appetitlich aus ;) ich werd mal deine variante mit brot testen :D LG Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Toastbrot bin ich auch schon gescheitert. Wir haben die dann aus der Form gelöffelt ;)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen