Samstag, 8. August 2015

Vichyssoise – eine kalte Kartoffel-Lauch Suppe für das White Dinner


Durch die Deko ist die Suppe nicht ganz weiß aber ich glaube sie passt trotzdem sehr gut zum White Dinner Event von Tina. Ich fand die Idee zu diesem Event sehr toll. Auf meinen Bilder hier kann man ja sehen, dass ich besonders gerne weißes Geschirr verwende, nur mit weißer Tischwäsche habe ich das nicht so, da sieht man immer die Flecken so schön. Weiße Gerichte gibt es bei mir eine ganze Reihe aber Tina möchte einen aktuellen Artikel und keinen Archivbeitrag.

Bei den Temperaturen jetzt bin ich ja immer auf der Suche nach leckeren frischen Ideen. Diese Suppe hat mir eine Kollegin empfohlen. Nachdem ich alles zubereitet hatte, musste ich feststellen, dass die Suppe sowohl warm als auch wie geplant kalt extrem lecker schmeckt.Wenn man die Suppe warm ist, muss man sie nicht unbedingt durchs Sieb streichen eber wenn man sie kalt genießen möchte, ist das unabdingbar. Man erhält dann ein sehr samtiges Ergebnis.

Zutaten:
1 Stange Lauch (nur das Weiße)
2 Zwiebeln
500 g mehlig kochende Kartoffeln
1 Esslöffel Butter
1 Lorbeerblatt
800 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
Salz, Pfeffer (wegen der Farbe am besten weißen)
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Scheiben Toast
1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:
Den Lauch waschen, putzen und in gleichmäßige Ringe schneiden. Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und grob zerkleinern.

Die Butter zerlassen und das Gemüse darin farblos anschwitzen. Die Gemüsebrühe und Sahne angießen, das Lorbeerblatt dazu geben und mit Pfeffer und Salz würzen. Auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

Die Suppe fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Dann abkühlen lassen. Danach für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Derweil das Toastbrot würfeln und in der restlichen Butter anbraten. Den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden.

Die kalte Suppe mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und auf vier Teller verteilen. Toastbrotwürfel und Schnittlauch obenauf verteilen. (ich hatte auch noch ein paar Borretschblüten)



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Keine Kommentare:

Kommentar posten