Sonntag, 6. Dezember 2015

Stutenkerle und -mädels zum Nikolaus


Ich hoffe, ihr habt alle eure Schuhe ordentlich geputzt. Heute zum Nikolaus habe ich ein Rezept aus den Tiefen meines Rezeptbuches gekramt, dass ich sehr lange nicht mehr gebacken habe. Wenn Kinder erwachsen werden, minimiert sich die Weihnachtsbäckerei irgendwann. Aber ab und zu bekomme ich dann doch Laune mal wieder die "alten" Sachen zu backen.

So eine "alte" Sache ist auch der Stutenkerl oder Weckmann, der Gleichberechtigung haber auch das Stutenmädel oder die Weckfrau ;)  Dieses leckere Hefegebäck wird zu lustigen Figuren geformt und dann mit Rosinen, Mandeln oder Trockenobst verziert. Ich hatte gerade nichts passendes da und habe einfach Schokotröpfchen genommen. 

Zutaten:
500 g Mehl Typ 550
1 gestrichener Teelöffel Salz
1 Esslöffel Zucker
75 g flüssige Butter
1 Päckchen Trockenhefe
275 ml + 1 Esslöffel Milch
1 Eigelb
Rosinen, Mandeln, Nüsse oder ähnliches zum Dekorieren

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten mischen. Dann zusammen mit der Butter und 275 ml Milch mindestens für 10 Minuten verkneten und zu einer Kugel formen. Danach zugedeckt solange gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. (ich habe den Teig in meiner Prep&Cook mit dem Teigprogramm P2 zubereitet, nachdem Verkneten habe ich das Mahl- und Knetmesser entfernt und den Teig in vier Teile geteilt und jeweils zur Kugel geformt gehen lassen)

Den Teig vierteln und dabei vier gleichmäßige längliche Laibe formen.

Mit einer Schere die Beine und Arme einschneiden.

Eventuell noch Haare mit der Schere formen oder Hüte und Mützen aus Teigresten formen.

Die Teigstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Augen und Knöpfe aus Rosinen oder Mandeln oder wie bei mir Schokotröpfchen anbringen. Das Ei mit dem restlichen Löffel Milch verquirlen und damit die Stutenkerle bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (ober-/Unterhitze) ca. 25 Minuten backen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Ahhh, toll, die gibt's beim Bäcker auch immer mit der Pfeife, die mag ich so gerne, die Jungs (und Mädels) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfeifen hatte ich leider keine da aber geschmeckt haben die Herrschaften trotzdem.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen