Donnerstag, 30. Juni 2022

Mittags im Liebstöckel


Heute war ich mal wieder faul, statt mir etwas mitzunehmen, habe ich es mir im Liebstöckel gut gehen lassen. Ich hatte ein Rinderhüftsteak mit Ofenkartoffeln und tomatisiertem Fenchel. Da ich einen recht stressigen Tag hatte, habe ich mir noch ein leckeres Dessert gegönnt. 

Die Avocado-Zitronen-Mousse war mal wieder echt genial. Nach dem Essen gab es dann noch einen cold brew Kaffee

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 29. Juni 2022

Bento Nr. 800 Restebento vom Wochenende


Für mein 800. Bento wollte ich eigentlich etwas besonderes zaubern. Allerdings hatte ich in letzter Zeit wenig Lust dazu, Bentos zu packen. Nun war mir letzte Woche wieder mal danach, ein Bento zurecht zu machen. Alles was am Wochenende so übrig war, kam in mein Montagsbento. Eigentlich hatte ich da nur den Kartoffel-Spargel-Salat eingeplant aber da dann unerwarteter Weise ein zweiter Esser auch satt werden wollte, blieb nicht so viel übrig aber ich hatte ja noch etwas Nudelsalat.

Zum Kartoffel-Spargel-Salat und dem Nudelsalat hatte ich ein gekochtes Ei gepackt.

Natürlich durften auch ein paar Beilagen nicht fehlen. Hier hatte ich die restlichen Antipasti (es waren nur noch Oliven und eingelegte Zwiebeln übrig), Käsewürfel und Weintrauben und ein paar Erdbeeren eingepackt.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 28. Juni 2022

Nudelsalat mit Rote Beete


Eigentlich hatte ich geplant, einen Couscous-Salat für unser Picknick vorzubereiten. Allerdings waren so nervige Viecher in der Couscous-Packung und das war besonders ärgerlich, weil ich den Couscous gerade erste gekauft hatte. Also musste ich mir etwas anderes einfallen lassen. Da ich immer Nudeln zuhause habe, sollte es eben ein Nudelsalat werden aber mit was für weiteren Zutaten. Als mir dann das Glas mit roter Beete in die Hände kam, war die Frage dann geklärt.

Zutaten:
500 g Nudeln (ich hatte Linguini)
3 Esslöffel Balsamico bianco
3 Esslöffel Olivenöl
Agavendicksaft nach Geschmack
Pfeffer, Salz
200 g eingelegte rote Beete
3-4 Lauchzwiebeln
1 Apfel
2-3 Stängel Dill

Zubereitung:
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen. Hat bei meinen Nudeln ca. 6 Minuten gedauert.

Aus Essig, Olivenöl, Agavendicksaft, Pfeffer und Salz ein Dressing erstellen, dann etwas von der rote Beete Marinade dazu geben. Die Nudeln abgießen und mit dem Dressing vermischen.

Die rote Beete würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel ebenfalls würfeln. Die Blätter vom Dill zupfen und fein hacken. 

Das vorbereitete Gemüse mit den Apfelwürfeln und dem Dill zu den Nudeln geben. Dann alles mindestens 2 STunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 27. Juni 2022

Mal wieder Picknick im Freibad


Das schöne warme Wetter haben wir mal wieder zu einem entspannten Badbesuch genutzt. Ich hatte mir einen gemütlichen Platz im Schatten besorgt, damit ich neben dem gelegentlichem Plantschen im Wasser, in Ruhe lesen konnte.

Fürs Mittagessen hatte ich für uns alles für ein gemütliches Picknick vorbereitet. Wie ihr hier sehen könnt, hatten wir ein paar Antipasti, italienischen Schinken und Salami, Mozzarella-Tomaten-Spieße und Käse-Weintrauben-Spieße, Melonen-Feta-Salat, Rote Beete Nudelsalat, Foccacia, Milchreis mit Erdbeeren und eine selbstgemachte Zitronenlimonade.

Von all den Leckerchen hatte ich mir etwas auf meinen Teller gepackt.

Wir hatten Alfons den Kochbär wieder mit und der hat beim Auffuttern der Erdbeer-Muffins geholfen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 26. Juni 2022

Steak mit Apfel-Zwiebel-Haube und Kartoffel-Spargel-Salat


Letztes Wochenende habe ich nochmal spargeltechnisch zugeschlagen, denn die Saison ist ja jetzt vorbei. Eigentlich hatte ich das Essen für mich alleine geplant, da mein Mitesser unterwegs sein wollte aber dann kam alles anders. Da stand ich vor dem Problem zwei Personen und nur ein Steak. Aber ohne Herausforderung keine Kreativität ;)

Natürlich hatte ich mir dann etwas einfallen lassen. Mit einer Haube darf das Steak ruhig etwas kleiner sein. Zum Glück hatte ich von vornherein mehr Salat geplant gehabt, denn zum Montag sollte es mal wieder ein Bento werden. 

Zutaten:
700 g festkochende Kartoffeln
500 g weißer Spargel
3 Esslöffel Sonnenblumenöl
3 Esslöffel Weißweinessig
100 ml Gemüsebrühe
1 Brötchen
1 säuerlicher Apfel
2 Zwiebeln
1 Ei
2 Steaks
4-5 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 Bund Radieschen
3 Lauchzwiebeln
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und in der Schale knapp 20 Minuten in Salzwasser kochen. Spargel schälen, putzen und quer dritteln. In Salzwasser 10-12 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen und lauwarm , schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Aus Essig, Öl und Brühe ein Dressing herstellen und dieses mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Dressing mit Kartoffeln und Spargel vermischen und für einige Zeit ziehen lassen.

Das Brötchen in kleine Würfel schneiden. Apfel und Zwiebeln schälen, beim Apfel das Kerngehäuse entfernen, dann beides fein würfeln. Brötchen, Apfel und Zwiebeln mit dem Ei vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Steaks mit Thymian und Rosmarin von beiden Seiten kräftig anbraten (bei mir je Seite 3 Minuten). Die Zwiebel-Apfel-Masse auf die Steaks verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft 20 Minuten gratinieren.

Während die Steaks garen, die Radieschen putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. DIe lauchzwiebeln ebenfalls putzen und waschen, dann in feine Röllchen schneiden. Beides zum Kartoffelsalat geben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 25. Juni 2022

Mal wieder vegan in Würzburg


An unseren letzten Urlaubstag machten wir einen Ausflug nach Würzburg. Eigentlich wollten wir auf die Burg aber meine Freundin hatte noch so ihre Probleme mit Treppen. Also wurde es nur ein Stadtbummel. Wie vor zwei Jahren wollte ich im Vrohstoff Mittag essen. Meine Freundin hatte noch keine großen Berührungspunkte mit veganem Essen und hat sich dann vorsichtshalber nur einen Salat bestellt. ;)

Da wir für das Mittag ziemlich zeitig dran waren, hatte ich mir erst einmal eine Karaffe voll Glück mit Himbeeren, Mango und Minze gegönnt. Beim Trinken hat mir ALfons geholfen, der kleine Kochbär hat mich in meinem Urlaub begleitet. ;)

Beim letzten Mal hatte ich ja den Sellerievish aber dieses Mal sollte es ein Burger sein. Eigentlich wollte ich einen Jack Attack essen. Da ich bisher Jackfruchtfleisch noch nicht probiert habe, war ich neugierig, wie es schmeckt. Leider war der Burger gerade aus und so wurde es ein
"good old BBQ" mit einem leckeren Bohnenpatty.

Natürlich durfte einer der genialen Pancakes nicht fehlen. Ein wirklich schmackhaftes Dessert.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 24. Juni 2022

Würstchengulasch mexikanisch angehaucht


Da ich noch so einges im Kühlschrank hatte, dass nach dem Urlaub verdorben gewesen wäre, hatte die Sachen einfach mitgenommen. Und da war auch eine Geflügelfleischwurst dabei. Tomaten in Dosen und Mais ist etwas, was ich immer da habe und jetzt hatte ich auch je eine Dose eingepackt. 

Das Gemüse hatte ich dann frisch in Bad Windsheim gekauft und zum Glück habe ich noch genug Nudel in meinem Vorrat, denn zur Zeit sind die schon recht teuer.

Zutaten:
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück Sellerie
300 g Geflügelfleischwurst
1 Chili
1 Glas Rotwein
1 Dose gehackte Tomaten
1 kleine Dose Mais
Agavendicksaft
400 g Nudeln
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten
etwas gehackte Petersilie

Zubereitung:
Möhre, Zwiebel, Knoblauch und Sellerie schälen und sehr fein würfeln. Die Geflügelfleischwurst ebenfalls in Würfel schneiden. Die Chili halbieren, die Kerne entfernen und alles fein hacken.

Etwas Öl erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch, Möhre, Sellerie und Cili anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Dosentomaten dazu gießen und noch einmal die selbe Menge Wasser angießen. Den Mais abgießen und ebenfalls in die Soße geben. Alles bei niedriger Temperatur einkochen lassen und mit Pfeffer, Salz und Agavendicksaft abschmecken.

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser zum Kochen bringen und dann aldente garen. Die Nudeln abgießen und mit dem Wurstgulasch zusammen servieren. Etwas gehackte Petersilie darüber streuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr