Freitag, 29. März 2013

Hefezopf mit Pflaumenmusfüllung


Der Osterzopf hat bei uns schon eine richtige Tradition. Allerdings backe ich ihn nicht nur Ostern, dazu schmeckt er einfach viel zu gut. Als Grundlage für den Zopf verwende ich meinen normalen Hefeteig, allerdings habe ich den Butteranteil im Teig erhöht, da der Zopf sonst leicht trocken wird.

Zutaten:
500 g Mehl + etwas zum Verkneten
250 ml Milch + etwas zum Bestreichen
1 Ei
1 Würfel Hefe
100 g Zucker
70 g flüssige Butter
1 Prise Salz
9 Esslöffel Pflaumenmus
1 Eigelb
Hagelzucker

Zubereitung:
Einen Hefeteig so wie hier zubereiten. Dafür aus der Hefe der Milch und 100g Mehl eine Hefestück bereiten. Nachdem sich das an einem warmen Ort verdoppelt hat, das restliche Mehl, die Butter, das Ei, das Salz und den Zucker unterkneten. Erneut an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig zu einem Rechteck (30x40cm) ausrollen und in drei gleich breite Streifen zerteilen. Auf die linke Seite jedes Streifen 3 Esslöffel Pflaumenmus streichen. Von der langen Seite her aufrollen.

Die drei Hefestränge wie auf dem Bild miteinander verflechten.

Die Enden jeweils unter den Zopf schlagen, leicht andrücken.

Das Eigelb mit etwas Milch verrühren und damit den Zopf bestreichen.

Jetzt reichlich Hagelzucker darüber streuen.

Den Zopf bei 200°C ca. 35-40 Minuten backen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. mhhhhh.. da der Liebste keinen Möhrenkuchen wollte ("*entsetzter Blick* MÖHRENkuchen???"), überleg ich schon seit Freitag was ich backen könnte.. Hefezopf war mir immer zu trocken und zu langweilig, aber mit Pflaumenmusfüllung - das klingt lecker =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Möhren darf man doch Männern nicht verraten. Bei mir war das immer ein Nusskuchen und wenn er dann zur Hälfte aufgegessen war, habe ich die Möhren gebeichtet. Ich durfte ihn dann trotz Möhren immer wieder backen. ;D
      Wenn Du den Hefezopf versuchst, dann am besten mit Mühlhäuser Pflaumenmus, das ist so schön aromatisch.
      Liebe Ostergrüße Danii

      Löschen
  2. Ich backe es gerade bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche nach. Köstliches und narrensicheres Rezept! Ich variiere heute mit der Füllung, bin gespannt aufs Ergebnis. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann da schon ganz schön bei den Füllungen variieren, ich kenns mit verschiedenen Marmeladen,Quark, Äpfeln und Nüssen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen