Dienstag, 16. Februar 2021

Beignets - Fettgebäck aus New Orleans


Fasching ist ja so gar nicht meins. Auch ohne Corona bin ich ein wirklicher Faschingsmuffel. Aber natürlich gibt es auch Sachen die mir an Fasching gefallen, wie zum Beispiel das leckere Fettgebäck, das man zu der Zeit immer wieder gerne isst. Hier bei uns sind das ja eher Berliner, Pfannkuchen, Kräppelchen, Kameruner, Krapfen oder Mutzen. Im Prinzip sind die Rezepte recht ähnlich. Zumeist wird Hefeteig manchmal auch ein Backpulverteig in Öl ausgebacken und dann mit Zucker bestreut bzw. darin gewälzt.

In New Orleans wird ja auch sehr gerne gefeiert und dort gehören die kalorienhaltigen Beignets zum „Fat Tuesday“(bei uns Faschingsdienstag) dazu. Einfach um sich nach den feierträchtigen Tagen wieder zu kräftigen. Die leckeren Teigteilchen haben Auswanderer aus Europa mit nach Amerika gebracht. Besonders leckere soll es im Café du Monde am Rande des historischen French Quarter geben. Passend dazu wird ein in den Südstaaten üblicher Zichorienkaffee (Milchkaffee aus Kaffeebohnen und gerösteten Chicoréewurzeln) serviert.

Der fertige Teig ist sehr weich, muss auch so sein, sonst werden die fertigen Beignets nicht so schön fluffig. Ich habe dafür dann lieber meine Küchenmaschine verwendet, natürlich kann man den Teig auch mit der Hand kneten.

Zutaten:
150 ml lauwarme Milch
1 gestrichener Teelöffel Trocken-Hefe
1 Esslöffel flüssige Butter
1 kleines Ei
1 Esslöffel Zucker
1 kräftige Prise Salz
300 g Mehl (Typ 550)
1 l Sonnenblumenöl zum Frittieren
Puderzucker nach Geschmack

Zubereitung:
Hefe, Zucker und Milch mit dem Knet- und Mahlaufsatz 1 Minute auf Stufe 5 bei 30° miteinander verrühren. Mehl, Ei, Butter und Salz zufügen und mit dem Teigprogramm P2 verkneten. Am Ende der Knetphase den Knet- und Mahlaufsatz entfernen und den Teig zu einer Kugel formen. Den Deckel schließen und das Teigprogramm weiterlaufen lassen. Bei 30° für 40 Minuten gehen lassen.

Den Teig aus der Rührschüssel nehmen, kurz durchkneten und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca 1 cm dick ausrollen. Den Teig mit einem bemehlten Messer in Quadrate (4 cm  Seitenlänge) schneiden und etwas auseinander rücken.

Dass Öl auf 175 °C erhitzen. Die Teigstücke einzeln unter Wenden im heißen Öl ausbacken, dabei jeweils vorher das Mehl entfernen. Die frittierten Beignets auf Küchenkrepp entfetten und dann reichlich mit Puderzucker bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen