Donnerstag, 22. Oktober 2015

Steinpilzknödel in Petersiliensoße


Was für ein Zufall bei mir gibt es leckere Steinpilze in Knödelform und bei Zorra startet das neue Blogevent von Barbara und Mario mit dem Thema "Wild&Pilz". Wild hatte ich gerade keines da aber ich könnte mir die Steinpilzknödel gut zu einem leckeren Wildgulasch oder Braten vorstellen.

Ich hatte frische Steinpilze, man kann aber auch ca. 60 g getrocknete nehmen. Die sollten man nur vorher in lauwarmen Wasser einweichen. Wenn man die Pilze dann anbrät, diese vorher etwas ausdrücken und 1-2 Esslöffel vom Einweichwasser aufheben und später zur Knödelmasse geben.

Zutaten:
4-5 altbackene Brötchen (ca. 250 g)
250 g Steinpilze
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 Esslöffel Butter
200 ml Milch
2 Eier
3 Esslöffel Mehl
500 ml Brühe (ich hatte welche vom Rind)
1 Bund Petersilie
150 g Schinkenspeck
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Steinpilze putzen, eventuell abspülen und fein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln. Zusammen mit den Pilzen in einem Esslöffel Butter anbraten. Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen und die Milch dazu gießen. Alles aufkochen lassen.

Die Brötchen in gleichmäßige Würfel schneiden, dann die Pilze darüber gießen, alles vermischen und abkühlen lassen. Die Eier zur abgekühlten Masse geben und mit der Hand gründlich vermischen. Die Knödelmasse ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Zwei Stück Alufolie zurechtlegen und darüber Frischhaltefolie legen, jetzt jeweils eine Hälfte des Knödelteiges auf jede Folie verteilen und erst die Frischhaltefolie aufrollen und dann die Alufolie darum wickeln. Die Enden gründlich verschließen. In leicht köchelndem Wasser 30 Minuten garen.

Währenddessen die Petersilie fein hacken und 2 Esslöffel Butter schmelzen, dann das Mehl dazugeben und gut verrühren. Die Brühe schluckweise dazugießen und unter Rühren ausquellen lassen. Zum Schluss die feingehackte Petersilie dazu geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Nun die Knödelrolle aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen. Knödel aus dem Tuch wickeln und mit einem scharfen Messer in fingerdicke Scheiben schneiden. Den Schinkenspeck in kleine Streifen schneiden und in der restlichen Butter braten, dann zur Seite schieben und in dem Fett die Knödelscheiben von beiden Seiten anbraten.

Die Knödelscheiben jeweils auf etwas Petersiliensoße anrichten und die Schinkenstreifen darüber verteilen. Die restliche Soße separat dazu reichen. (Bei uns müssen Knödel in der Soße schwimmen.)


Blog-Event CXIV - Wild & Pilz (Einsendeschluss 15.11.2015)


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hallo Danni,

    eine tolle Idee! Aromatische Steinpilze verarbeitet in einem Servietten-Knödel und dazu eine Petersilien-Sauche. Wunderbar!

    Als Topping dann noch etwas ausgebratener Schinkenspeck - mit Bacon wird alles besser...

    Viele Grüße
    Mario

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mario,
      ich freue mich, dass Dir das Rezept gefällt und ja der Bacon hat es geschmacklich echt herausgerissen. Mal sehen, ob mir nocheinmal etwas passendes einfällt.

      Viele Grüße Danii

      Löschen
    2. Hallo Danii,

      das würde mich freuen!

      Viele Grüße
      Mario

      Löschen