Mittwoch, 19. September 2012

Italienisches Urlaubsmenü

In unserem Hotel gab es abends immer ein vier Gänge Menü. Dies ist in Italien die übliche Menüfolge. Für den ersten Gang konnte man am Büfett Antipasti und frische Salate selbst wählen. Es gab auch jeden Tag verschiedene frische Gemüse und dazu ein gutes Olivenöl und ein sehr aromatischer Aceto Balsamico. 
Zum Frühstück haben wir dann die dreisprachige Abendkarte erhalten und konnten uns das Menü zusammenstellen. Lustig waren immer die deutschen Übersetzungen der Speisen. Gnocchis wurde mit Kartoffelknödel und Vitello Tonado mit kaltem Kalbfleisch mit Fischsoße übersetzt und aus Panna Cotta wurde Sahnepudding und Biskuit mit Mascarponekreme stellte sich als Tiramisu heraus.

Als zweiten Gang konnten wir jeden Tag zwischen Suppe und zwei verschiedenen Pastagerichten wählen. Die Gerichte wurden aus sehr hochwertigen Zutaten zubereitet und waren immer sehr schmackhaft. Hier hatte ich mir Tortellini mit Salbeibutter ausgesucht.

Für den dritten Gang konnte man jeweils zwischen einem Fleisch- und Fischgericht sowie einem vegetarischen Essen auswählen. Die Speisen waren sehr puristisch angerichtet aber extrem lecker. Hier gab es Kaninchen mit gebratenen Kartoffelwürfeln.

Natürlich gab es als Abschluss total leckere Desserts. Hier konnten wir zwischen zwei Nachspeisen wählen. Es fiel uns extrem schwer uns zu entscheiden. Besonders lecker war eine Vanille-Mascarpone-Creme, die ich leider nicht fotografiert habe aber ich habe selten so etwas fluffiges gegessen. Auf dem nicht gerade gelungenen Foto sieht man ein sehr aromatisches Orangensorbet.







Kommentare:

  1. das klingt ja genial!
    in welchem Hotel wart Ihr denn?

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben im Hotel Saturno direkt in Limone gewohnt. Ich liebe so kleine knuffige Hotels, in denen der Landescharme durchkommt.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Hmmmmh ...italienische Hausküche (träum) ... das hatten wir auch zweimal im Urlaub. Da konnte sogar ein eher einfaches Hotels/Pension vieles, was man so kennt, locker übertrumpfen. Da kocht dann die Chefin oft noch selbst und richtig gut. Diese Menüs sind einfach super.
    Auch wenn Vorspeisen hier bei uns in D eher unüblich sind - das hat angesteckt. Bei uns zu Hause steht öfter mal eine Kleinigkeit als Vorspeise auf dem Tisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das auch seit meinem ersten Italienurlaub. Ich suche mir besonders gerne Hotels aus, bei denen deutsche Touris sich über das undeutsche Essen aufregen. Ich sage immer, wenn ich deutsche Hotelausstattung und deutsches Essen will, mache ich Urlaub in Deutschland *g*

      Löschen
  3. Man, bei dem tollen Essen musst du bestimmt ein paar Souvenier-Kilos mit nach Hause genommen haben ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee ich habe alles dort gelassen *g* die Portionen waren nicht so überdimensioniert wie bei uns und wir hatten auch nur Halbpension. :D

      Löschen