Mittwoch, 27. April 2016

Chinesischer Nudelsalat von Mari


Auch Maris Blog "Kazuo" habe ich vor fast 5 Jahren auf der Suche nach Bentoideen entdeckt und bin wegen ihrer Törtchen geblieben ;) Nein nicht nur wegen ihrer Törtchen, obwohl ihr Gebäck der absolute Wahnsinn ist und ihre Rezepte auch für Backdummis wie mich geeignet sind, sondern auch der Tagebuchcharakter ihres Blogs gefällt mir sehr und ich warte schon immer auf ihren neuen Wochenrückblick. 

Heute habe ich mir gedacht, dass es passend zu Maris Backkünsten eine Chiffoncake-Form zu gewinnen gibt. Ihr werdet auf ihrem Blog reichlich Rezepte dafür finden. Das Gewinnspiel läuft ebenfalls bis zum 25. Mai um 23:59 Uhr. Im übrigen kann jeder mit einer Adresse in Deutschland an meinem Gewinnspiel teilnehmen. Wer natürlich die Portokosten selbst übernimmt, dem schicke ich seinen Preis überall hin.


Was müsst ihr tun, um am Gewinnspiel teilzunehmen?

  1. Beantwortet bitte die Frage am Ende des Beitrages und schickt mir die Lösung bitte als Mail an daniis-gewinnspiel(at)arcor(punkt)de.
  2. Schreibt bitte einen Kommentar unter diesen Beitrag (damit mir keine Mail verloren geht) aber nennt dabei nicht das Lösungswort. ;)
  3. Es gibt einen Zusatzpunkt, wenn ihr etwas Werbung auf eurem Blog macht und zu diesem Beitrag hier verlinkt. 


Herzlichen Glückwunsch, liebe Danii, zum 5. Bloggeburtstag!

Fünf Jahre gibt es nun schon deinen Blog „Lecker Bentos und mehr“ und fast schon so lange bin ich Leserin deines Blogs. Allerdings weiß ich gar nicht mehr so genau, wie es dazu kam.
Ich glaube, ich war auf der Suche nach ordentlichen Ramen und bin dann bei deinem Post „Kein Bento – Ramen mit frischem Gemüse“ gelandet. Und hängengeblieben.

„Nudelsalat“ ist laut deiner Statistik der letzten Jahre ja dein häufigster Suchbegriff.
Daher habe ich beschlossen, für deine Bloggeburtstagswoche dir einen Nudelsalat mit Ramen mitzubringen. :-D

Korrekt nennt sich das Gericht 鶏糸冷麺 (chii suu ran men ), was in etwa „Kalte Nudeln mit Hähnchenstreifen“ bedeutet. Der Name ist chinesisch, denn das Gericht stammt aus China.

Bei uns gab es das Gericht mit Tôfu anstatt Hähnchen und wir haben es mit noch lauwarmen Ramen und Tôfu gegessen.
Da in China nie ein Gericht alleine auf den Tisch kommt, ist es schwierig anzugeben, für wie viele Leute das Essen reicht. Wir haben folgende Menge zu dritt aufgegessen (ohne zusätzliche Gerichte):




Zutaten
150 g chinesische Nudeln (oder mehr)
200 g Tôfu (Original 300 g Hähnchenflügelfleisch)
1 Salatgurke
3 Scheiben Wurst

Dressing
2 gehäufte EL weißer Sesam
2 EL Sojasoße
2 EL Essig
1 EL Sesamöl
Ein paar Tropfen Chiliöl
4 EL Dashi (Brühe)
½ TL Salz

Dashi und Sojasoße zum Aromatisieren des Tôfu
Weißer Sesam zum Bestreuen


Zubereitung

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und kalt abschrecken.

Tôfu in Streifen schneiden und in Dashi mit einem Schuss Sojasoße etwa 10 min köcheln lassen.
Bei Verwendung von Hähnchenfleisch dieses salzen und mit Reiswein beträufeln und etwa 10 min dämpfen, bis das Fleisch gar ist. Dann das Fleisch in feine Streifen schneiden.

Die Gurke in feine lange Streifen schneiden.
Die Wurst ebenfalls in Streifen schneiden.

Sesam rösten und mahlen und mit den Zutaten fürs Dressing verrühren.
Das Dressing sollte sehr kräftig schmecken.

Die Nudeln auf einen Servierteller geben, die Gurken darauf verteilen, auf den Gurken die Tôfu- bzw die Hähnchenfleischstreifen anrichten und obenauf die Wurststreifen geben.
Das Dressing nochmals gut durchrühren und über die Zutaten geben.
Mit weißen Sesamkörnern bestreuen.

Alles gut miteinander vermischt genießen.


Liebe Danii, ich wünsche dir Guten Appetit bei diesem chinesischen Nudelsalat.

Und hier noch meine Frage:
Wie lauten die Nudeln, die ich in diesem Gericht verwendet habe?


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hallo Danii :)

    das ist ja auch wieder ein schöner Gastbeitrag :)
    Mhhh.. ein richtig leckerer Nudelsalat... werde ich demnächst nachkochen müssen =D

    P. S.: Mail ist los


    Liebe Grüße

    Justina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Justina,

      zum Glück konnte ich mir den Salat schon mal zubereiten und ich fand ihn wirklich echt lecker.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. Hab den Salat gestern gemacht und sowohl ich als auch meine Mitesser waren begeistert ♥

      Löschen
  2. Hi Danii,
    Mari hat geschrieben. Super. Ein weiterer meiner liebsten Blogs.
    Mail ist unterwegs. LG U

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geht es mir genauso, deshalb hatte ich sie auch um einen Gastbeitrag gebeten.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  3. Hi - sieht lecker aus & sättigt wahrscheinlich auch ganz gut, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Davon gehe ich mal aus, so eine Portion Nudeln macht garantiert satt.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  4. Klingt lecker :)
    Maris Blog lese ich auch schon gefühlte Ewigkeiten und bin immer noch begeistert.
    Hast noch einmal eine Mail von mir.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso :)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  5. Das Rezept klingt super lecker!!! Und ich habe Tofu daheim, sodass ich doch eigentlich geschwind in die Küche verschwinden könnte ;-)
    Beschlossen! Den gibt es heute Abend zum Abendessen!!! =)
    Ich graturliere zum 5 Jährigen. E-Mail gibt es keine. Das Rezept klang so lecker, dass ich es kommentieren musste ^^

    Liebe Grüße

    Ekolabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Glückwünsche, schön dass Dir das Rezept gefällt und am Gewinnspiel muss man ja nicht teilnehmen .)
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  6. Hihi, das erste Nudelsalatrezept auf Deinem Blog...
    Maris Blog lese ich auch sehr gern. Hmm, ob chiffon cake auch ohne Eier geht?
    Lg Blaumeise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Nudelsaläter gibt es bei mir öfters ;)
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Chiffon Cake ohne steif geschlagenes Eiweiß geht aber vielleicht hat Mari eine Idee.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  7. Ah, wie cool. Chiffon backen steht bei mir auch noch auf der To-Cook Liste. Da würde sich die Form anbieten. :-D
    Nudelsalate mache ich im Sommer auch ganz gerne. Mit Tofu habe ich es Nudelsalat noch nicht ausprobiert... vielleicht sollte ich ihm eine Chance geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tofu esse ich gelegentlich ganz gerne, nur meine Mitesser sind nicht immer so begeistert davon. ;)
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  8. Hallo Danii,

    mmh, toller Gastbeitrag. Da ich fast alle Zutaten immer zu Hause habe, kann ich das in den nächsten Tagen recht spontan nachkochen.

    Kann man dafür auch den Baumwoll-Tofu nehmen?
    Ich frage mich doch, ob man den so in Streifen schneiden kann wie es das Rezept es vorsieht.

    Viele Grüße
    Asuka

    P.S. habe dir eine Mail geschickt.

    AntwortenLöschen