Dienstag, 10. März 2015

Blumentopfbrot mit zweierlei Dips


Gerade wenn man weiß, dass vor dem eigentlichen Essen einige Zeit überbrückt werden muss, ist es immer sinnvoll, kleine Snacks vorzubereiten. Baguette mit Kräuterquark eignet sich dazu wie jedes andere Brot mit einem entsprechenden Dip. Ich finde die Blumentopfbrote immer wieder lustig, habe aber bisher noch kein Rezept vorgestellt. Eigentlich eignet sich jeder Brotteig, ich habe mich diesmal für Kartoffelbrot entschieden.

Kartoffelbrot im Blumentopf
Zutaten für 8 Töpfe:
3 mittelgroße Kartoffeln (geschält ca. 300g)
1 Prise Zucker
1/2 Würfel frische Hefe
2 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Olivenöl
560 g Mehl Typ 550

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen, würfeln und in kochendem Wasser garen. Die Kartoffeln abgießen, dabei vom Kochwasser 250ml auffangen. Die Kartoffeln mit einer Gabel fein zerdrücken. Das Kochwasser auf 25°C abkühlen lassen und mit dem Zucker und der Hefe verrühren. Dann ca. 10 Minuten stehen lassen.

Die restlichen Zutaten miteinander vermischen, dann das Hefewasser zugießen und die Kartoffeln dazu geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen. Danach in 8 Stücke teilen, Kugeln formen und in die mit Backpapier ausgelegten Blumentöpfe (ca. 9cm Durchmesser) legen. Erneut zudecken und erneut 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen, die Blumentöpfe mit einer Schale Wasser in den Backofen stellen und die Temperatur auf 180°C 45 Minuten backen.


Tzatziki
Zutaten:
1/4 Gurke
1 Knoblauchzehe
300 g griechischer Joghurt
1 Esslöffel Olivenöl
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Gurke waschen und fein raspeln, dann mit etwas Salz bestreuen, verrühren und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Frühlingszwiebelgrün waschen und in dünne Röllchen schneiden. Alles zum Joghurt geben, das Olivenöl unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen.


Rote-Beete-Feta-Dip
Zutaten:
1 kleines Glas eingelegte rote Beete
150 g Frischkäse
100 g Fetakäse
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die rote Beete sehr fein würfeln und in einem Multizerkleinerer zu Mus verarbeiten. Den Fetakäse mit einer Gabel zerdrücken. Rote Beete, Feta und Frischkäse miteinander verrühren. Mit etwas Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls etwas rote Beete Sud dazu geben, wenn der Dip nicht cremig genug ist. 



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hey Danii,
    echt süß die Idee mit dem Blumentopfbrot. ^^ Auch die Dips gefallen mir sehr gut, besonders der Rote-Beete-Feta-Dip hat es mir angetan. (wird ich bestimmt in nächster Zeit mal ausprobieren) °___^
    Viele Grüße, Sabrina ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee mit den Blumentöpfen hatte ich vor geraumer Zeit mal im Internet gesehen und die eignen sich auch sehr gut bei einem Gartenfest oder Grillparty. Viel Spaß beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Brötchen im Blumentopf will ich seit Jahren schon backen, aber mir sind einfach noch nicht die passenden Töpfe dazu über den Weg gelaufen.
    Ich habe in einem meiner Backbücher nämlich ein Rezept drin, wo Brötchen in Form von Blumen in Tontöpfen gebacken werden. Das sieht richtig gut aus.
    Dein Kartoffelbrot kann man sicher auch auf dem Blech backen, oder?
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir einfach 6 normale Blumentöpfe mit 9cm Durchmesser im Baumarkt gekauft.
      Aber das Kartoffelbrot war ein ganz normales Brotrezept und man kann es auch einfach auf einem Blech backen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen