Sonntag, 4. Mai 2014

Bento Nr. 337 Schneller Spargelsalat für Pimp my Lunchbox


Bei Mones LunchLiebe habe ich einen schönen Blogevent von Tina entdeckt. Sie ist auf der Suche nach Rezeptideen für eine gepimpte Luchbox. Da bin ich immer gerne behilflich und verbreite den Bentovirus. Ein Kriterium für die Teilnahme am Event ist, dass man die Boxen zu 80% am Vortag zubereitet. Wer hier mitliest, weiß ja schon, dass ich meine Bentos fast immer am Abend vorher zubereite, da mir morgens jede Minute, die ich länger schlafen kann, wichtig ist. Wenn man die Boxen bereits am Vortag zubereitet, sollte man schon ein paar Hinweise beachten, damit das Essen am nächsten Tag ein Genuss wird. Hier hatte ich darüber ja schon so einiges geschrieben. Die meisten meiner Bentos kann man sehr gut kalt essen und sie müssen nicht aufgewärmt werden, welches das zweite Kriterium bei Tinas Blogevent war.

Passend zur Jahreszeit dachte ich mir, dass ein frühlingsfrischer Spargelsalat genau das Richtige für dieses Event ist. Nur allein den Salat wollte ich nicht mitnehmen, deshalb habe ich mir noch ein paar Croutons miteingepackt. Dafür habe ich Vollkornbrot in Würfel geschnitten und in etwas Chili-Butter angebraten. Damit die Croutons nicht matschig werden, nach dem Anrösten gründlich auf Küchenkrepp entfetten. Zum Essen dann einfach die Croutons über den Salat streuen. Für den "Nachtisch" hatte ich noch etwas Obst eingepackt.


Schneller Spargelsalat
Zutaten für 4 Portionen:
500 g grüner Spargel
250 g Cocktail-Tomaten
1 Bund Radieschen
50 g Pinienkerne
1 rote Zwiebel
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Beet Kresse
1 Knoblauchzehe
3 Esslöffel natives Olivenöl
3 Esslöffel hellen Balsamico
1 Teelöffel grober süßer Senf
1-2 Teelöffel Honig (ich hatte Akazienhonig)
Pfeffer, Salz
Parmesanspäne

Zubereitung:
Den Spargel putzen, dafür die holzigen Enden entfernen und eventuell nachschälen. Dann in mundgerechte Stücke schneiden. Den Spargel in Salzwasser blanchieren. Die Radieschen putzen und waschen, dann in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, dann den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden. Alles in eine Schüssel geben und vermischen.

Den Knoblauch schälen und fein würfeln, mit Öl, Essig, Senf, Honig, Pfeffer und Salz in ein Schraubglas geben und gründlich schütteln. Das Dressing über die Salatzutaten geben und alles gründlich miteinander vermischen. Zum Schluss mit den Pinienkernen, der Kresse und einigen Parmesanspänen bestreuen.

Und hier hätte ich dann noch ein paar Ideen, vielleicht ist ja was passendes dabei für die gepimpte Lunchbox.

Bentos kann man ja ganz nach seinem Gusto füllen, es gibt da die verschiedensten Möglichkeiten und man muss nicht nur japanische Gerichte verwenden. Für dieses Event habe ich mal ein paar Bentos herausgesucht, die ich in normalen Boxen verpackt habe, damit man sie besser nachmachen kann. Als erstes hätte ich hier ein lecker belegtes Brötchen.

Natürlich packe ich mir auch gerne Nudeln ein, besonders in Salatform. Damit es nicht langweilig wird, lasse ich mir da immer mal was neues einfallen, wie zum Beispiel diesen Melonen-Nudelsalat. Zusätzlich zum Salat packen ich dann immer noch sehr gerne Gemüse und Obst als Beilage ein.

Allerdings verpacke ich auch häufig "Reste" vom Abendessen, die ich dann noch mit frischen Beilagen aufwerte, denn man will ja nicht genau das gleiche zweimal essen.

Viel Fleisch packe ich selten ein, denn ein ausgewogenes Bento sollte aus einem Teil Proteine/Eiweiß (u. a. Fleisch), zwei Teilen Obst und Gemüse und drei Teilen Kohlenhydraten bestehen. Wobei ich mich da nicht immer dran halte. Wie zum Beispiel bei diesem leckeren Salat aus Ofengemüse, da war der Kohlehydratanteil deutlich minimiert.





Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hallo Liebe Danii, ohhhhh das sieht ja alles voll lecker aus bei Dir...yummy! Und es freut mich das du auch bei "Pimp my LunchBox" dabei bist. Meine Idee wird es wohl erst in der kommenden Woche geben. Hab noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Mone :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Mone,
      wenn ich nicht durch Deine LunchLiebe darauf aufmerksam geworden wäre, hätte ich glatt etwas verpasst. Ich bin auf Deinen Beitrag schon sehr gespannt.
      Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart
      Danii

      Löschen
  2. Ich liebe Spargel!!! Und der Salat sieht superlecker aus! Hach ich hab so ein schlechtes Gewissen, weil es bei mir keine Bentos mehr gibt *seufz* Zwar nehm ich hin und wieder was mit zur Arbeit, aber dann nur einfach in eine Tupperdose geschmissen >.< Ich sollte mir mal wieder mehr Mühe geben und mir dich als Vorbild nehmen!

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung ;) Ich komme auch nur noch relativ selten dazu, meistens für Ausflüge oder als Bestellung für meine Mitesser. Aber ich nehme mir auch regelmäßig vor, wieder mehr Bentos zu machen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen