Sonntag, 28. Juni 2015

Zitronen-Erdbeerkuchen


Ich bin gebeten worden für ein kleines Geburtstagskind einen Prinzessinnenkuchen zubacken. Da ich dabei nicht ganz so geübt bin, habe ich erstmal einen Versuch im Kleinformat gebacken. Das Endergebnis ist mehrstöckig geplant aber mehr möchte hier gar nicht erzählen, es soll ja eine Überraschung werden.

Es sollte etwas fruchtiges werden und deshalb habe ich mich für einen Zitronenkuchen mit einer Erdbeerglasur entschieden. Die Glasur hätte ich noch etwas länger mixen sollen, als sie getrocknet war, sind mir leichte Farbunterschiede aufgefallen aber ich bin da vielleicht etwas pingelig. Wenn man das Rosa noch ein bisschen gleichmäßiger haben möchte, sollte man die pürierten Erdbeeren durch ein Sieb streichen, damit die kleinen Nüsschen entfernt werden.


Da die Torte so schön pink geworden ist, nehme ich mit dem Rezept und wenn es auch nur die Probetorte war, an dem tollen Event von Daniela von "ullatrulla backt und bastelt" teil. Bei ihr sind bis zum 19. Juli alle Törtchen pink.

Zutaten:
150 g Zucker
175 g weiche Butter
3 Eier
175 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
2 Zitronen
3 Esslöffel Vanillezucker
150 g Puderzucker
3 Erdbeeren
Deko-Artikel

Zubereitung:
Zucker und Butter schaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver darüber sieben und verrühren. Die Schale der Zitronen abreiben und zum Teig geben. Den Saft einer Zitrone ebenfalls unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform oder so wie ich in eine quadratische Backform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C 20 - 25 Minuten backen. Mit einem Stäbchen probieren, ob der Teig durchgebacken ist. Den Kuchen leicht abkühlen lassen und mit dem Holzstäbchen gleichmäßig einstechen.

Die zweite Zitrone auspressen und den Saft mit dem Vanillezucker verrühren. Unter Rühren erhitzen und dabei etwas reduzieren. Den Sirup über den Kuchen verteilen. Den erkalteten Kuchen auf einen Kuchenteller umsetzen.

Den Puderzucker sieben. Die Erdbeeren putzen und im Multizerkleinerer pürieren, den Puderzucker dazu geben und gründlich (!) vermischen. Den Guss auf den Kuchen verteilen und glattstreichen. Alles trocknen lassen und nach Wunsch dekorieren.

Ich hatte Blüten aus Rollfondant ausgestochen und in die großen Blüten mit Zuckerguss eine rosafarbene Perle geklebt.  

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Liebe Danii,
    das ist aber ein hübsches Törtchen, ich bin gespannt wie die "echte" Torte wird. Meine Glasu habe ich zwar schon mit Puderzucker gemacht, aber noch nie mit Frucht aromatisiert. Klingt total lecker und dabei so einfach, supertoll! Danke für diesen schönen Beitrag zu meinem Blogevent.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      schön dass Dir mein "Törtchen" gefällt, die große Torte werde ich auf Wunsch der Bestellerin wahrscheinlich hier nicht zeigen. Mal sehen, ob sie sich noch überreden lässt.
      Die Glasur habe ich auch schon mit schwarzen Johannisbeeren zubereitet, das ergibt auch eine schöne Farbe und hat ein echt tolles Aroma.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. Oh, das stelle ich mir auch toll vor!

      Löschen
  2. wow! die sieht in klein schon klasse aus! =D
    kann man die (zusammen mit Dir) zum nächsten Hanami bestellen? die würde farblich sehr gut passen ^.^
    (müsste mit eingefrorenen Erdbeeren doch sicher auch gehen, ist im April sonst immer so ungünstig mit Erdbeeren ;o) )

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar müsste das auch mit gefrorenen Erdbeeren gehen und ich nehme jetzt mal Deine "Bestellung" an. Schreib mir einfach rechtzeitig wann und wie und dann bekommen wir das hin :)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. =D klasse!
      so zwei/drei Wochen im Voraus kriegen wir das nächstes Jahr hoffentlich hin, ist halt immer Blüten-abhängig ;o)

      liebe Grüße
      shira

      PS: vielleicht back ich mir das Törtchen aber doch vorher schon nach, so wirklich geht's mir nämlich nicht aus dem Kopf gerade ;o)

      Löschen
    3. Probiers mal, das Törtchen ging ganz einfach.
      Zwei/drei Wochen vorher reicht garantiert. Im April sind meine Wochenenden noch nicht so vollgepackt. :o)

      Löschen