Sonntag, 23. Juli 2017

Wolfsbarsch zu Rote-Beete-Nudeln


Immer wieder werde ich gefragt, wie ich auf die Ideen für meine Gerichte komme. Mein heutiges Essen ist ein schönes Beispiel dafür, wie ich meine Ideen finde.

In meiner Lieblingsspeisebar gab es Wolfsbarsch an Rote-Beete-Himbeer-Nudeln und das fand ich so lecker, dass ich es nachkochen wollte. Natürlich habe ich alles ein bisschen anders gemacht, es wäre ja sonst auch langweilig.

Gerade die Kombination Nudeln mit roter Beete hat es mir angetan. Vorallem weil es seit kurzem bei uns Rohkostnudeln aus rote Beete, Zucchini und Möhren zu kaufen gibt. Natürlich kann man sich diese Nudeln mit einem Spiralschneider auch selber machen aber ich will mir nicht noch ein Küchengerät zulegen, dass ich dann nur 2-3mal im Jahr nutze.

Übrigens haben wir uns den Wolfsbarsch geteilt. Allerdings habe ich das erst nach dem Fotografieren gemacht, denn nach dem Filetieren und Entfernen der Gräte war die Fisch nicht mehr wirklich fotogen ;)

Zutaten für 2 Portionen:
1 Wolfsbarsch
2 Esslöffel rotes Pesto
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Mehl
500 ml Gemüsebrühe
1-2 Esslöffel Senf mit Honig
2-3 Zweige Dill
1 rote Zwiebel
200 g Rote Beete Rohkostnudeln
2-3 Esslöffel Himbeer-Balsamico
200 g frische Bandnudeln
Pfeffer, Salz, Zucker
Öl zum Braten
Zitrone

Zubereitung:
Die Haut des Wolfsbarschs auf beiden einschneiden, dann mit dem Pesto einreiben und mit Pfeffer und Salz würzen. Kühl stellen.

Die Butter zerlassen, das Mehl dazu geben, verrühren und unter Rühren 300 ml Gemüsebrühe dazu gießen. Das Mehl ausquellen lassen, dann den Senf einrühren und mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken. Den Dill fein hacken und ebenfalls zur Senfsoße geben.

Etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebel anschwitzen, dann die Rote Beete zugeben und ebenfalls etwas anbraten. Dann die restliche Gemüsebrühe und den Balsamico dazu geben und alles auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Deckel entfernen und die Kochflüssigkeit reduzieren. Eventuell mit einigen Spritzern Zitronensaft und etwas Zucker abschmecken.

Jetzt den Fisch in etwas Öl von beiden Seiten cross anbraten, dann bei niedriger Temperatur garziehen lassen.

Die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und zu den Rote- Beete-Nudeln geben. Alles gut miteinander vermischen und mit dem Fisch zusammen servieren. Eventuell mit etwas Dill und Zitrone dekorieren.

Sehen die Nudeln nicht einfach genial aus. Ich habe schon wieder Appetit.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten