Sonntag, 19. Februar 2012

Mari's Marmorkuchen für den Sonntagskaffee


Jetzt habe ich endlich ein Kuchenopfer gefunden, um Mari's Marmorkuchen ohne Backpulver nachzubacken. Eigentlich backe ich sehr gerne Kuchen aber essen muss ich nicht unbedingt mehr als ein Stück. Früher als noch nicht alle so auf ihre Figur geachtet haben, konnte ich öfters Kuchenesser einladen. Aber mittlerweile leben alle so figurbewusst und Kuchen, um Gotteswillen leere Kalorien, Kohlehydrate igitt igitt. Heute kommt aber eine gute Freundin vorbei, die dem Schlankwahn noch nicht verfallen ist und sich über ein Stück frischen Kuchen zum Kaffee freut. Für uns zwei Damen ist auch die Größe des Marmorkuchens genau richtig, den Rest nehme ich dann einfach mit auf Arbeit.

Zutaten:
120 g weiche Butter
120 g feiner Zucker (100 g reichen auch)
1 Teelöffel Vanillezucker
2 Eier, getrennt
120 g Mehl
1 leicht gehäufter Esslöffel Kakao
1 Esslöffel Rum
Fett und gemahlene Mandeln für die Form

Die Zubereitungserklärung brauche ich nach der super Beschreibung von Mari nicht nochmal zu wiederholen. Ich habe mich auch fast ans Rezept gehalten. Statt dem Vanillearoma habe ich einen Teelöffel selbstgemachten Vanillezucker verwendet und da ich keinen braunen Rum da hatte, habe ich ihn durch weißen ersetzt. Aber ansonsten habe ich mich (ausnahmsweise) an die Vorgaben gehalten.

Sieht der Kuchen nicht traumhaft aus.

Hier nochmal im Anschnitt. (Nach dem Fotografieren habe ich die abgeschnittenen Kuchenstücke wieder zurückgestellt, es sollte ja auf dem Kaffeetisch ordentlich aussehen.

Nachtrag:
Der Marmorkuchen war einfach nur genial. Die Konsistenz war super und dass ohne Backpulver. Ich kann mich der Einschätzung von Mari (nur die ohne Backpulver) voll und ganz anschließen. Meiner Freundin hat er auch sehr gut geschmeckt. Mir persönlich war der Kuchen allerdings ein klitze kleines bisschen zu süß aber das ist meine persönliche Meise. Ich probiere ihn irgendwann noch mal mit etwas weniger Zucker. Ach ja er ist bereits alle.

Kommentare:

  1. Hmm ich liebe Marmorkuchen auch, wird er denn ohne Backpulver auch schön locker? So sieht er zumindest aus ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der war genau richtig - schön saftig. LG

      Löschen
  2. Sehr schöne Marmorierung, die Krume sieht sehr saftig aus und auch die Porung ist fein.
    Ich würde sagen, der ist dir so richtig gut gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich Dir nur recht geben. Ich war ja vorher etwas skeptisch, so ohne Backpulver. Aber wenn er nicht so saftig geworden wäre, hätten wir ihn eben eingeditscht. *fg*

      Löschen
  3. Mache Marmorkuchen immer mit Nutella. Das schmeckt auch sehr lecker.
    LG und schönen Sonntag noch
    Tink

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nutella habe ich nie nicht zu hause, einer meiner Mitesser löffelt das dann immer aus und ich darf mir dann immer anhören, jetzt ist mir schlecht. Aber ich kann es mir geschmacklich vorstellen. Auch Dir noch einen schönen Sonntag. LG

      Löschen
  4. Ich kann mich gar nicht satt sehen an deinem Bild. *g* Der sieht einfach zu gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war er auch, jetzt ist er alle. Also nichts für Arbeit mehr übrig geblieben. Ich wurde auch schon verdonnert, ihn wieder zu backen. *g*

      Löschen
  5. Haha na wenn er schon alle ist dann war er auch lecker ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja so ne 16er Backform ist ja eher etwas klein. ;-)

      Löschen
  6. Du kannst die Zuckermenge problemlos auf 2x 50 g reduzieren. Das mache ich auch immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Die Konsistenz ist aber genial. Ich backe ja nicht das erste Mal Marmorkuchen aber bei mir waren alle der Meinung, der ohne Backpulver hat besser geschmeckt als die sonst. Was mir gefallen hat, war dass der Kuchen so saftig war. Marmorkuchen wird bei mir gelegentlich schon mal etwas trocken. ^^

      Löschen
  7. Der Kuchen siehr sehr lecker aus, ich muß mich auch mal an Maris Marmorkuchen versuchen.
    Das Problem, dass meine keine Kuchenesser findet kenne ich auch. Und da ich seit Kurzem zu Hause arbeite, kann ich die Reste noch nicht mal wie früher den Kollegen mitbringen. Ich hab mir jetzt aber jede Menge kleiner Kuchenformen angeschafft, da hat man nicht ganz so viele Reste und muß nicht mehr so viele Mitesser suchen.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen ist wirklich schön klein, deswegen war er auch ratz fatz aufgefuttert. LG

      Löschen
  8. Der Kuchen schaut sehr lecker aus - schön marmoriert und mit gleichmäßiger Krume. Ich backe auch fast lieber, als selbst zu essen, ich finde es hat sowas meditatives :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir geht es genauso besonders bei der Hefeteigzubereitung. Der Kuchen ist so was von saftig und lecker. Das auch geschmacklich so ein Unterschied zwischen Kuchen mit und ohne Backpulver besteht, hat mich erstaunt. LG

      Löschen