Freitag, 26. Juli 2013

Scharfer Hacktopf


Heute gibt es ein sehr schnelles, einfaches Gericht. Die Grundidee dafür hatte ich mal bei Kochbar gefunden. Dann kam einfach alles hinein, das in meiner Küche weg musste. Besonders pikant fand ich dabei die Gürkchen. Ich habe den Hacktopf schön scharf gewürzt aber das kann ja jeder für sich selbst entscheiden und gerade bei der Hitze verträgt es ja auch nicht jeder. Im übrigen muss man auch den Paprika nicht unbedingt häuten. Ich mache das immer, damit das fertige Essen bekömmlicher ist. Ich bekomme von der Schale immer Sodbrennen und deshalb verwende ich prinzipiell nur gehäuteten bzw. geschälten Paprika.

Zutaten:
1 roter Paprika
1 Zwiebel
4 mittlere Kartoffeln
1 mittlere Dose Mais
6 Cornichons
250 g Hackfleisch (ich hatte halb Rind, halb Schwein)
1 l Gemüsebrühe
2 Esslöffel Ajvar
1 Teelöffel türkisches Fleischgewürz
1 Knoblauchzehe
200 ml Sahne
Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Paprika vierteln und die Kerne entfernen. Dann solange unter den Grill legen, bis die Haut schwarz wird. Ein nasses Küchentuch darauf legen und dann die Haut abziehen. Den Paprika würfeln. Die Kartoffeln, Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. Alles in etwas Öl anschwitzen, wenn die Zwiebeln leicht gebräunt sind, dann das Hackfleisch krümelig anbraten. Das Tomatenmark dazu geben, ebenfalls anschwitzen. Dann die Brühe angießen und alles kräftig würzen. Die Cornichons würfeln und mit dem Mais zur Suppe geben. Zum Schluss Sahne und Ajvar unterrühren und alles pikant abschmecken.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. der klingt ja mal total lecker =D
    davon würd ich jetzt gern'n Schüsselchen haben.. mit dem frischen Zwiebelbrot was wir hier haben... mhhhhhh, lecker!

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider schon alle aber Zwiebelbrot dazu klingt lecker.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen