Sonntag, 16. Juni 2024

Hot Dog Blätterteigkranz mit dänischem Hot Dog Dipp

Gesehen hatte ich dieses leckere Gericht bei einem Forenwettbewerb und es sofort für lecker befunden. Natürlich musste ich das Rezept auch gleich ausprobieren.  Für einen gemütlichen Abend ist dieses leckere Fingerfood geeignet. Außerdem kann man es gut vorbereiten, in den Kühlschrank stellen und wenn dann die Gäste kommen einfach in den Backofen schieben.  

Zutaten:
60g Mixed Pickles (aus dem Glas)
1 Esslöffel Kapern
2 Esslöffel Saure Sahne
2 Esslöffel Mayonnaise
2 Esslöffel Senf
0,5 Teelöffel Curry
Salz, Pfeffer, Zucker
3-4 Würstchen
1 fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Esslöffel Senf
1 Esslöffel Ketchup
12-14 Scheiben dänische Gewürzgurken
100 g geriebener Käse (ich hatte eine Mischung aus Parmesan, Mozzarella und Danbo)
1 Eigelb
1 Esslöffel Röstzwiebeln

Zubereitung:
Die Mixed Pickles und Kapern sehr fein hacken (ich habe sie in den Multizerkleiner gegeben). Beides mit der sauren Sahne, der Mayonnaise, 2 Teelöffel Senf und dem Curry verrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und kalt stellen.

Die Würstchen in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Den Blätterteig ausrollen und mit Hilfe der Backform und einem scharfen Messer eine runde Teigscheibe ausschneiden. Diese in eine gefettete Form legen und eine kleine Schüssel verkehrtherum in die Mitte legen.


Dann den Teig um die Schüssel mit Senf und Ketchup bestreichen, darauf die Würstchen, Gurkenscheiben und den geriebenen Käse verteilen.

Die Schüssel entfernen und den Teig in der Mitte einschneiden (wie auf dem Foto). Die entstandenen Teigdreiecke über den Belag legen und die Spitzen unter den äußeren Teigrand legen. Den Teig mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Nach 15 Minuten alles mit den gerösteten Zwiebeln bestreuen und fertigbacken.

Den Kranz aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Den vorbereiteten Dip in die Mitte stellen und genießen

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 15. Juni 2024

Gebackene Barbecue-Blumenkohlröschen im Buffalo-Style

Gefunden hatte ich so ein ähnliches Rezept unter dem Namen Blumenkohlwings. Da ich in meinem Freundeskreis auch den ein oder anderen Vegetarier habe, dachte ich mir, das wäre doch ein schönes Partyessen. Nein das ist es nicht und es erinnert auch in keiner Weise an Chickenwings, deshalb habe ich mein Rezept auch nicht so genannt. Für Partys ist es aber nicht wirklich geeignet, denn die Röschen sind nur sehr kurz richtig knusprig. Dadurch lässt es sich nicht wirklich gut vorbereiten. Aber lecker sind die Teilchen trotzdem und deshalb stelle ich das Rezept heute hier vor.

Zutaten:
4 Esslöffel Mehl
2 Esslöffel Stärke
1 Teelöffel Trockenhefe
120 g Buttermilch
60 g scharfe Chilisauce
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Meersalz
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
1 Esslöffel Öl
600 g Blumenkohl (geputzt gewogen)
50 g Semmelbrösel
50 g Panko-Paniermehl
300 g griechischer Vollmilchjoghurt
3 Esslöffel Mayonnaise
1 Teelöffel Weißweinessig
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
3-4 Zweige Dill
½ Flasche Barbecue Sauce
Salz und Pfeffer

Zubereitung
:
Aus Mehl, Stärke, Milch, Chilisauce, Gewürzen und Öl einen Teig bereiten. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und gründlich mit dem Teig vermischen.

Semmelbrösel und Panko mischen und die Röschen einzeln darin wälzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° Umluft ca. 25 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Joghurt, Mayonnaise, Chipotle-Schote, Essig, Knoblauch, Zwiebel, Dill und Salz in eine Küchenmaschine geben und pürieren.

Die heißen Röschen mit der Barbecue Sauce bestreichen. Sofort mit dem Dip servieren, da sie sonst nicht mehr knusprig sind.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 14. Juni 2024

Caprese Hot Dog


Eigentlich war diese Variante eher ein Scherz einer Freundin aber als ich es umgesetzt hatte, war sie echt begeistert. Nur beim nächsten Mal werde ich wohl mehr Tomaten nehmen (das Rezept habe ich gleich angepasst), denn die sind schon ganz schön eingebraten.

Zutaten für 2 Stück:
250 g Kirschtomaten
1 Schalotte
Olivenöl zum Braten
Pfeffer, Salz, Zucker
2 Hotdog-Würstchen
2 Hotdog-Brötchen
2 Esslöffel scharfes rotes Pesto
1 Büffel-Mozzarella
1 handvoll Rucola

Zubereitung:
Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Schalotte schälen und würfeln. Beides in etwas Olivenöl anbraten, dann mit Pfeffer, Salz und Zucker würzen.

Die Würstchen braten. Die Brötchen kurz aufbacken und dann aufschneiden. Die Brötchen jeweils mit der Hälfte des Pestos bestreichen, dann die Würstchen hineingeben, Tomaten darüber verteilen. Den Büffel-Mozzarella grob darüber zupfen und zum Schluss den gewaschenen Rucola obenauf geben. 
Scharfes Pesto in Brötchen
Zwiebel, Kirschtomaten braten
Würstchen braten
In Hotdog-Brötchen
½ Mozzarell-Kugel obenauf
Bei 180° Umluft gratinieren lassen
Rucola drüber

sssssssssss

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 13. Juni 2024

Smash-Burger


Eigentlich esse ich ja lieber Rindertatar als Rinderhackfleisch aber für diese Burger sollte man wirklich Hackfleisch verwenden, denn Tatar ist zu mager. Damit die Patties nicht so trocken werden, benötigt das Fleisch schon etwas Fett.

Das Besondere an einem Smash Burger ist das knusprig gebratene Fleisch. Während man für einen normalen Burger das Patty einfach brät, wird das Hackfleisch für den Smash Burger fest auf die Grillfläche oder die Bratpfanne gedrückt. Dadurch erhält man eine größere Fläche, die dazu führt, dass alles viel knuspriger wird.

Optisch gibt es bestimmt schönere Burger aber durch das knusprige Fleisch hat uns das Leckerchen sehr gut geschmeckt.

Zutaten für 2 Stück:
2 Zwiebeln
650 g Rinderhackfleisch
1 Tomate
4 Esslöffel Mayonnaise
2 Esslöffel Ponzu Sauce
2 Burger Buns
8 Scheiben Cheddar
4 Esslöffel Gurken Relish
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen und in sehr feine Ringe schneiden. Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen und in vier Kugeln formen. Die Tomate in Scheiben schneiden. Die Mayonnaise mit der Ponzusoße verrühren und mit etwas Pfeffer abschmecken. Die Burger Buns halbieren und jeweils antoasten.

Eine schwere Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben, dann die Hackfleischkugeln in die Pfanne setzen und mit einem kleinen Topf flachdrücken. Wenn das Fleisch knusprig gebraten ist, vier Portionen Zwiebeln in die Pfanne legen, das Fleisch  wenden, auf die Zwiebeln setzen und ebenfalls etwas andrücken. Danach die Patties mit je einer Scheibe Käse bedecken und zugedeckt fertig braten.

Die Brötchenunterseiten mit der Soße bestreichen, jeweils einen Patty daraufsetzen, Tomatenscheiben darauflegen, das zweite Patty darüber legen und zum Schluss Gurken Relish obenauf geben. Mit der Brötchenoberseite abdecken und schmecken lassen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 12. Juni 2024

Mac&Cheese-Hotdog

Bei den Überlegungen, was ich zu unserem Fernsehabend auf den Tisch bringen könnte, hatte ich auch Hotdogs ausprobiert, die dann aber wieder verworfen. Da die Probe-Hotdogs aber recht lecker waren, gibt es das Rezept heute doch. Die Kombination mit den Nudeln ist schon etwas schräg aber sie waren total lecker.

Zutaten für 6 Hotdogs:
1 Schalotte
2-3 mittelgroße Gewürzgurken
1 Esslöffel Weißweinessig
1 Teelöffel Honig
Worcestershire Sauce nach Geschmack
80 g Gruyere-Käse
100 g Cheddar-Käse
50 g Parmesan
300 ml Milch
1 Esslöffel Mehl
1 Esslöffel Butter
250 g kurze Nudeln
6 Hot Dog-Würstchen
12 Scheiben Bacon
6 Hotdog-Brötchen
BBQ-Soße
3 Esslöffel Röstzwiebeln
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Schalotte schälen und fein würfeln. Danach in etwas Öl anschwitzen, ohne dass sie Farbe bekommen. Die Gewürzgurken fein würfeln und mit dem Essig zu den Zwiebeln geben. Den Honig zugeben und mit etwas Worcestershire Sauce, Pfeffer und Salz abschmecken. Das Gurkenrelish abkühlen lassen.

Den Käse reiben. Butter bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und das Mehl dazu geben. Vom Herd nehmen und gründlich verrühren, dann unter Rühren die Milch angießen und alles langsam ausquellen lassen. Einige Minuten köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet. Dann den geriebenen Käse langsam unterrühren und das Ganze mit Pfeffer, Salz und Worcestershire Sauce abschmecken.

Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest garen. Dann abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Die Nudeln mit der Käsesoße vermischen und eventuell etwas Nudelwasser zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und etwas Muskatnuss abschmecken.

Die Würstchen mit jeweils zwei Scheiben Bacon umwickeln, dabei versuchen, dass die „Naht“ unten ist und diese in eine kalte Pfanne legen und rundherum anbraten. Die Brötchen aufbacken. Jeweils eine Wurst in jedes Brötchen legen, einige Nudeln darüber geben und mit BBQ-Soße, Röstzwiebeln und Gurkenrelish toppen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 11. Juni 2024

Loaded Nachos Vegetarisch

In meinem Freundeskreis gibt es den ein oder anderen Vegetarier, für diese lass ich mir auch immer gerne etwas passendes einfallen, denn ich finde nichts schlimmer, als wenn für Leute die kein Fleisch wollen, nur die Beilagen übrig bleiben.

Hier bei den Nachos war es kein Problem, eine vegetarische Variante zu finden. Bei anderen Gerichten ist das schon manchmal schwieriger. Allerdings versuche ich immer ein eigenständiges Gericht hinzubekommen und nicht nur einen Abklatsch der Fleischgerichte.

Zutaten:
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 Esslöffel Tomatenmark
200 g passierte Tomaten
2 Teelöffel Chipotle-Paste
1 Dose (400g) schwarze Bohnen
1 Packung kleine Wraps
Rosenscharfes Paprikapulver
150 g geriebenen Cheddar
250g Kirschtomaten
1 Avocado
Pfeffer, Salz
4-5 Stängel Koriander (oder wie hier Petersilie und Basilikum)
saure Sahne, zum Servieren


Zubereitung:
Eine Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Etwas Öl erhitzen und beides darin kurz anbraten. Dann das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Jetzt die passierten Tomaten zugeben. Die Bohnen in einem Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen, dann mit der Chipotel-Paste zu den Tomaten geben und etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Wraps in jeweils 8 Stücke zerteilen und mit Olivenöl bestreichen, dann mit Salz und etwas Paprikapulver würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft ca. 10-12 Minuten backen.

Die Tortilla-Chips auf einen flachen Teller legen, dann die Bohnen darauf verteilen und den Käse darüber streuen. Im Backofen weitere 10 Minuten überbacken. Derweil die zweite Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Dann Tomaten, Avocado, Kräuter und Zwiebelringe obenauf verteilen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 10. Juni 2024

Loaded Nachos


Für einen gemeinsamen Fernsehabend mit einer Freundin hatte ich einiges an Fingerfood vorbereitet unter anderem auch diese leckeren Nachos. Da meine Freundin leider überhaupt nichts Scharfes mag, habe ich mich hier sehr zurück gehalten und die eigentlich geplanten Jalapenos weggelassen. Auf meine Nachos hatte ich mir dann noch etwas Chilipulver gestreut, dann waren sie auch pikant. Leider mag meine Freundin auch keinen Koriander, der hier sehr gut gepasst hätte aber mit der Petersilie und den Basilikum hat es auch funktioniert.

Als ich den Fernsehabend vorbereitet hatte, hatte ich auch noch einiges andere an Fingerfood ausprobiert. Natürlich konnten wir das nicht auf einmal essen und ich hatte alles über einen längeren Zeitraum getestet. Die Rezepte hierfür gibt es in den nächsten Tagen.

Ach ja so lecker die loaded Nachos sind, man sollte reichlich Servietten bei der Hand haben, denn das Essen ist schon etwas schwierig.

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln (ich hatte Schalotten)
300 g Rinderhackfleisch
1 Esslöffel Tomatenmark
1 kleine Dose gehackte Tomaten
3 Zweige Oregano
5-6 Stängel Thymian
1 Teelöffelspitze Kreuzkümmel
1-2 Prisen Korianderpulver
Chili nach Geschmack
1 Packung kleine Wraps
Rosenscharfes Paprikapulver
150 g geriebenen Cheddar
2 Limetten
200 g Cherrytomaten, halbiert
2 Lauchzwiebeln , in Ringen
100 g Creme Fraiche
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen und eine Zwiebel schälen und würfeln. Beides mit dem Hackfleisch zusammen anbraten. Das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Die gehackten Tomaten und 200 ml Wasser zugeben und alles 20 Minuten köcheln lassen. Mit Oregano, Thymian, Kreuzkümmel, Korianderpulver, Chili, Pfeffer und Salz würzen.

Die Wraps in jeweils 8 Stücke zerteilen und mit Olivenöl bestreichen, dann mit Salz und etwas Paprikapulver würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft ca. 10-12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und den Cheddar darauf verteilen. Erneut in den Backofen schieben und den Käse gratinieren lassen.

Währenddessen die Tomaten halbieren. Die Zweite Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.  Bereitet aus den halbierten Cherrytomaten, der zweiten Zwiebel, einer gepressten Knoblauchzehe, dem Saft einer Limette, Salz, Pfeffer und optional einer Handvoll Koriander eine Tomatensalsa zu, indem ihr einfach alles in einer Schüssel vermengt. Gebt nun den Käse auf die Tortillas, schaltet den Grill eures Backofens an und gebt die Tortillas in den Ofen bis der Käse geradeso geschmolzen ist. Bleibt in Sichtnähe, sie werden schnell zu dunkel. Das Ganze toppt ihr jetzt mit dem gebratenen Hack, eurer Salsa, der Creme Fraiche, ein paar Lauchzwiebelringen

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr