Freitag, 9. Dezember 2011

Brot-Röllchen mit Thunfischcreme


Ich habe für einen Sushi-Abend eine Alternative für die Nicht-Sushi-Esser gesucht und da habe ich mich an diese Brotröllchen erinnert. Als vor Jahren dieses dünne Knäckebrot aufkam, gab es ein Rezeptheftchen dazu. Darin wurden die Röllchen zwar mit Frischkäse und Räucherlachs gefüllt aber da kann man ja flexibel sein und so ist dieses Rezept entstanden. Super ist auch, dass die Röllchen genau die richtige Höhe für meine Sakura Box haben und man sie so sehr schön servieren kann.

Zutaten:
20 Scheiben Finn Crisp Brot
160 g Thunfisch Filet ohne Öl (2 Dosen)
1 Schalotte oder Zwiebel
200 g Frischkäse
50 ml Nonpareilles (Kapern)
Wasser
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Brotscheiben jeweils kurz in Wasser tauchen und dann mit der glatten Seite nach unten auf ein Schneidbrett legen, mit Frischhaltefolie abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
Derweil die Füllung zubereiten. Den Thunfisch abgießen und mit einer Gabel zerkleinern. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Jetzt die Kapern abgießen und je nach Größe fein hacken. Nonpareilles sind so fein, da kann man sich das Hacken eigentlich schenken. (Da ich aber bekanntermaßen nicht gern auf Kapern beiße, hacke ich sie trotzdem ;-)

Jetzt die Füllung aufs Brot streichen und dann aufrollen. Die Röllchen mit einem halben Zahnstocher feststecken und  für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen, dann behalten sie ihre Form auch ohne Zahnstocher.

Die Thunfischcreme eignet sich auch als Dipp für Kräcker oder als Brotaufstrich.

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp mit den Röllchen - hätte nicht gedacht, dass das mit Finn-Crips geht...

    AntwortenLöschen
  2. Habe ich auch am Anfang nicht aber probieren geht über studieren. LG

    AntwortenLöschen