Sonntag, 20. April 2014

Osterdeko - Kresseeier


Eigentlich hatte ich für heute ein Rezept für leckere Polentaküchlein geplant aber die haben gestern einfach nicht funktioniert und sind nicht aus den Formen gekommen. Da muss ich noch etwas am Rezept feilen. Da ich aber unbedingt einen österlich angehauchten Beitrag veröffentlichen möchte, gibt es heute eine Anleitung für Kresseeier. Diese hatte ich letztes Jahr als Tischdeko bei meinem Osterbrunch.

Man benötigt dafür:
leere, saubere Eierschalen, Wattepads oder auch einfache Watte und natürlich Kressesamen.

Zuerst die Wadepads etwas auseinanderzupfen.

Die Watte locker in die Eierschale legen.

Zum Schluss den Samen dünn ausstreuen und dann regelmäßig gießen.

Hier habe ich ein Kresseei als "Platzkarte" verwendet.

Man kann die Kresseeier aber auch sowie hier mit selbstgefärbten Eiern oder sowie auf dem Bild ganz oben mit Kerzen dekorieren.

Kommentare:

  1. Das mit dem Kresseei als Namenskartenersatz gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kam auch bei meinen Brunchgästen gut an.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. schöne Idee =)
    ich will mal versuchen, die leeren Eierschalen als Teelicht-Ständer zu missbrauchen.. weiß nur noch nicht so richtig, wo ich die Eierchen dann hinstelle (weiß ja nicht wie heiß die werden Oo)
    aber die Kresse-Eier werd ich mir mal für nächstes Jahr merken, das ergänzt sich bestimmt auch niedlich =D

    liebe Ostergrüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Teelichthalter könnte ich mir die auch gut vorstellen, wenn Du die normalen Teelichter verwendet, müßten die das eigentlich abkönnen.
      Liebe Ostergrüße Danii

      Löschen