Sonntag, 23. März 2014

Rotes Thai Curry nach einem Rezept von Reishunger


Es ist schon ein paar Tage her, dass ich von Reishunger ein Probierpaket erhalten habe. Dann kam leider meine Erkältung dazwischen und viel mit Schmecken war dann nicht. Deshalb habe ich bisher auch noch nichts ausprobiert aber jetzt ist ja alles wieder in Ordnung.

Bei Reishunger hat man eine sehr umfassende Reisauswahl, es gibt hier auch Sorten, die man in normalen Shops nicht erhält, wie zum Beispiel geräucherter Sadrireis aus dem Iran. Außerdem gibt es auch ein breites Angebot an vielfältigen Zubehör vom Reiswaschsieb über Reiskocher bis zu passenden Kochbüchern. Passend zu den interessanten Reissorten kann man auch gleich andere Zutaten mitkaufen. Ein Teil der Reissorten stammen aus Bio-Anbau. Laut den Informationen liegt es vorallem an der Reisqualität, dass es nicht für alle Sorten schmackhaften Reis aus Bio-Anbau gibt. Sehr interessant finde ich auch die vielen Rezepte, die man auf der Reishungerseite finden kann.

Auch die Auswahl von Reis- und Rezept-Boxen sowie die verschiedenen Sets haben meine Aufmerksamkeit geweckt. Dadurch ergeben sich sehr interessante Geschenkmöglichkeiten und Anfänger haben gleich alles zusammen und müssen nicht alles einzeln kaufen.

Zum Probieren erhielt ich drei Sorten Reis - Jasmin-, Basmati- und Naturreis. Außerdem war noch je eine Packung für eine Ministrone und ein Tomaten-Basilikum-Risotto dabei. Im Probierpaket lagen auch ein paar Rezeptkarten. Davon habe ich dann auch gleich mal etwas ausprobiert. Das rote Thai-Curry hat mir sehr zugesagt. Allerdings habe ich es etwas abgewandelt, denn im Original war mir zuviel Currypaste und Zwiebel passt immer. Das Ergebnis war sehr lecker und der Reis hatte genau den richtigen Biss und geschmacklich dazu gepasst.

Zutaten:
400 g Jasminreis
500 g Hähnchenbrust
1 Zwiebel
1 Esslöffel rote Currypaste
250 ml Kokosmilch
1 Stück Palmzucker
frischen Koriander
Öl
Salz

Zubereitung:
Den Reis gründlich waschen und mit der anderthalbfachen Menge Wasser auf höchster Stufe aufkochen. Dann für 20 Minuten auf niedrigster Stufe zugedeckt ausquellen lassen. Dann sollte das Wasser komplett verdunstet sein. (Ich habe einfach meinen Reiskocher genommen.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Hähnchenbrust grob würfeln. Etwas Öl erhitzen, zuerst die Zwiebeln darin anbraten und dann die Currypaste darin unter Rühren anschwitzen. Die Kokosmilch angießen und den Palmzucker hineinreiben. Alles unter rühren aufkochen und das Hühnchen dazu geben. Weiterhin gelegentlich umrühren, bis das Hühnerfleisch gar ist. Den Koriander hacken und dazu geben. Eventuell etwas Wasser unterrühren, wenn die Soße zu dick ist.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ohh man sieht das lecker aus!! Und von reishunger bestimmt super lecker!! So ein Curry Thai Set will ich mir auch mal besorgen!! ;)
    Liebe Grüße,
    maackii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also vom Reis her kann ich es Dir nur empfehlen. Der Jasmireis, den ich im Probierpaket hatte, war extrem lecker. Mich reizt die Persische Polo Box, die werde ich mir demnächst bestimmt bestellen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen