Montag, 11. März 2013

Graupensuppe


Da hatten wir gerade mal 3 Tage Frühling und jetzt ist es schon wieder grau, nass und ekelig. Bei so einem nass-kaltem Wetter brauch ich immer etwas, das von innen wärmt und eine schöne heiße Suppe ist da genau das richtige. Weil ich gerade mit Graupen herum experimentiere, wurde es heute eine sehr schmackhafte Graupensuppe.

Zutaten:
2 Hühnerkeulen
200 g mittlere Graupen
2 Möhren
4-5 Wirsingblätter
1 Stück Sellerie
1/2 Stange Porree
1 Lorbeerblatt
etwas Liebstöckel
Pfefferkörner
Salz

Zubereitung:
Die Hühnerkeulen mit Wasser bedecken und mit den Gewürzen (am besten in einem Teebeutel) ca. 45 Minuten garen. Die Gewürze entfernen, die Hühnerkeulen ebenfalls herausnehmen, die Haut entfernen und das Fleisch ablösen. Das Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse in der Hühnerbrühe bissfest garen.

Die Graupen in kochendem Salzwasser 20 Minuten garen. Dann in ein Sieb gießen und mit etwas heißem Wasser abspülen. Das Hühnerfleisch und die Graupen zur Suppe geben.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Grauensuppe. <3
    Wie ich sie liebe.
    Leider essen meine beiden Männer sowas gar nicht, also kommt es nicht auf den Tisch. ;)

    LG Shou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann ja aus Graupen soviel machen und wenn man seine Mitesser mit anderen Gerichten angefixt hat, probieren sie bestimmt auch mal eine Graupensuppe.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Dir wurden einige Blogposts geklaut:
    http://peliskveo.blogspot.de/2013/03/graupensuppe.html

    Ist einer davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir so eine Frechheit habe ich ja noch nie erlebt. Ich kümmere mich gleich drum.

      Danke und liebe Grüße Danii

      Löschen