Mittwoch, 30. Dezember 2015

Weihnachtliches Bratapfeltiramisu


Dieses Jahr gab es ja sozusagen ein verlängertes Weihnachten, denn irgendwie hat sich der Sonntag da noch mit eingeschlichen. Deshalb gab es bei uns am Sonntag auch noch leckere weihnachtlich angehauchte Gerichte neben einem leckeren Hirschsauerbraten gab es dieses schmackhafte Dessert. Da wir uns über die Feiertage nicht so voll gefressen haben, hatte ich hier Mascarpone verwendet, allerdings kann man das auch durch Magerquark ersetzen und dann sind das gar nicht mehr soviele Kalorientierchen.

Bei Zorra findet derzeit ein Blogevent mit dem Thema "Zimt, Kardamom, Nelke" statt. Dabei geht es um weihnachtliche oder indische Gerichte, bei denen diese Gewürze Verwendung finden und da passt dieses leckere Dessert doch hervorragend dazu.

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)
 
Zutaten:
1 Esslöffel Butter
2 Äpfel
1 Teelöffel Honig
1 Teelöffelspitze Zimt
1 Prise Kardamom
1 Messerspitze gemahlene Nelken
2 Esslöffel Cointreau
200 g Mascarpone
250 g Quark
300 g Joghurt
2-3 Esslöffel Zucker
1/2 Vanilleschote
Schale von einer halben Orange
einige übrig gebliebene Weihnachtsplätzchen (ich hatte Vanillekipfel, Zimtsterne und Heidesand)

Zubereitung:
Die Butter in die ActiFry geben und diese für 3 Minuten starten. Die Äpfel vierteln, entkernen und klein schneiden. Diese zusammen mit dem Honig, dem Kardamom, dem Nelkenpulver und dem Zimt in den Garbehälter geben und für 10 Minuten garen. Den Cointreau dazu geben und weitere 5 Minuten garen.

Mascarpone, Quark, Joghurt, Zucker, Orangenschale und das Mark der Vanilleschote miteinander verrühren. Einige Kekse in vier Gläser krümeln, jeweils einen Esslöffel Bratäpfel darüber geben und dann einen Löffel Mascarponecreme  und das Ganze solange wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Welch tolle Idee! So einen Bratapfel kann man wirklich gut in vielen Dingen verstecken ;-)

    Danke für's Mitmachen,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bratapfel mit den Keksen und den Gewürzen hat wirklich sehr gut harmoniert, zum Glück dauert es ja kein Jahr mehr, bis wieder Weihnachten ist ;)
      Viele Grüße Danii

      Löschen