Dienstag, 23. Oktober 2018

Bento Nr. 648 Süßkartoffel-Spinat-Plätzchen mit Teriyakihähnchen


Die Plätzchen, deren Rezept ich gestern veröffentlicht habe, sind echt lecker und es sind dann doch ein ganze schöne Menge geworden. Da ich die einfach ins Bento packen kann, ist das nicht wirklich ein Problem. Das Bento heute gab es wieder mal in zwei verschiedenen Varianten. Ich mag halt meine klassischen Boxen lieber und mein Mitesser findet die Klickboxen viel praktischer. Zum Beispiel dass diese sehr dicht schließen ist für ihn besser, da kann nichts auslaufen. So wie ich mit einem Körbchen auf Arbeit zu gehen, wäre dann doch etwas merkwürdig.

So nun zum Inhalt - passend zu den Süßkartoffel-Spinat-Plätzchen kamen Wachteleier, etwas Chilisoße, Möhrensalat, Weintrauben mit Käsewürfeln und die obligatorische Tomate in die Boxen.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 22. Oktober 2018

Süßkartoffel-Spinat-Plätzchen


Ich hatte mal wieder nach Ideen fürs Bento gesucht und hatte dabei Süßkartoffelplätzchen gefunden aber so richtig hat mir da kein Rezept gefallen. Deshalb hatte mich dann doch für meine eigene Variante entschieden. Wichtig ist hier, die gekochten Süßkartoffel gut abdämpfen zu lassen und den fertigen Süßkartoffelteig ordentlich ruhen zu lassen, damit die Haferflocken die Restfeuchtigkeit gut aufnehmen können. Ansonsten bleibt die Masse zu klebrig und läßt sich nicht formen.

Zutaten:
300 g Süßkartoffeln
250 g Spinat
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Mehl
2 Esslöffel Haferflocken
2 Eier
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Süßkartoffel schälen, waschen und grob würfeln. In Salzwasser weich kochen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schütteln, dann in etwas Öl anbraten. Die Süßkartoffeln abgießen und etwas abdämpfen lassen, dann zerstampfen und den Spinat unterheben.

Den Knoblauch schälen und fein hacken und mit den restlichen Zutaten zu der Kartoffel-Spinat-Mischung geben und gründlich verkneten. Die Masse ca 30 Minuten ruhen lassen und daraus Plätzchen formen und diese bei niedriger Temperatur von beiden Seiten anbraten.

Bei uns gab es dazu Teriyaki-Hähnchen und eine pikante Chilisoße.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 21. Oktober 2018

Schweinshaxe mit Möhren-Kartoffel-Püree und Omas Gurkensalat


Zu Omas Zeiten wurde der Gurkensalat mit saurer Sahne, Dill und Zwiebelschlotten zubereitet. Da ich als Kind keinen Dill mochte, hatte sie den durch Petersilie ersetzt und das es ja jetzt das ganze Jahr Lauchzwiebeln zu kaufen gibt, nehme ich die statt der Zwiebelschlotten.

Zutaten:
4 kleine Schweinshaxen (ich hatte welche ohne Schwarte)
2 Zwiebeln
1 Zimtstange 
1 Teelöffel getrockneter Majoran 
1 kleine Flasche dunkles Bier (ich hatte ein König Ludwig Dunkel)
500 ml Geflügelfond 
2 Esslöffel Honig
Zucker
1 Gurke
100 g Schmand
3 Esslöffel Weinessig
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
Agavendicksaft nach Geschmack
6 mittelgroße weichkochende Kartoffeln
4 Möhren
150 ml Milch
2 Esslöffel Butter
Pfeffer, Salz
Muskatnuss
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
Die Haxen mit Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen und in einem Bräter im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 °C ca. 30 Minuten in etwas Öl braten, dabei einmal wenden. Die Zwiebeln schälen, würfeln und mit Zimt und Majoran zum Fleisch geben. Mit Bier und Brühe ablöschen und weitere 30 Minuten braten. Die Haxen wenden und weitere 60 Minuten schmoren lassen, dabei gelegentlich mit der Soße übergießen. Das Fleisch mit Honig bestreichen und ca. 15 Minuten weiterbraten. Die Soße mit Salz und Pfeffer und  einer Prise Zucker abschmecken.

Die Gurke waschen, streifenweise die Schale entfernen und dann die Gurke in feine Scheiben raspeln. Alles mit etwas Salz bestreuen, ca. 20 Minuten ruhen lassen, dann das ausgetretene Wasser abgießen. Den Schmand mit Öl, Essig, Pfeffer, Salz und etwas Agavendicksaft verrühren und zu den Gurken geben. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken, dann ebenfalls zum Salat geben. Die Lauchzwiebeln waschen, in dünne Ringe schneiden und unter die anderen Salatzugaben rühren.

Während die Haxen garen, die Möhren und die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Das Gemüse in Salzwasser garen, wenn es weich ist, die Kochflüssigkeit abgießen und alles mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Dann schluckweise die heiße Milch zugeben, bis ein cremiges Püree entstanden ist. Zum Schluss die Butter unterrühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 20. Oktober 2018

Schnelle Nudel-Hackfleisch-Pfanne


Abends habe ich gerade keine besondere Lust, mich ewig in die Küche zu stellen. Ja am Wochenende da kann es schon etwas komplizierter sein aber nach einem 8 Stunden Arbeitstag muss es recht schnell gehen. Das heißt aber nicht, dass es mir nicht schmecken muss und gerade wenn ich an die erste Zeit nach meiner Knie-OP denke, wo ich mich mehr oder weniger mit Fertiggerichten und vorher eingefrorenen verpflegt habe - gruselig. Auch wenn das jetzt überheblich klingt, ich kann an das Fertigzeug nicht ran und sobald es ging, stand ich ja wieder in der Küche.

Zutaten:
1 mittelgroße Zucchini oder zwei kleine
2 Möhren
300 g Hackfleisch (ich hatte gemischtes Rind und Schwein)
400 g Nudeln (hier Muscheln)
250 g kleine Tomaten
1 Bund Schnittlauch
Pfeffer, Salz
Olivenöl zum Braten
Parmesanspäne

Zubereitung:
Zucchini und Möhren putzen bzw. schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren bzw vierteln je nach Größe.

Das Hackfleisch in wenig Öl anbraten, dann das vorbereitete Gemüse zugeben und ebenfalls braten. Dann alles mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, hat bei meinen ca. 9 Minuten gedauert. Dann abgießen und unter die Hackfleisch-Gemüse-Mischung geben.

Den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Zur Nudelpfanne geben und nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Parmesanspänen bestreuen.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 19. Oktober 2018

Vegane kalte Rote-Beete-Avocado-Suppe


Neulich hatte ich mit einer Avocado-Gurken-Suppe herumexperimentiert und weil das Ergebnis sehr schön cremig war, habe ich das Ganze auch mal  mit roter Beete versucht. Und auch hier hat die Avocado die eigentlich verwendete Buttermilch sehr gut ersetzt. Geschmacklich kam hauptsächlich die rote Beete zur Geltung aber die Konsistenz war einfach genial.

Zutaten:
4 rote Beete Knollen
2 Schalotten
1 Esslöffel Öl
500 ml Gemüsebrühe
1 reife Avocado
2 Orangen
einige Stängel Dill
3-4 Esslöffel Cashewkerne

Zubereitung:
Die rote Beete schälen, waschen und vierteln. Schalotten schälen, grob würfeln, dann in einem Esslöffel Öl anschwitzen. Die rote Beete zugeben und dann die Brühe angießen. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen. Die rote Beete weich kochen (ca. 20 Minuten) und gut abkühlen lassen. Den Kochsud abgießen und auffangen.

Die Avocado halbieren und den Kernentfernen, dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauskratzen und zur roten Beete geben. Von einer Orange die Schale abreiben, dann beide schälen und filetieren, die Filets zur Beete geben und den Saft aus dem Rest auspressen und auch zur Suppe geben. Jetzt alles fein pürieren, dabei soviel Kochsud angießen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Die Suppe mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker abschmecken.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Bento Nr. 647 Rote-Beete-Nudelsalat


Rote Beete gehört zu meinen absoluten Lieblingsgemüsen und in der Verbindung mit Nudeln ist sie besonders lecker. Damit alles farblich gut passt, hatte ich extra rote Zwiebeln für den Salat verwendet.

Natürlich ist es erst ein Bento, wenn man noch ein paar Beilagen einpackt. Bei mir gab es ein gekochtes Ei, kleine Knackwürstchen, Käse-Trauben-Salat und zwei Tomaten.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Linguini mit Gemüsesugo


In letzter Zeit habe ich immer wieder Appetit auf fleischfreie Gerichte. Lecker Gemüse steht sehr weit oben auf meinem Speiseplan. Dazu gehören auch diese leckeren Nudeln mit einer sehr aromatischen Gemüsesoße. Diese läßt sich übrigens sehr gut einfrieren, deshalb am besten gleich etwas mehr herstellen.

Zutaten:
400 g Linguini
je 1 kleine grüne und gelbe Zucchini
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Tomatenmark
1/4 l Weißwein
2 Dosen gehackte Tomaten
einige Blätter Basilikum
Pfeffer, Salz
Olivenöl zum Anbraten
Parmesan

Zubereitung:
Die Zucchinis waschen, die Enden entfernen und dann alles würfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. Alles zusammen in etwas Öl anbraten, dann das Tomatenmark zugeben, kurz weiteranschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen. Aufkochen lassen und dann die Tomaten zugeben. Die Soße mit Pfeffer und Salz würzen und leicht köcheln lassen.

Während die Soße reduziert, die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen. Die fertigen Nudeln abgießen und direkt zur Soße geben. Beides miteinander vermischen und zum Schluss den fein geschnittenen Basilikum darüber streuen.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 16. Oktober 2018

Bento Nr. 646 Kartoffelsalat mit Hackklößchen die 2. Variante


Wie so oft, habe ich das Bento für meinen Mitesser etwas anders gestaltet und auch einiges am Inhalt geändert. Auch hier gab es Kartoffelsalat und Hackklößchen sowie den selbst eingekauften Pilzsalat als auch zwei kleine saure Gürkchen. Dann gab es aber noch einen leckeren Nachtisch. Dafür hatte ich etwas Joghurt mit Honig verrührt und dann mit Walnüssen und Heidelbeeren bestreut.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 15. Oktober 2018

Bento Nr 645 Kartoffelsalat mit Hackeklößchen


Heute gibt es mal wieder ein Bento, das Resteverarbeitung vom Feinsten war. Bei uns gab es Kartoffelsalat mit Hackklößchen und auf Wunsch eines einzelnen Herrens war es mal wieder ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise. Ich mag ja eigentlich lieber welche ohne aber was macht man nicht alles, wenn es gewünscht wird.

Das war ein ganz schneller Kartoffelsalat. Zu den gekochten Kartoffeln kamen Zwiebeln, saure Gurken und Fleischsalat, kurz abgeschmeckt, noch etwas Petersiliendeko und fertig.

In die zweite Schale kam dann ein in Scheiben geschnittenes Hackklößchen, Pilzsalat (selbst eingekauft), Gürkchen, Tomaten, Gurkenscheiben, Physalis und ein Heidelbeerspieß.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 14. Oktober 2018

Conill silvestre amb tomàquet (Wildkaninchen mit Tomaten)


Meine Nachbarin hat mich mit reichlich reifen Tomaten aus ihrem Garten verwöhnt und die mussten entsprechend Verwendung finden. Bei einem Kochevent, bei dem es um europäische Rezepte ging, hatte ich Andorra als Land gezogen. Da ich keine Ahnung hatte, was da so für Gerichte üblicherweise gegessen werden, musste ich Tante Google bemühen und war der Meinung das, was ich da gefunden hatte, sehr ansprechend war. Dieses leckere Kaninchen war eins der Rezepte, die mir gefallen hatten. Wer übrigens keine sehr reifen Tomaten zur Verfügung hat, kann auch gehackte Tomaten aus der Dose nehmen.

Zutaten:
4 Keulen vom Wildkaninchen
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
8 mittelgroße Tomaten
1 Esslöffel Butter
Olivenöl zum Anbraten
1/4 l Weißwein
1 Teelöffel edelsüßer Paprika
4-5 Zweige Thymian
2 Zweige Oregano
4 Esslöffel gehackte Mandeln
Pfeffer, Salz, Zucker

Zubereitung:
Kaninchenkeulen mit Pfeffer und Salz würzen und beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten halbieren und mit einer groben Reibe reiben, dabei die Schale wegwerfen.

Butter mit Olivenöl erhitzen und die Keulen von allen Seiten kräftig anbraten, dann Zwiebeln und die Hälfte des Knoblauchs zugeben und goldbraun anrösten. Mit Weißwein ablöschen, aufkochen lassen und dann die geriebenen Tomaten zugeben ebenso den Paprika, Thymian und Oregano. Mit Pfeffer und Salz würzen und gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben, so dass die Keulen bedeckt sind. Zugedeckt 45 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Die Mandeln mit dem restlichen Knoblauch fein mörsern, dann in die Pfanne geben und eine weitere halbe Stunde köcheln lassen. Wenn das Fleisch weich ist, die Soße mit Pfeffer und Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 13. Oktober 2018

Apfel-Cranberrie-Küchlein


Es ist schon ein paar Tage her, dass ich diese leckeren Küchlein zubereitet hatte aber weil sie wirklich sehr lecker waren, möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Die Idee dafür hatte ich in einem Kochforum entdeckt und natürlich wie immer etwas abgewandelt.

Zutaten:
500 g Äpfel
2 Eier
70 g Zucker
3 Teelöffel Vanillezucker
4 Esslöffel Öl
150 g Quark
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
100 g Cranberries
100 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in gleichmäßige Würfel schneiden.

Die Eier mit Zucker und Vanillezucker verrühren, dann das Öl und Quark unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unter den Teig rühren. Jetzt Apfelstücke, Cranberries und Haselnüsse unterheben.

Mit einem Esslöffel gleichmäßige Häufchen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche geben und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 25 - 30 Minuten backen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr



Freitag, 12. Oktober 2018

Bento Nr. 644 Nudelsalat mit Matcha-Cheesecake


Heute habe ich mal wieder ein Bento für mich und meinem Mitesser zurecht gemacht. Da ich nicht vorhatte, allzu verspielt zu sein, passte das auch für meinen Mitesser. Natürlich habe ich eine deutlich größere Box verwendet, sozusagen die für eine Männerportion ;)

Der Nudelsalat war mal wieder einer von der schnellen Sorte, ein einfaches Dressing, etwas Lauchzwiebel und ein paar Kirschtomaten. Darüber kam noch etwas hartgekochtes Ei.

Zum Salat kamen noch Weintrauben-Käse-Spieße und jeweils ein Stück Match-Cheesecake und der war so lecker.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Bento Nr. 643 Wurstsandwich mit Käsesalat


Auch heute gibt es wieder ein Brotbento. Ich hatte zwei Scheiben Vollkorntoast mit Frischkäse bestrichen und mit Lollo bianco und Aufschnitt belegt, dann passend zurecht geschnitten und in die Box gesteckt.

Auch der Käsesalat war schnell gemacht. Ich hatte verschiedene Käsereste da, die habe ich gewürfelt und mit einem leichten Limetten-Honig-Dressing vermischt. Dazu kamen Weintrauben und grob gehackte Walnüsse.

Zum Schluss hatte ich noch ein gekochtes Ei und zwei Tomaten eingepackt.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Bento Nr. 642 Kochschinkensandwich


Zum Dienstag gibt es wieder mal ein Brotbento. Ich werde heute den ganzen Tag Außentermine wahrnehmen und da ist ein belegtes Brot gut geeignet, um es unterwegs zu essen.

Für mein Sandwich hatte ich ein leckeres Vollkornbrot, dass ich mit etwas Frischkäse bestrichen, dann mit Salatblatt, Kochschinken und Pestokäse belegt. Der rote Käse ist richtig aromatisch und passt sehr gut zum saftigen Kochschinken.

Dazu kamen dann noch ein paar Wachteleier, Tomaten und Weintrauben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 9. Oktober 2018

Bento Nr. 641 Nudelsalat mit Berner Würsten Variante 2


Von dem Nudelsalat hatte ich gleich etwas mehr gemacht, damit es auch für mein Mittagessen reicht. Allerdings kam bei mir kein Paprika mithinein, denn das wäre eher kontraproduktiv für meinen Magen. Außerdem wollte ich meine neue Box ausprobieren. Zum Ferienende hatte ich ja verschiedene Boxen für Kinder vorgestellt und weil die Box so gut gefallen hat, habe ich mir selbst eine allerdings etwas größer zugelegt.

Zum Nudelsalat hatte ich dann ebenfalls etwas Gurken-Tomaten-Salat eingepackt. Auch ein paar Berner Würstchen kamen in meine Mittagspost. Als Nachtisch hatte ich dann noch etwas Joghurt mit eingefrorenem Beerenmus und eine Hallorenkugel.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 8. Oktober 2018

Bento Nr. 640 Nudelsalat mit Berner Würstchen


Schon vor geraumer Zeit hatte ich zufällig diese lustigen bunten Nudeln gefunden und musste sie natürlich mitnehmen. Da mein Mitesser wieder ein Bento benötigte, wollte ich jetzt doch mal diese Nudeln vertreiben.

Für den Salat hatte ich ein schnelles Dressing aus Weinessig, Olivenöl, Pfeffer, Salz, einer Prise Zucker und etwas Senf angerührt.  Dazu kamen noch ein paar frischen Kräuter wie Schnittlauch, Pimpinelle und Petersilie. Das alles habe ich mit den Nudeln vermischt und da ich noch etwas Snackpaprika da hatte, kamen davon noch ein paar kleingeschnitten dazu.Außerdem hatte ich noch ein paar halbierte Wachteleier auf dem Salat verteilt.

Als Beilagen gab es einen einfachen Salat aus Tomaten und Gurken und ein paar Berner Würstchen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 7. Oktober 2018

Schweinenackensteak mit Tomaten-Sauerampfer-Salsa und Süßkartoffel-Zucchini-Salat


Kurz vor meinem Urlaub konnte ich bei meiner Kräutertante auf dem Markt nochmals Sauerampfer kaufen und ich fand die leichte Säure passt sehr gut zu einer Salsa. Da ich noch soviel Zucchinis da hatte, wollte ich unbedingt eine Beilage damit zu meinen Steaks machen. Aber so wirklich was ist mir nicht eingefallen. Auf meiner Onlinesuche tauchten auch immer nur irgendwelche Tarts oder Aufläufe auf, dann meinte mein Mitesser gegrilltes Gemüse geht immer und voilà es wurde ein Grillgemüsesalat.

Zutaten:
4 Schweinenackensteaks
2 sehr reife Tomaten
8-10 Sauerampferblätter
1 Limette
1 kleine Chili
1 Schalotte
3 Knoblauchzehen
3 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Balsamico bianco
Agavendicksaft nach Geschmack
1 Teelöffel Senf
1 Süßkartoffel
1 kleine Zucchini
1 rote Zwiebel

Zubereitung:
Die Tomaten viertel, entkernen und sehr fein würfeln. Sauerampfer waschen, trocken schleudern und sehr fein hacken. Die Limette auspressen und etwas Schale abreiben. Die Chili halbieren, die Kernen entfernen und alles fein hacken. Die Schalotte und den Knoblauch schälen, zwei Zehen beiseite legen und den Rest in feine Würfel schneiden. Alles mit einem Esslöffel Olivenöl verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Aus dem restlichen Olivenöl, dem Balsamico Essig, Senf, Agavendicksaft, Pfeffer und Salz ein homogenes Dressing anrühren. Süßkartoffel schälen, waschen, in Scheiben schneiden, von beiden Seiten grillen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden. Dann grillen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Beides vermischen und mit dem Dressing verrühren. Zum Schluss die rote Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden, dann zum Salat geben.

Das Fleisch leicht plattieren, mit Pfeffer und Salz würzen und von beiden Seiten grillen. Wer nicht grillen möchte, kann das Fleisch auch in der Pfanne braten. Dann das Fleisch auf Teller verteilen, dann jeweils etwas Salsa darüber verteilen und den Salat daneben anrichten.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 6. Oktober 2018

Bento Nr. 339 Süßkartoffelsalat mit leckeren Beilagen


Das Bento hatte ich gleichzeitig mit dem Abendessen zurechtgemacht. Während die Süßkartoffeln garten, hatte ich die restlichen Salatzutaten zurechtgeschnippelt und schon mit dem Dressing vermischt. Als die Kartoffeln dann fertig gekocht waren, hatte ich sie unter kaltem Wasser abgeschreckt und zu den vorbereiteten Salatzutaten gemischt.

Während der Salat noch fertig ausgühlte, verpackte ich schonmal die Beilagen ins Bento. Die Wachteleier hatte ich noch vom Tag davor übrig und die kamen mit einigen Miniknackwürstchen, Käse und einer Tomate in die Box.

Für den Nachtisch war auch gesorgt, Waffeln und Brombeeren waren recht schnell verpackt.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 5. Oktober 2018

Süßkartoffelsalat eine leckere Alternative


Süßkartoffeln gibt es bei uns in letzter Zeit öfters. Mir schmecken sie sehr gut und ich bin immer von den schnellen Zubereitungszeiten begeistert. So war es auch bei diesem Salat, ich brauchte schnell etwas zum Abendessen und ein Bento für den nächsten Tag sollte auch noch rausspringen. Also meine Vorräte gesichtet und beschlossen, es gibt einen Salat aus Süßkartoffeln.

Zutaten:
2 Süßkartoffeln
4 Tomaten
1/2 Salatgurke
1 Schalotte
2 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Balsamico bianco
1 Teelöffel Honig
1 Teelöffel Senf
1 kleine Chili
5-6 Sauerampferblätter
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Süßkartoffeln schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden. Dann in kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und in Eiswasser abschrecken. Dann sehr gut abtropfen lassen.

Aus Öl, Essig, Honig, Senf, Pfeffer und Salz ein Dressing bereiten und die Süßkartoffelwürfel damit marinieren. Das Gemüse waschen und würfeln und zu den Süßkartoffeln geben.

Die Chili längst halbieren, die Kerne entfernen und fein würfeln. Den Sauerampfer waschen, trocken schleudern und fein hacken. Beides zum Salat geben. Zum Schluss nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Türkischer Abend im Le Jardin


Wie in den anderen Jahren zuvor gab es auch dieses Jahr wieder am Donnerstag einen türkischen Abend. Bereits vor dem Speisesaal wurde man mit türkischer Musik begrüßt und dann hatten sich die Köche an diesem Abend übertroffen. Normalerweise sieht man die ganzen Köstlichkeiten erst, wenn der Speisesaal eröffnet wird aber dieses Jahr hatte ich ganz nett nachgefragt, ob ich nicht schon vorher ein paar Bilder schießen dürfte und es wurde mir erlaubt.

Es gab wieder eine Vielzahl an kleinen Vorspeisenhäppchen. Wie jeden Abend gab es auch zwei Vorspeisensuppen und lecker frisches Fladenbrot.

dann reichlich Salate

noch mehr Salate

und dann noch ein paar Salate mehr. Außerdem gab es wie jeden Abend noch verschiedene Blattsalate, Tomaten, Gurken und ähnliches.

Bei der Warnstrecke waren sie noch beim Vorbereiten aber das eine oder andere war schon fertig.

Es gab verschiedene Pfannen mit reichlich Gemüse und auch den verschiedenen Fleischsorten. Der junge Mann auf der linken Seite bereitete gerade seinen Arbeitsplatz vor, um frische Leber auf türkische Art ala Minute zu braten.

Hier gab es immer eintopfartige Gerichte. Außerdem gab es wie jeden Abend Nudeln mit verschiedenen Soßen, Pommes und auch frische Pide.

Für den Nachtisch hatten die Patissiers wieder eine Vielzahl von Torten vorbereitet. Auch drei Sorten von Profiteroles.

Noch mehr Törtchen.

und noch so einiges an Kleingebäck

und auch das leckere Baklava in vielen verschiedenen Sorten wurde nicht vergessen.

In der hinteren Ecke gab es dann noch kleine Törtchen und für alle die es etwas gesünder wollten frisches Obst.

Am frühen Abend zog noch eine türkische Musikgruppe durchs Hotel und verwöhnte uns mit sehr authentischer Musik. (das Foto stammte vom letzten Jahr, dieses Jahr wollte dann der Akku meines Handys nicht mehr)


Nach dem Abendessen war auch das abendliche Showprogramm an das Abendthema angepasst. Es gab ein türkisch orientiertes Programm mit Bauchtanz und wirbelnden Derwischen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Basare in Kemer


Ich spaziere ja gerne über den Basar, je authentischer umso besser. Und ich meine damit nicht solche Touriverarschemärkte, die es ja immer häufiger gibt, sondern den Markt, auf dem die Einheimischen sich ihre Lebensmittel kaufen. Ich bekomme dann auch immer wahnsinnig Lust aufs Kochen aber das habe ich in einem früheren Beitrag schon geschrieben. Von unserem Hotel fahren wir immer mit dem Taxi dorthin und dieses Jahr hat eine Fahrt ohne Handeln 10 Euro gekostet, wenn ich da daran denke, wie weit ich bei uns dafür kommen würde ;)

In Kemer werden verschiedene Basare durchgeführt. Am Montag gibt es ganz klassisch Lebensmittel wie zum Beispiel Obst, Gemüse, Fisch, Gewürze und so einfache Haushaltsartikel. Gerade diesen Basar finde ich immer sehr spannend.

Natürlich kann man auch ziemlichen Kitsch erstehen. Ich hatte da noch nie das Bedürfnis aber wer jemanden ärgern will, hier findet man garantiert das Reisemitbringsel, dass keiner braucht.

Natürlich gibt es auch ganz viel Süßkram in den verschiedensten Ausführungen zu kaufen. Die Preise sind hier auf dem Basar um einiges billiger als in den Geschäften direkt in Kemer. Neben Türkischen Honig, Baklava und Halva gibt es auch sehr leckeren Honig und verschiedene kaltgepresste Öle. Beim Honig sollte man aber aufpassen und keinen mit Waben kaufen, denn wenn man Pech hat, zieht den der Zoll bei der Einreise ein, da hier die Einfuhr zum Schutz der einheimischen Bienen verboten ist.

Bei den Trockenfrüchten werde ich immer schwach. Ich habe mir dieses Jahr wieder Datteln mitgenommen, in der Qualität gibt es die bei uns hier gar nicht zu kaufen und wenn doch sind sie unbezahlbar.

Mir persönlich schmecken die Produkte, die dort für den einheimischen Markt produziert worden, viel besser als das verpackte Zeug, vom Touristen angelockt werden. Natürlich sind da auch immense Preisunterschiede. Während man für 100 g abgepacktes Halva schonmal 2 Euro zahlen soll, kostet hier so ein Stück keine 50 Cent und da habe ich noch nicht mal gehandelt.

Da ich die Gewürze der türkischen Küche liebe, vorallem das Fleischgewürz für Hackfleisch und ähnliches, deckte ich mich jedes Jahr damit ein. Diese Jahr hat dann der Händler versucht mich über den Tisch zu ziehen und wollte für die Gewürze 32 Euro aber da mir das echt zu teuer war, habe ich alles auf 10 Euro heruntergehandelt. Das Problem ist halt, dass die russischen Touristen jeden noch so überhöhten Preis zahlen und die Verkäufer versuchen dass dann immer auch bei uns aber im Notfall geht man einfach an einen anderen Stand.

Auch verschiedene Körperpflegeprodukte kann man hier kaufen. Besonders die olivenölhaltigen Cremes gefallen mir persönlich sehr.

Am Dienstag gibt es dann einen Textilbasar. Früher war dieser auf einem großen Parkplatz am Stadtrand aber mittlerweile ist dieser Basar auch direkt im Stadtzentrum.

Wir interessieren uns dafür nicht so wirklich aber in unserem ersten Jahr in Kemer haben wir uns den mal angeschaut, na ja wer billige Klamotten und irgendwelches Tourizeug kaufen will ist da genau richtig.

Natürlich gibt es hier auch Gewürze aber die sind schon etwas teurer. Leider hatte es damals die meisten Bilder verwackelt, deshalb kann ich euch da nicht wirklich viel zeigen.

Natürlich gibt es noch mehr Basare aber wir haben es bisher noch nicht geschafft uns die anderen anzuschauen aber zur Vollständigkeit:
Mittwoch findet ein typischer Wochenmarkt in Camyuva statt.
Am Donnerstag in Kuzdere kann man sich einen Bauernmarkt anschauen, bei dem der Schwerpunkt auch auf Lebensmitteln liegt.
In Göynük findet immer Freitags der größte Markt statt mit allem was das Touristenherz hören schlagen lässt.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr