Samstag, 4. Februar 2012

Vanillenudeln in Mohnsahne


Seit Januar veranstaltet Uwe von Highfoodality ein Kochevent, an dessem Ende ein Cookbook of Colors entstehen soll. Dabei steht jeder Monat unter einer anderen Farbe. Im Februar war es besonders schwer, da die Gerichte hellblau sein sollen.

Nach langem Überlegen habe ich mich dann für die hellblaue Mohnsoße entschieden. Die wird übrigens nur hellblau, wenn man den Blaumohn vorher in einer Mohnquetsche zerdrückt. Nur mit dem Pürierstab bekommt man den Mohn nicht fein genug zerkleinert.

Zutaten:
180 g Mehl
120 g Hartweizengrieß
3 Eier (Größe M)
3 TL Öl
1 Vanilleschote
1 Esslöffel lauwarmes Wasser
1 Teelöffel Butter
3 Esslöffel Blaumohn (gequetscht)
2 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
Saft einer halben Orange
300 ml Sahne
Salz, Mehl zum Kneten und Bearbeiten

Zubereitung:
Die Vanilleschote auskratzen und mit Mehl, Grieß, Öl und dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und ca 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig in vier Teile teilen und jeweils dünn ausrollen. In Streifen schneiden und zu Nestern formen. Die Nudeln kurz antrocknen lassen und dann ca. 2 Minuten in reichlich Salzwasser garen und dann abgießen.
In einem Topf die Butter zerlassenen, Mohn, Zucker, Saft und das Salz dazugeben und aufkochen. Mit einem Pürierstab gründlich durcharbeiten. Die Nudeln vorsichtig unterheben und die Sahne dazugießen. Die ausgekratzte Vanilleschote dazugeben und bei geringer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Die Vanilleschote entfernen und anrichten. Dazu schmeckt auch frisches Apfel-, Birnen- oder Aprikosenmus. Da das aber nicht hellblau ist, habe ich es weggelassen.

Bei der heutigen Zubereitung habe ich allerdings mit Vanillearoma arbeiten müssen, ich habe einfach keine frische Vanilleschote zu kaufen bekommen und bei der sibirischen Kälte hatte ich Nullbock, quer durch die Gegend zu rennen, um die Vanille zu kaufen.

Kommentare:

  1. Das sieht ja super aus. Mir wäre für hellblau glaube ich nichts eingefallen, eine klasse Idee. Ich mal Mohn leider nur im Brot oder auf Brötchen, sonst hätte ich das auch mal ausprobiert. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wäre für hellblau auch nur Karpfen/Forelle blau eingefallen aber das Rezept wäre schon weg gewesen und das mit der Mohnsoße ist mir mal durch Zufall passiert. Naja und jetzt hat es gut gepasst ;-)

      Löschen
  2. Ohhh YUMMY sieht das lecker aus !!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch lecker aber für mich sind süße Nudeln eher ein Dessert aber einem meiner Mitesser schmeckt das auch in größeren Mengen. LG

      Löschen
  3. einfach genial!!! auf die idee wär ich nie gekommen...
    ich fand deine weiße tomatensuppe schon farblich der hit, aber hellblaue sauce übertrifft es...
    ich hätte bei hellblau echt keine ahnung gehabt^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ideen hatte ich schon einige aber die waren dann eher mit Farbe aber das hatte ich mir ja selbst verboten. Ich war froh, dass mich einer meiner Mitesser an die Soße erinnert hat. Ich hatte die Vanillenudeln schon mal zubereitet und wollte bei der Mohnsahne keine ganzen Mohnsamen in der Soße haben und hatte deshalb den Mohn gequetscht und dann alles püriert und dann war die Soße blau. Allerdings sieht die Soße auf den Fotos blauer aus als in echt.

      Löschen
    2. Na um einen Eintrag im Buch zu gewinnen ist doch erst mal das foto wichtig...wenn dann endlcih mal die abstimmung startet magst du dann nen link in deinen blog setzen? muss doch kräftig für dich stimmen!

      Löschen
    3. Ich hätte den Link ja gern gesetzt aber irgendwie funktionieren die nicht. Mal sehen wie das in den nächsten Monaten funktioniert. Es haben auch schon andere Probleme angemeldet und Uwe wollte da was ändern. ^^

      Löschen