Montag, 7. Dezember 2015

Technische Küchenschlacht um eine mediterrane Hühnerbrust mit Schwarzwurzelrisotto


Einige werden jetzt sagen, das ist doch kein Kochen mehr, wenn das nur Maschinen machen. Aber ich bin da anderer Meinung. Ich benutze die Geräte genauso wie meinen Schnellkochtopf oder andere einen Konvektomaten. Klar automatisch nach einem vorgegebenen Rezept einfach die Maschinchen alleine kochen zu lassen, ist echt langweilig und hat mit dem wirklichen Kochen wenig zu tun. Eigentlich wird man da nur zum Gemüseschnippeler degradiert aber wenn man sich die Rezepte selbst ausknobelt und dann die Vorteile der Kochgeräte ausnutzt, um ein leckeres Essen zurecht zumachen, das kann schon Spaß machen.

Zutaten:
400 g Schwarzwurzeln
2 Esslöffel Weißweinessig
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Butter
350 g Risottoreis
1/8 l Weißwein
1 l Gemüsebrühe
4 Esslöffel Parmesan
4 Hühnerfilets
4-5 getrocknete Tomaten in Öl
1 Esslöffel getrocknete Kräuter (ich hatte Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum)
2-3 Esslöffel Pinienkerne
1/2 Teelöffel Paprika edelsüß
Pfeffer, Salz
gehackte Petersilie

Zubereitung:
Die Schwarzwurzeln unter fließenden Wasser schälen. Danach gleich wieder in Wasser legen und den Essig zufügen, das verhindert das Verfärben der Schwarzwurzeln. Dann die Schwarzwurzeln in dünne Scheiben schneiden und wieder zurück in das Essigwasser geben.

Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Hälfte des Knoblauchs beiseite stellen. Den Rest mit der Schalotte in einem Esslöffel Butter in den Behälter der Prep&Cook geben und mit dem Garprogramm P1 anschwitzen, dabei den Rühr- und Mischaufsatz verwenden.

Den Reis dazu geben, erneut das Garprogramm P1 starten und nach 3 Minuten den Wein dazu gießen. Danach die abgegossenen Schwarzwurzelscheiben und die Gemüsebrühe in den Behälter geben und mit dem Garprogramm P3 (23 Minuten) garen. Die restliche Butter und den Parmesan unterrühren und mit Salz abschmecken.

Die getrockneten Tomaten in dünne Streifen schneiden. Zwei Esslöffel von dem Öl der getrockneten Tomaten abnehmen und mit den Kräutern und dem restlichen Knoblauch und dem Paprikapulver vermischen, etwas Pfeffer und Salz dazu geben. Die Hühnerbrüste mit dem Gewürzöl von allen Seiten einstreichen. Für 16 Minuten in der Actifry garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die getrockneten Tomaten und die Pinienkerne dazu geben und ebenfalls mit anbraten lassen.

Die Hühnerbrust in Tranchen schneiden. Das Risotto auf vier Teller verteilen und die Hühnerbrüste daran anrichten. Zum Schluss mit den angerösteten Tomaten, Pinienkernen und etwas Petersilie bestreuen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Boah! Das Schwarzwurzel-Risotto muss ich unbedingt auch machen. Das klingt ja sooo lecker! Was ist das nicht praktisch, ich hab auch die Prep... ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Prepi ist schon praktisch ;) Zum Glück darf man sowas ja ab und zu testen *ggg*
      Und das ist Risotto ist soooooo lecker, das gibts bei mir hundertprozentig wieder.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen