Donnerstag, 29. August 2013

Bandnudeln mit Pfifferlingen


In letzter Zeit kommen mir meine Ideen fürs Essen häufig beim Einkaufen. So war es auch mit den jungen Pfifferlingen. Die habe ich auch erstmal gekauft und dann beim restlichen Einkauf überlegt, was ich damit anstelle. Erst wollte ich was mit Blauschimmel und Schweinelende kochen aber dann hatte ich doch keinen Appetit auf Fleisch und Blauschimmel wäre wahrscheinlich geschmacklich zu kräftig für den feinen Pfifferlingsgeschmack.

Zutaten:
500 g Pfifferlinge
400 g Bandnudeln
2 Schalotten
1/8 l Weißwein
1 Becher Sahne
1 Esslöffel Butter
Schnittlauch zum Garnieren
Pfeffer, Salz, Zucker

Zubereitung:
Die Pfifferlinge putzen und gründlich waschen, dann abtropfen lassen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Zuerst die Schalotten anschwitzen, dann die Pfifferlinge dazu geben und anbraten. Einige Pilze beiseite tun und warmhalten. Mit dem Wein ablöschen, kurz aufkochen und dann die Sahne dazu gießen. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen. Die Soße etwas reduzieren.

Währenddessen die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen und mit der Soße vermischen. Anrichten und die aufgehobenen Pfifferlinge darüber geben, mit Schnittlauch und gehobelten Parmesan bestreuen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ich liebe Pfifferlinge und esse sie auch gerne so ähnlich zu Pasta. Leider ist mein Mann einer von diesen Pilz-Hassern und ich hab selten Lust extra was mit Pilzen nur für mich zu kochen. Umso mehr freue ich mich, wenn ich in Polen bin, denn die Polen sind definitiv Pilzweltmeister. Da sammelt nicht nur fast jeder Pilze, sie kommen auch in fast jedes Gericht.^^ Meine Tante hat mich auch wieder ordentlich versorgt, als wir sie besucht haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe früher auch nicht besonders gerne Pilze gegessen aber dann habe ich mich langsam herangetastet und jetzt bereite ich sie sehr gerne zu. Mit polnischen Pilzen hat mich meine Tante auch immer versorgt, besonders die Steinpilze waren da besonders lecker, die gibt es ja hier frisch nirgends zu kaufen.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Danke für das Rezept... ich glaube, damit werde ich meinen Mann mal heute Abend überraschen!
    LG
    Dine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann lasst es euch gut schmecken ;D
      Liebe Grüße Danii

      Löschen