Dienstag, 31. Januar 2012

Weiße Tomatensuppe


Ich habe eine neue Koch-Event-Reihe entdeckt, die ich sehr interessant finde. Uwe von Highfoodality veranstaltet diese Reihe und am Ende soll ein Cookbook of Colors entstehen. Jeden Monat steht unter einer anderen Farbe, dass heißt, passend zur jeweiligen Monatsfarbe können Gerichte gekocht werden. Der  Januar startet im Zeichen der Farbe Weiß, passt ja jetzt sogar zum Wetter.


Ich habe mich für meine weiße Tomatensuppe entschieden. Die schmeckt so lecker tomatig und ist dabei total weiß. Die überraschten Gesichter nach dem ersten Löffel Suppe sind immer sehr lustig.

Zutaten:
4 Kilo sehr reife Tomaten
½ Bund Basilikum
½ l Gemüsebrühe
2 Schalotten
1 Zehe Knoblauch
400 ml Sahne
5 Esslöffel weißer Balsamico
etwas Butter
Salz, Zucker und weißer Pfeffer

Zubereitung:
Bis auf zwei Tomaten alle waschen, Stielansatz entfernen und würfeln. Dann zusammen mit dem gewaschenen Basilikum und der Gemüsebrühe pürieren. Einen Durchschlag mit einem Geschirrtuch auslegen und das Tomatenpüree über Nacht abtropfen lassen und den Fond auffangen. Dabei nicht pressen, sonst wird der Fond rot.

Die Schalotten und den Knoblauch schälen und würfeln. Beides in etwas Butter ohne Farbe anschwitzen. Mit dem Tomatenfond ablöschen und etwas einreduzieren. Die Sahne dazugeben und nochmals etwas reduzieren lassen. Mit Balsamico, Salz, Zucker und weißem Pfeffer abschmecken. Mit einem Pürierstab etwas aufschäumen.

Die restlichen Tomaten häuten und entkernen und fein würfeln und in die Suppe geben.

Wenn das Thema nicht die Farbe Weiß gewesen wäre, wären noch ein paar Croutons, Tomatenwürfel und Petersilie dazu gekommen.

Kommentare:

  1. Die weiße Tomatensuppe sieht sehr lecker aus, die werde ich, wenn es wieder schöne reife Tomaten gibt, auch mal probieren. Dann tische ich die auf und verrate keinem was es ist, mal sehen wie die Leute reagieren. XD

    AntwortenLöschen
  2. Genau so habe ich das erste Mal auch gemacht, die Gesichter beim Essen einfach göttlich. *fg*

    AntwortenLöschen
  3. KLasse! Ich dachte bisher immer, dass man die Farbe dazu "rausziehen" muss (mit Eiweiss irgendwie) . aber wenn es auch so geht wirds probiert!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass sich die rote Farbe rausziehen lässt aber so geht es recht einfach und man hat dann noch schöne Tomaten für eine fruchtige Tomatensoße. LG

      Löschen