Sonntag, 26. April 2015

Eiertischel mit grünem Salat

Als ich noch ein Kind war, gab es Fleisch also Braten und Rouladen eigentlich nur Sonntags. In der Woche gab es maximal Hackklößchen und Frikassee. Ansonsten wurde bei uns sehr viele vegetarische Gerichte wie Eier und Senfsoße, Hefeklöße, Nudeln mit Tomatensoße und Gemüse in jeder Form gegessen. Gelegentlich gab es auch mal Fisch aber der war immer recht schwer zu bekommen.

Wenn der grüne Salat bei uns im Garten soweit war, stand der natürlich auch auf unserem Speiseplan. Meisten hatten wir dann mehr als genug davon und da hat meine Mutter immer variiert, denn jeden Tag der gleiche Salat wird schließlich langweilig. Eines der Gerichte, die es bei uns zum grünen Salat gab, war der Eiertischel ein einfaches aber trotzdem sehr leckeres Essen.

Eiertischel war eines meiner liebsten Gerichte als Kind und ich denke, dass es deshalb sehr gut zu Tinas Blogevent "Kulinarische Kindheitserinnerungen" passt. Den Salat habe ich übrigens nach einem Rezept von meiner Oma angemacht, schön mit Zwiebelschlotten und Dill. Bei uns wird das Dressing eher etwas süßer zurecht gemacht und ich liebe es, wenn noch etwas Zucker darüber gestreut wird, das ist einfach nur lecker.

Zutaten:
1 Zwiebel
etwas Butter
4 Brötchen 
8 Eier
250 ml Milch
einige Stängel Petersilie
1 Kopf grüner Salat
1 Zitrone
200 ml Buttermilch
1 Esslöffel Rapsöl
das Grün von einer Frühlingszwiebel
etwas Dill
etwas Zucker
Muskat, Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und würfeln. Dann in der Butter anschwitzen. Die Brötchen würfeln und mit den Zwiebeln vermischen und in eine gefettete Auflaufform füllen.

Eier und Milch miteinander verrühren und kräftig mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen. Die Eiermilch über die Brötchenwürfel gießen. Dabei sollten die Brötchen komplett mit der Eiermilch benetzt sein.

Den Brötchenauflauf im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 45 Minuten backen. Nach dem Backen mit gehackter Petersilie bestreuen.

Für den Salat den Kopfsalat in einzelne Blätter teilen und diese gründlich waschen. Die Zitrone auspressen und aus dem Saft mit der Buttermilch, dem Öl, Pfeffer, Salz und etwas Zucker ein Dressing anrühren.

Frühlingszwiebel in dünne Röllchen schneiden und Dill nicht zu fein hacken. Den Salat mit dem Dressing, Dill und Frühlingszwiebel vermischen und noch einen Teelöffel Zucker darüber streuen.





Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Liebe Danii,

    oh ich liebe solche einfachen aber schmackhaften Gerichte - wie oft hat man Brötchen vom Frühstück übrig und weiß nicht, was man damit machen soll. Dieser Eiertischel ist echt ne tolle Idee.

    Danke dir, für diesen Beitrag. :-)

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina,
      ich denke, genauso wird das Rezept mal entstanden sein. Meine Mutter hat es auch immer mit altbackenen Brötchen zubereitet. Und Eier gab es bei uns damals reichlich, da meine Oma selber Hühner hatte.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen