Dienstag, 20. Mai 2014

Kräuterquark mit Pellkartoffeln


Immer wenn es meine Zeit erlaubt, kaufe mein frisches Obst und Gemüse Samstag morgens auf dem Wochenmarkt. Ich liebe diese bunte Auswahl und die hervorragende Qualität, die dort angeboten wird. Anders als im normalen Supermarkt müssen die Markthändler sehr auf die Kundenzufriedenheit achten. Denn wenn man hier unzufrieden ist, geht man zum nächsten Händler einfach ein paar Schritte weiter.

Besonders gefallen mir da die kleinen Stände der regionalen Bauern. Auch die alten Leutchen, die Kräuter, Radieschen oder Blumen verkaufen machen das Marktangebot interessant. Bei so einer Händlerin habe ich mir ein paar wirklich leckere Kräuter gekauft, die diese immer selbst zusammenstellt. In dieser Mischung waren Sauerampfer, Rukola, Schnittlauch, Petersilie und Pimpinelle enthalten. Am Stand daneben gab es neue Kartoffeln und da stand schon fest, was es zu essen geben sollte - Pellkartoffeln mit Kräuterquark.

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
500 g Magerquark
ein Bund gemischte Kräuter
1 Frühlingszwiebel
Pfeffer, Salz
Mineralwasser

Zubereitung:
Die Kartoffeln gründlich waschen, dann entweder 20 Minuten im Kochtopf oder etwas schneller im Schnellkochtopf (ich nehm immer einen Schnellkochtopf) garen.

Die Kräuter waschen, trocken schleudern und fein hacken. Auch die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Alles mit dem Quark vermischen und so viel Mineralwasser dazu geben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Quark zu den Kartoffeln servieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Mmmh, lecker! Das ist eines meiner Lieblingsessen :-) In der Schweiz ein Klassiker: Gschwellti (Pellkartoffeln) und Chäs (Käse). Da gehört neben einer schönen Käseauswahl auch unbedingt so ein schöner Kräuterquark dazu.
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pellkartoffeln und Käse hört sich auch interessant an, das muss ich unbedingt mal probieren. Bei uns gibt es ja noch die Variante mit Leberwurst und Butter aber das ist mir persönlich zu fettig.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen