Sonntag, 24. März 2013

Geschmortes Tomatenhühnchen


Ein Klassiker bei uns ist dieses geschmorte Tomatenhühnchen. Mit Baguette und einem frischen Salat ergibt es ein schmackhaftes Abendessen. Mit Reis oder Nudeln und Champignons (so wie heute) hat man ein sehr leckeres Mittagessen.
Dieses Gericht ist auch hervorragend geeignet, wenn man Gäste erwartet. Man bereitet es vor und dann gart es im Backofen vor sich hin.

Als Partyversion nehme ich meistens nur Unterkeulchen, brate die in der Pfanne an, lege sie dann auf ein tiefes Backblech und begieße die Hühnerbeine mit der Tomatensoße. Das Ganze schiebe ich eine dreiviertel Stunde vor dem Essen in den Ofen und dann gibt es Baguette dazu. Sie schmecken allerdings auch kalt sehr gut.

Open Door Geburtstags-Event (Einsendeschluss 24. März 2013)

 Ich habe heute entdeckt, dass Dorothée von Bushcooks Kitchen den zweiten Geburtstag ihres Blogs feiert und deswegen ein Gewinnspiel veranstaltet. Da sie im April selbst mit einem Open Day Geburtstag feiern möchte, sucht sie Rezeptideen für dieses Event. Ich möchte dafür mein Tomatenhühnchen beisteuern.

Zutaten für 4 Personen:
4 Hühnerkeulen
500 g frische Champignons
400 g Bandnudeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Dose stückige Tomaten
4 Esslöffel Tomatenmark
1/8 l Rotwein
1/8 l Orangensaft
Olivenöl
Oregano
Basilikum
edelsüßer Paprika
Pfeffer, Salz
Zucker

Zubereitung:
Die Hühnerkeulen mit Pfeffer und Salz würzen und in Olivenöl von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

Die Champignons putzen, waschen und vierteln. Im Bratenfett anschwitzen und mit Pfeffer und Salz würzen. Ebenfalls aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Jetzt die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Diese ebenfalls im Bratfett goldbraun anschwitzen, das Tomatenmark dazu geben und ebenfalls anrösten. Alles mit dem Rotwein und dem Orangensaft ablöschen und aufkochen lassen. Nun die Tomaten dazu gießen, mit Oregano, Basilikum, edelsüßem Paprika, Pfeffer, Salz und Zucker würzen.

Die Hühnerkeulen in die Pfanne (ich habe eine, da kann man den Griff abnehmen, es geht aber auch eine Auflaufform oder ein Bräter) setzen und mit der Tomatensoßen begießen. Bei 180°C im Backofen ca. 1 Stunde (kommt auf die Größe der Keulen an) garen, dabei immer mal wieder mit der Tomatensoße begießen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Champignons dazugeben.

Währenddessen die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Die Soße eventuell noch einmal abschmecken und alles zusammen anrichten.





Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Liebe Danii, vielen Dank für Deinen Beitrag. Da gehen die Gäste bestimmt nicht hungrig heim, wenn es Dein Hühnchen gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, dass ist noch nie passiert. ;D

      Löschen
  2. Oh, das klingt aber echt verlockend, yummy.
    Was für Rotwein nehem ich denn da am besten?
    Trockenen oder lieblichen?
    Lieben Gruß
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme immer trockenen, denn man möchte ja durch die Säure den Geschmack der Tomaten anheben. Du kannst aber auch den Rotwein durch Orangensaft ersetzen, wenn z. B. Kinder mitessen.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  3. Super vielen Dank.
    Das mit dem Gewinnspiel habe ich gar nicht gesehen :D
    Ich würde mich freuen, wenn du mich in deine Blogliste aufnimmst.
    Ganz lieben Gruß
    Rebecca

    AntwortenLöschen