Sonntag, 17. Mai 2015

Matcha-Gnocchis mit gebratenem Spargel


Bisher habe ich Matcha nur für Gebäck und Getränke verwendet. Deshalb fand ich die Aufgabenstellung der Matcha Blogparade von Jule so interessant. Sie sucht pikante Rezepte mit Matcha. Da bin ich schon echt gespannt, was es da für Ideen gibt. Matchanudeln kennt man ja schon, da dachte ich mir Gnocchis müssten genauso gut schmecken. Ich hatte etwas preiswerteren Kochmatcha, deshalb ist die Farbe nicht ganz so grün.

Zutaten:
250 g Ricotta
1 Eigelb
30 g + 3 Esslöffel frisch geriebener Parmesan
70 g Mehl, plus etwas zum Bestäuben
2 Esslöffel Matcha 
2 Esslöffel Butter
500 g Spargel
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
100 ml Weißwein
etwas Petersilie
Salz und Pfeffer
Zucker
Olivenöl

Zubereitung:
Die Flüssigkeit vom Ricotta abgießen. Dann mit Eigelb, einer kräftigen Prise Salz und den 30g Parmesan gründlich verrühren. Dann das Mehl dazugeben und schnell unterrühren. Nicht wundern der Teig hat eine ziemlich klebrige Konsistenz.

Die Arbeitsfläche gründlich mit Mehl bestäuben. Einen Esslöffel Teig abnehmen und mit gut bemehlten Händen eine fingerdicke Rolle daraus formen und dann mit dem Messer gleichmäßige Stücke abschneiden. Dabei das Messer immer wieder gründlich bemehlen, damit nichts klebt. Die Teigstücke hochkant stellen und mit einer in Mehl getauchten Gabel etwas nach unten drücken. Mit dem restlichen Teig wiederholen, bis alles verarbeitet ist.

Die Butter verflüssigen und bräunen lassen. Die Gnocchis in reichlich Salzwasser garziehen lassen, dabei darauf achten, dass das Wasser nicht so stark kocht. Wenn die Gnocchis an der Oberfläche schwimmen mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in der gebräunten Butter schwenken.

Den Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, dicke Stangen der Länge nach halbieren. Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und würfeln. Spargel, Knoblauch und Schalotten in etwas Olivenöl anbraten, dann mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Die Gnocchis zum Spargel geben und alles vorsichtig miteinander vermischen. Mit Salz  und Pfeffer abschmecken. Die gewaschene Petersilie fein hacken und mit dem restlichen Parmesan über die Gnocchis streuen.



Matcha Button groß


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. mhhh die sehen vielleicht auch gut aus, tolle Idee.
    Ist garnicht so einfach "nicht süße" Matcha-Rezepte zu finden^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir recht, vorallem wenn der Macha den Geschmack verbessern soll und nicht nur einfach mit reingerührt wird.
      Sonnige Grüße Danii

      Löschen