Samstag, 21. Januar 2012

Verlorene Eier in süß-saurer Soße


Eigentlich müsste man das Essen ja wiedergefundene Eier nennen, da man sie ja in der Soße verliert und dann wieder findet ;-)
Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter und gelegentlich koche  ich es auf besonderen Wunsch meiner Mitesser. Es ist aber auch wirklich lecker.

Zutaten für 2 Personen:
400 g mehligkochende Kartoffeln
4 Eier
100 g Schinkenspeck
1/2 Zwiebel
ca. 200 ml Milch
2 Esslöffel Mehl
Essig
2 Esslöffel Butter
Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. In Salzwasser garen. Derweil die Zwiebel schälen und würfeln. In der Butter mit dem gewürfelten Schinkenspeck leicht anbräunen. Das Mehl dazu geben und alles verrühren, bis sich das Mehl komplett mit dem Fett verbunden hat. Dann schluckweise mit Wasser (ca. 550 ml) aufgießen und zwischendurch immer ausquellen lassen, bis eine sämige Soße entstanden ist. Wenn man das Wasser auf einmal dazu gibt, gibt es Klümpchen. Die Soße einige Minuten köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet. Dabei alles mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig kräftig süß-sauer abschmecken, es kann ruhig etwas überwürzt sein, denn durch die Eier verliert die Soße wieder an Geschmack.

Dann die Eier einzeln in einer Tasse aufschlagen und in die heiße Soße gleiten lassen, auf niedriger Temperatur mit geschlossenem Deckel stocken lassen.

Ich verwende dafür gerne meinen Wok, denn auf Grund der Beschichtung setzt da nichts an. Denn die süß-saure Soße brennt gerne mal an. Außerdem passen in den Wok auch 8 Eier, wenn man für 4 Personen kochen möchte.

Die Kartoffeln abgießen und durch eine Presse drücken, dann mit einem Schneebesen und der heißen Milch zu einem lockerer Kartoffelbrei verarbeiten. Mit Salz und etwas Muskat abschmecken. Alles zusammen servieren.

Kommentare:

  1. Du machst das Ei tatsächlich wie eine Art Spiegelei in die Soße ? Das habe ich noch nie gesehen. Zerkocht das nicht irgendwann ? Ich kenne das nur mit ganzen gepellten Eiern :-(

    Mann lernt nie aus.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja Spiegeleier werden ja gebraten und hier das nennt sich poschieren. Und ja wenn Du sie zu lange in der Soße lässt, zerkochen die Eier und das Eigelb wird schön blau ;)
      Viele Grüße Danii

      Löschen