Sonntag, 15. März 2015

Zitronenkuchen supersaftig


Bei Zorra habe ich ein Rezept für einen wirklich sehr leckeren Zitronenkuchen gefunden und weil sich das Rezept echt toll anhört, habe ich ihn gleich ausprobiert. Allerdings habe ich ein paar Veränderungen vorgenommen und nicht nur mir hat meine Variante sehr gut geschmeckt.

Zutaten:
2 Zitronen
100 g mildes Olivenöl
65 ml helles Sesamöl
130 g Zucker
3 Eier
1 Teelöffel Backpulver
250 g Mehl
1 Prise Salz
90 g Vanille-Zucker

Zubereitung:
Eine Zitrone auspressen und die Schale abgreiben. Beide Ölsorten miteinander vermischen und mit dem Zucker schaumig rühren. Dann die Eier einzeln dazu geben und jedesmal gründlich verrühren. Den Zitronensaft und die abgeriebene Schale unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und über die Eiermasse sieben. Dann das Salz dazu und alles zügig verrühren.

In eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form füllen und glatt streichen. Den Kuchen im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Dann mit einem Holzstäbchen probieren, ob der Kuchen bereits durchgebacken ist, eventuell noch 5-10 Minuten backen.

Die zweite Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Vom Saft 20 ml verwenden und mit dem Vanillezucker und der Zitronenschale unter Rühren aufkochen.Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, mit dem Holzstäbchen gleichmäßig einstechen. Den Guss erneut erhitzen und den Kuchen damit tränken. Wenn der Kuchen vollständig erkaltet ist, aus der Form nehmen.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Der Kuchen hört sich super an, Zitronenkuchen ist ja sowieso lecker, aber soo schwer saftig hinzukriegen. Das Rezept wird direkt gespeichert und bald ausprobiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Kuchen ist sehr saftig durch das Tränken mit dem Zitronensaft. Auch das Öl trägt dazu bei, dadurch wird ein Kuchen immer saftiger als mit Butter bzw. Margarine.
      Viel Spaß beim Ausprobieren Danii

      Löschen