Dienstag, 24. März 2015

Schoko-Mandel-Kuchen (glutenfrei)


Da ich am Wochenende weiter fleißig mit meinem neuem Küchenhelfer herumprobiert habe, gibt es nun wieder eines der ausprobierten Rezepte. Mein Kuchen war echt lecker und mit dem Eis ein wahres Genuss. Allerdings hatte mein Ergebnis mit dem Bild im Krups Kochbuch keinerlei Ähnlichkeit. Schon beim Einfüllen in die Springform war mir klar, dass es bei mir nur ein flacher Kuchen wird.

Bei diesem Rezept habe ich auch ein erstes Manko entdeckt und zwar das Kochbuch. Bei Kochrezepten halte ich mich selten an Vorgaben bei Backrezepten ist das etwas anderes. Wenn man da die Vorgaben nicht ordentlich befolgt, hat man ein Stück Kohle statt einem leckeren Kuchen, wenn man Pech hat. In dem Rezept ist weder die Größe der Springform noch genaue Informationen zu den Backtemperaturen angegeben. Da steht nur bei 180°C 20-30 Minuten backen. 180°C Ober- und Unterhitze oder Umluft und was macht der mit dem Gasherd, na der wird hoffentlich genug Erfahrung haben, um zu raten, welche Einstellung man verwendet.

Aber jetzt zum Positiven es war sehr einfach die Schokolade und die Butter zu schmelzen und dann den Teig in der gleichen Schlüssel zuzubereiten. Kein Wasserbad und nichts zum extra reinigen. Apropos reinigen, im Testforum wurde auf die Reinigungsfunktion hingewiesen. Mir muss das in den Unterlagen irgendwie durch die Lappen gegangen sein. Einfach mit dem Schlag- und Rühraufsatz bei Stufe 7 und 90°C ca.  1l Wasser und 1-2 Tropfen Spüli 1 Minute erhitzen. Ich fand bei dem klebrigen Kuchenteig 2 Minuten passender. Danach einfach alles ausgießen, kurz ausspülen und trocknen und schon ist der Behälter sauber für den nächsten Test.

Kommen wir nun zum Rezept.

Zutaten:
100 g zimmerwarme Butter
200 g Zartbitter-Schokolade
120 g Rohrzucker
150 g gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Backpulver
3 Eier

Zubereitung mit der Prep & Cook:
Zuerst das Knet- und Mahlmesser einsetzten und dann die Butter und Schokolade in Stücken in den Behälter geben. Beides auf Stufe drei bei 45°C 10 Minuten schmelzen lassen.

Dann die restlichen Zutaten dazu geben und mit dem Teigprogramm P3 verarbeiten. In eine gefettete Springform (wer einen flachen haben möchte Durchmesser 26cm und bei einem hohen Durchmesser 22cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft) 20 Minuten backen, dann mit dem Stäbchen probieren. Bei der hohen Variante könnte es sicher noch 5 Minuten länger dauern.

Zubereitung ohne Prep:
Schokolade und Butter im Wasserbad unter Rühren schmelzen und dann abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Schokoladenmasse langsam unterrühren. Zum Schluss die Mandeln und das Backpulver dazu geben und alles verrühren. Dann wie oben.

Ich habe den Kuchen dann noch mit etwas Kakao bestäubt.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Oh ja oh ja oh ja!!! Ich will! Jetzt! Nomnomnom.
    Ich hab bis eben noch überlegt, was ich Ostern, außer dem Eierlikörkuchen, noch backen will. Nun weiß ichs! Danke dir!

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und der Kuchen ist extrem schnell gebacken. Ich brauche Ostern ja nicht backen, bei mir will immer keiner Kuchen und meine Kollegen muss ich ja nicht immer verwöhnen ;)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen