Samstag, 27. April 2013

Belgische Waffeln


Es ist Samstag und Kaffeebesuch hat sich angemeldet. Was soll ich backen, will ich überhaupt backen. Nee nicht wirklich da bleibt wieder soviel übrig, dass aufgegessen werden möchte. Ok meine Kollegen sind nicht böse darüber, wenn ich Montag meine Backreste mitbringe aber zur Zeit diätieren einige und da will ich auch niemanden verleiten. Zeit hatte ich heute Vormittag auch nicht wirklich und irgendwie habe ich Appetit auf Waffeln, schöne frische Waffeln mmmmmm lecker. Mir fiel dann ein, dass ich letztes Jahr in einer Lecker-Zeitschrift ein Rezept für belgische Waffeln gelesen hatte. Also Zeitschrift rausgesucht, geschaut ob alle Zutaten vorhanden sind und dann den Teig angerührt.

Ich fange an meine Waffeln zu backen und schieße schon mal ein Foto zwischendurch. Dann habe ich mich hingesetzt und diesen Beitrag geschrieben, denn bisher ist noch kein Besuch da und warten ist nicht meins ;D

Zutaten:
1 Glas Schattenmorellen
1 Esslöffel Speisestärke
1 Vanilleschote
500 g Mehl
1 Prise Salz
1 Esslöffel Vanillinzucker
1,5 Esslöffel Zucker
3 Eier
 300 g flüssige Butter
1 Würfel Hefe
1 Tasse lauwarme Milch
200 g Hagelzucker

Zubereitung:
Zuerst das Mehl mit Vanillezucker und Salz vermischen. Dann die Hefe mit einem Teelöffel Zucker so lange rühren, bis sie flüssig wird. Die lauwarme Milch unterrühen. Die Milchmischung mit der Butter und den Eiern zum Mehl geben und gründlich verrühren. Dann den Teig ca. eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Kirschen abgießen, dabei den Saft auffangen und gut abtropfen lassen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen. Vanilleschote und -mark mit dem Kirschsaft und 1 Esslöffel Zucker aufkochen. Die Stärke mit etwas Wasser glatt rühren und in den Saft einrühren. Dann unter Rühren kurz köcheln lassen. Jetzt die Kirschen unterrühren und abkühlen lassen.

Danach den Hagelzucker unter den Teig rühren und die Waffeln im Waffeleisen ausbacken. Für Belgische Waffeln benutzt man eigentlich ein viereckiges Waffeleisen, da ich so eines aber nicht besitze, habe ich in mein Waffeleisen einfach jeweils einen Klecks Teig in die Mitte gegeben und habe dann die die Waffeln ausgebacken. Übrigens ist die dunkle Farbe normal, da der Hagelzucker beim Ausbacken karamellisiert.

Die Waffeln mit den Kirschen anrichten und eventuell mit etwas Hagelzucker bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Mmmh, irgendwann werde ich mir das Waffeleisen für belgische Waffeln holen.
    Aber wie sagtest du eins, zuvor muss was anderes weg. *g*
    Mein altes Waffeleisen macht es nicht mehr lange. Dann kann es ersetzt werden. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch nur ein normales Waffeleisen. Da habe ich einfach nur einen Klecks Teig in die Mitte gesetzt und nicht so doll zugedrückt. Das hat auch gut funktioniert. Aber wenn das alte sowieso am Kaputtgehen ist, schlag zu ;D

      Löschen
  2. Das geht mit nem normalen Waffeleisen auch??? Also so ein Teil was in den Sandwichmaker kommt????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Dein Sandwichmaker so ein Kombigerät ist, in das man Waffeleisenplatten einsetzen kann, klar warum nicht. So ein Teil habe ich auch. ;D

      Löschen