Freitag, 27. Mai 2022

Gebratener Eier-Reis

Von unserem letzten Gericht mit Reis war mal wieder einiges übrig. Da ich immer versuche, übrig gebliebene Lebensmittel sinnvoll zu verwenden, kam der restliche Reis mit ein paar Zutaten in die Pfanne. So hatte ich ein schnelles und leckeres Abendessen.

Zutaten für 1 Portion:
1 Lauchzwiebel
1 große Möhre
1 kleine Zwiebel
1/2 Teelöffel Mehl
2 Eier
Fischsoße nach Geschmack
Sojasoße nach Geschmack
1 Teelöffel Sesamöl
Pfeffer
2-3 Blätter Thai-Basilikum
2-3 Stängel Berg-Koriander
1 Portion gekochter Reis
Erdnüsse
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Möhren schälen, waschen und nicht zu fein raspeln. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Eier mit etwas Fisch- und Sojasoße, dem Sesamöl und etwas Pfeffer verrühren. Die Kräuter hacken. 

Den Reis in etwas Öl anbraten, nach einigen Minuten das Weiße der Lauchzwiebel und die Möhrenraspel dazu geben und mit braten. Wenn der Reis schön knusprig ist, die Eier zugeben und weitergaren. Zum Schluss das Lauchzwiebelgrün unterrühren.

Zur gleichen Zeit die Zwiebelwürfel mit dem Mehl bestäuben und langsam in etwas Öl knusprig braten.

Den Reis in eine Schüssel füllen, Zwiebeln, Kräuter und Erdnüsse darüber anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 26. Mai 2022

Virgin Erdbeer Hugo


Heute ist zwar "Männertag" aber das heißt nicht, dass Frau es sich nicht gut gehen lassen kann ;)

Deshalb hatte ich mir für einen ruhigen Abend auf meinen Balkon einen leckeren Cocktail angemischt und habe einfach alle viere gerade sein lassen.

Zutaten:
2 Bio Limetten
200 g Erdbeeren
einige Zweige frische Minze
Eiswürfel nach Bedarf
2 Esslöffel Holundersirup
1 kleine Flasche alkoholfreier Sekt

Zubereitung:
Eine Limette auspressen und die andere in Scheiben schneiden. Die Erdbeeren putzen, waschen und in Scheiben schneiden. 

Erdbeeren, Limettenscheiben und Eiswürfel in die Gläser verteilen. Den Sirup darüber geben und mit dem Sekt auffüllen. Mit der Minze dekorieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 25. Mai 2022

Bento Nr. 799 Frühstücksbento


Da unsere Küchenfee gerade Urlaub hat, musste ich selber für mein Frühstück sorgen und hatte mir mal wieder ein Bento bereitet. Ich hatte dafür zwei Brotdosen verwendet.

In der einen war ein Salami-Sandwich mit ein paar Tomaten. In der anderen Brotdose waren ein Ei, Weintrauben, Möhrenscheiben und etwas Joghurt mit Studentenfutter.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 24. Mai 2022

Surprise-Erdbeertorte

Neulich wollte ich jemanden eine Freude machen und habe diese Torte für einen 50. Geburtstag gebacken. Dabei habe ich mal wieder festgestellt, dass ich mit diesen neuen "modernen" Torten viel besser zurecht komme als mit den klassischen. Da hatte ich immer Probleme, dass die Schicht außenherum nicht gleichmäßig wurde oder ganz schlimm, wenn ich dekorative Sahnetuffs spritzen sollte. Das habe ich nicht immer so toll hinbekommen oder es hat wahnsinnig viel Aufwand bedeutet.

Hier war die Deko recht einfach. Ich hatte Gerberas, etwas Grünzeug und leckere frische Beeren dafür besorgt.

Als erstes habe ich die fertig bestrichene Torte mit den Beeren belegt und dann kamen die Blüten dran. Für die Blüten und Blätter hatte ich Trinkhalme vorbereitet, damit ich die Blumen besser arrangieren konnte.

Zutaten:
4 Esslöffel Erdbeer-Fruchtpaste
120 g Butter (zimmerwarm)
120 g Puderzucker
250 g Frischkäse
500 g Mehl
4 Teelöffel Backpulver
1 1/2 Teelöffel Natron
200 ml Öl
200 g Zucker
2 Esslöffel Vanillezucker
500 ml Joghurt
1 Prise Salz
3 Eier
150 g Mokkabohnen
Deko

Zubereitung:
Butter und Puderzucker mit dem Rührgerät schaumig aufschlagen. Die Erdbeer-Fruchtpaste und den Frischkäse mit einem Schneebesen verrühren und unter die Butter rühren. Dabei nicht das Rührgerät verwenden, der Frischkäse wird sonst flüssig. Das Frosting abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Mehl, Backpulver, Natron miteinander vermischen. Das Öl mit Zucker, Vanillezucker, Eiern, Salz und Joghurt verrühren. Die Eiermischung in die Mehlmischung gießen und alles miteinander verrühren.

Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (18 cm) füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze)  backen. Den Kuchen kurz auskühlen lassen, dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form nehmen. Das Ganze mit dem restlichen Teig wiederholen.

Die ausgekühlten Kuchen jeweils zweimal quer durchschneiden, so das 6 Tortenböden entstehen. Aus vier Stück davon mit einem Ausstecher einen großen Kreis ausstechen. Wer keinen passenden Ausstecher hat, kann auch eine Pappschablone verwenden und den Boden mit einem scharfen Messer in Form schneiden. 

Jetzt einen Tortenboden ohne Loch auf die Platte legen. Den ersten ausgestochenen Boden auf der einen Seite dünn mit der vorbereiteten Erdbeercreme bestreichen und diesen dann mit der Creme nach unten auf den unteren Tortenboden setzen. Diese dann wieder bestreichen, den nächsten Tortenbodenring aufsetzen und ebenfalls bestreichen und alles noch zweimal wiederholen.

Die Mokkabohnen in die Torte füllen, dann den Rand des letzten Tortenbodenrings bestreichen und den letzten Tortenboden obenaufsetzen. Alles leicht andrücken und mit der restlichen Erdbeercreme dünn bestreichen. Danach dekorieren.





Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 23. Mai 2022

Salbei-Spargel-Risotto mit Garnelen


Eine Kollegin von mir hatte frischen Salbei aus ihrem Garten mitgebracht und da es ja immer noch Spargelzeit ist, stand mein Plan zum Abendessen schnell fest. Mittags hatte ich nur eine Kleinigkeit und deshalb durfte es dann am Abend etwas gehaltvoller werden. Bei den Garnelen hatte ich King Prawn aus Wildfang, die sind zwar etwas teurer aber dafür extrem lecker.

Zutaten:
500 g grüner Spargel
1 Zwiebel
4 Esslöffel Olivenöl
12-14 Blätter Salbei
250 g Risottoreis
150 ml Weißwein
ca. 750 ml Gemüsebrühe
50 g geriebener Parmesan
1 Esslöffel Butter
Zitronensaft
450 g rohe Garnelen (geschält)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, dann waschen und die Spitzen großzügig abschneiden. Die übrig gebliebene Stangen in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.

2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen, die Salbei-Blätter darin knusprig braten und herausnehmen. Die Salbei-Blätter auf Küchenkrepp legen. Die Zwiebel im Öl glasig dünsten. Jetzt den Reis zufügen und kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und unter gelegentlichem Rühren die Brühe schluckweise unterrühren.

Wenn die Reiskörner nur noch in der Mitte einen festen Kern haben (nach ca. 20 Minuten) die Spargelscheiben dazu geben und gut verrühren. Solange weitergaren, bis der Reis die komplette Flüssigkeit aufgenommen hat und bissfest gegart ist. Den Parmesan und die Butter ins Risotto rühren und dieses dann mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zugedeckt warm stellen.

Die Spargelspitzen im restlichen Öl anbraten, nach zwei-drei Minuten die geschälten Garnelen zugeben und beides fertig braten. Mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken. Den Salbei unter das Risotto rühren und alles zusammen anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 22. Mai 2022

Hähnchenkeulen mit Möhrengemüse und Kartoffelpüree

Meine Freundin war zum Muttertag alleine zu hause und da mein Mitesser an diesem Wochenende unterwegs war, wollte ich ihr mit einem leckeren Mittagessen eine Freude machen. Ich selber mache mir ja nichts aus dem Muttertag, genau wie den Valentinstag halte ich diese "besonderen" Tage für überflüssig. Wem nur am Muttertag einfällt, seiner Mutter ein paar Nettigkeiten zukommen zu lassen, braucht das dann auch nicht mehr tun.

Da meine Freundin keine Mikrowelle besitzt, musste ich mir etwas einfallen lassen, damit ich alles warm zu ihr hinbekommen würde. Ich bin dann kreativ geworden und habe mein Thermoeinkaufskorb mit TK-Beuteln mit heißem Wasser gefüllt und da dazwischen dann die Glasbehälter mit den Bestandsteilen des Gerichts gestellt. Denn warum sollte ein Korb, in dem man Lebensmittel kühlen kann, nicht auch warm halten. Und wie man sieht, hat es funktioniert.

Zutaten für zwei Portionen:
1 Zwiebel
1 mal Suppengrün
2 Hähnchenkeulen
1/8 l Weißwein
1/2 Teelöffel Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
400 g Kartoffeln
6 Möhren
100 ml Milch
2 Esslöffel Butter
etwas Muskatnuss
1 Esslöffel Mehl
1/2 Bund glatte Petersilie
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
Zwiebel und Suppengrün putzen, waschen und klein schneiden. Die Hähnchenkeulen mit Pfeffer und Salz würzen und dann in etwas Öl von allen Seiten anbraten. Das Gemüse zugeben und ebenfalls anrösten. Wenn alles schön Farbe bekommen hat, den Weißwein angießen und kurz aufkochen, dann ca. 150ml Wasser zugeben und mit Pfefferkörner, Lorbeerblatt und etwas Salz würzen. Zugedeckt ca. 45 Minuten köcheln lassen, dabei falls notwendig noch etwas Wasser zugeben.

Derweil die Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und klein schneiden (die Kartoffeln grob gewürfelt und die Möhren in Scheiben). Beides separat in Salzwasser garen. Die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Die Milch erhitzen und mit einem Löffel Butter unterrühren. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Den zweiten Löffel Butter schmelzen, das Mehl unter rühren und langsam soviel Kochfond zugeben, bis eine cremige Soße entstanden ist. Die Möhren zugeben und das Gemüse mit etwas Salz abschmecken. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken und zum Möhrengemüse geben.

Die Hühnerkeulen aus der Soße nehmen und die Soße pürieren. (Dadurch wurde die Soße etwas heller aber besonders cremig. Man kann auch alles durch ein Sieb drücken, dann bleibt die dunklere Farbe erhalten.)

Natürlich durfte zum Sonntag auch ein leckeres Stück Kuchen fehlen. Mir war mal wieder nach einem leckeren Cheesecake nach Mari's Rezept.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 21. Mai 2022

Leckeres Frühstück mit meinen Freundinnen


Eine meiner Freundinnen hatte sich jetzt eine Woche Urlaub in der Türkei gegönnt und davor haben wir uns natürlich zünftig mit einem leckeren Frühstück bei unserem Lieblingstürken verabschiedet. Wir hatten wiedermal einen schönen Vormittag zum Quatschen und konnten es uns dabei genüsslich schmecken lassen. 

Nach 3 Stunden gemütlichen Zusamensitzen beendeten wir den gemeinsamen Vormittag ganz stilecht mit einem leckeren Mokka.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr
 
 
 
 
 

Freitag, 20. Mai 2022

Heute mal kein Rezept


Ja heute habe ich mal kein Rezept für euch aber trotzdem ein leckeres Essensfoto. Letzte Woche hatte ich eine teambildende Maßnahme veranstaltet und wie bei mir üblich war ein Teil davon die gemeinsame Zubereitung unseres Mittagessens.

Weil wir geniales Wetter hatten und ich auf Arbeit unsere tolle Gartenhütte nutzen konnte, beschlossen wir, dass es Gegrilltes gibt. In Bier eigelegten Nackensteaks und Thüringer Bratwürste kamen auf den Grill. Passend dazu hatten wir einen Nudelsalat, den wir nach diesem Rezept zubereitet hatten und einem leckeren Coleslaw nach Jamie Oliver. Das Rezept werde ich demnächst nochmal zubereiten und dann auch mit einem ansprechenden Foto einstellen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 19. Mai 2022

Lachs-Rührei-Brot

Eine der großen positiven Veränderung durch Corona ist das Homeoffice. Vorher bei uns eher ungewöhnlich nutzen wir diese Möglichkeit, nicht zuviele Personen auf einmal im Büro zuhaben, auch bei den niedrigen Fallzahlen immer noch. Es hat sich nämlich gezeigt, dass man, zumindest geht es mir so, zielgerichteter arbeiten kann. Da steht nicht alle naselang jemand im Büro, der Hilfe bei einem Problem braucht, was dazu führt, dass ich mich wieder in mein Thema eindenken muss. Außerdem kann ich meine Zeit so einteilen, wie es will. Gerade meine Kolleginnen mit kleinen Kinder konnten das sehr gut nutzen, wenn die Kita mal wieder geschlossen hatte. Dann hat man den Papierkrieg eben erledigt, wenn die Stepkes schlafen. 

Bei mir fängt so ein Tag immer mit einem vernünftigen Frühstück an. Dazu eine große Tasse Tee und etwas Saft und schon konnte es los gehen.

Zutaten für 2 Portionen:
1/4 Bund Schnittlauch
5 Eier
1 kräftiger Schluck Mineralwasser
Pfeffer, Salz
Butter
4 Scheiben Brot
Dijjon-Senf mit Honig
100 g geräucherter Lachs

Zubereitung:
Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Dann mit den Eiern und dem Mineralwasser verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Etwas Butter erhitzen und die Eimasse hineingießen. Bei niedriger Temperatur stocken lassen, gelegentlich die Eimasse über den Pfannenboden schieben und das Ei wenden.

Die Brotscheiben mit Butter und dem Senf bestreichen und den Lachs darauf verteilen. Dann das gebratene Ei darüber anrichten.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 18. Mai 2022

Farfalle mit Spargel und Salsiccia

 

Da neulich meine Lieblingssalsiccia im Angebot war, hatte ich natürlich sofort zugeschlagen und mir eine Packung mitgenommen. Natürlich musste ich mir dann wieder etwas einfallen lassen, damit es beim Essen nicht langweilig wird.

Zutaten:
1 kg grüner Spargel
300 g Salsicce
1 Esslöffel Butter
2 - 3 Esslöffel Mehl
200 ml Sahne
400 g Farfalle
Pfeffer, Salz
etwas Muskatnuss
etwas Zitronensaft

Zubereitung:
Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden, gründlich waschen und dann alles in ca. 3 cm große Stücke schneiden und in Salzwasser bissfest garen. Zur gleichen Zeit die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen.

Das Brät aus der Pelle drücken, zu Kugeln formen und in der Butter rundherum anbraten. Wenn die Bällchen Farbe bekommen haben, herausnehmen und das Mehl in das Bratenfett stäuben und gut verrühren. Nun unter Rühren nach und nach die kalte Sahne angießen, bis eine cremige Soße entstanden ist. Notfalls etwas Spargelkochwasser zugeben. Mit Pfeffer, Salz, Muskatnuss und Zitronensaft pikant abschmecken. 

Spargel und Fleischbällchen in die Soße geben und gut vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Nudeln abgießen und mit der Spargel-Salsiccia-Soße servieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 17. Mai 2022

Eiersalat mit geräuchertem Lachs

Da ich neulich dussligerweise zweimal hintereinander Brotzeiteier gekauft hatte, lagen jetzt davon zu viele in meinem Kühlschrank rum und wollten verarbeitet werden. Ich habe diese bunten Eier immer gerne zuhause, denn sie eignen sich hervorragend fürs Bento. So habe ich immer eine schnelle Eiweißquelle vorrätig. Da ich jetzt aber zuviele da hatte, habe ich einfach welche zu einem leckeren Eiersalat verarbeitet. Wenn ich Dill zuhause gehabt hätte, hätte der sehr gut gepasst aber leider hatte ich keinen da.

Zutaten:
1 Lauchzwiebel
2 Cornichons mit etwas Brühe
100 g geräuchter Lachs
6 hart gekochte Eier
1 Teelöffel Dijonsenf
2 Esslöffel Mayonnaise
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Gürkchen fein würfeln. Den Lachs ebenfalls in feine Würfel schneiden.

Die hartgekochten pellen und aus einem Ei des Eigelb entfernen und in einer Schale mit dem Dijon-Senf fein zerdrücken. Die Mayonnaise unterrühren und mit Paprika, Pfeffer und Salz sowie etwas Gurkenbrühe abschmecken.

Die restlichen Eier fein würfeln und mit den vorbereiteten Zutaten vermengen. Eventuell nochmals abschmecken.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 16. Mai 2022

Spargel mit pochiertem Ei und Butter-Rahmsoße


Während der Spargelsaison kaufe ich ausschließlich deutschen Spargel hier aus der Gegend. Dieser ist eigentlich nie bitter. Wer den etwas preiswerteren bevorzugt, kann da schon eher Pech haben. Um zu vermeiden, dass der fertige Spargel zu bitter ist, kann man beim Kochen neben einer guten Menge Salz etwas Zucker, eine Ecke Butter und einige Zitronenscheiben mit in das Kochwasser geben. Dies mildert den bitteren Geschmack und gerade die Zitronen geben ein sehr schönes Aroma ab. 

Zutaten:
750 g weißer Spargel
400 g Nudeln
250 ml Vollmilch
2 Esslöffel Butter
2 Esslöffel Mehl
100 ml Sahne
60 ml trockener Weißwein
Salz, weißer Pfeffer
1 Messerspitze frisch geriebene Muskatnuss
Zucker
3 Esslöffel Weißweinessig
4 Eier
3-4 Stängel Petersilie

Zubereitung:
Den Spargel schälen, die holzigen Enden entfernen und waschen. In Salzwasser zum Kochen bringen und ca. 12 Minuten köcheln lassen. Währenddessen die Nudeln ebenfalls in reichlich Salzwasser bissfest garen. (Auf die Kochzeit achten, damit die Nudeln nicht vor dem Spargel weich sind).

Während Nudeln und Spargel kochen, die Soße bereiten. Dafür die Milch erhitzen und die Butter schmelzen. Das Mehl in die Butter einrühren und darauf achten, dass das Ganze nicht braun wird. Wenn die Butter das Mehl komplett aufgenommen hat, schluckweise die Milch unterrühren und die Mehlschwitze ausquellen lassen. Dann die Sahne und den Weißwein unter stetem Rühren zugeben und die Soße mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss abschmecken. Je nachdem, wie trocken der Wein ist, eventuell auch eine Prise Zucker zugeben.

Ca. 1 l Wasser in einem nicht zu großem Topf füllen, Weinessig und 1 Teelöffel Salz hinzufügen und alles zum Kochen bringen. Die Eier einzeln aufschlagen und jeweils vorsichtig in eine Tasse geben. Die Eier einzeln in das nicht kochende Essigwasser gleiten lassen und ca. 4 Minuten pochieren. Dann jeweils mit einer Schaumkelle in etwas lauwarmen Salzwasser legen und den Vorgang mit jedem Ei wiederholen.

Die Petersilie sehr fein hacken. Die Nudeln abgießen und die Petersilie dazu geben. Dann den Spargel aus dem Kochsud nehmen und gründlich abtropfen lassen. Nudeln und Spargel anrichten, jeweils ein pochiertes Ei darauf setzen und die Soße dazu geben.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 15. Mai 2022

Entenbrust mit Orangensoße, Ofen-Spargel und Bärlauchpüree

Mein Mitesser hatte sich Entenbrust gewünscht und ich wollte unbedingt etwas mit Spargel, also gab es Entenbrust mit Spargel. Da  ich mir  in der Küche nicht wirklich Stress machen wollte, habe ich mir eine sehr stressfreie Zubereitungsvariante ausgesucht.

Spargel und Entenbrust kamen zusammen in den Backofen und das Kartoffelpüree mit Bärlauch war auch recht schnell zubereitet.

Zutaten:
750 g mehligkochende Kartoffeln
100 ml Sahne
75 ml Milch
2 Esslöffel Butter
1 Bio-Orange
3 Esslöffel flüssiger Honig
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
1 kg Spargel
2 Entenbrüste (à ca. 300 g)
2 Stiele Thymian
2 Zweige Rosmarin
2 Esslöffel Orangenmarmelade
200 ml Geflügelfond
1 Esslöffel Speisestärke
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen, schälen und grob zerkleinern. Den Bärlauch waschen, trocken reiben und in Streifen schneiden. Mit der Milch fein pürieren. Die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen.

Die Orangenschale fein abreiben und mit Honig, Öl und einer kräftigen Prise Salz verrühren. Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und dann waschen. Den Spargel auf einem Backblech verteilen und mit die Orangen-Honig-Marinade beträufeln. In den vorgeheizten Backofen bei 140° Umluft ca. 40 Minuten garen.

Derweil die Fettseite der Entenbrüste über Kreuz einschneiden und mit etwas Salz würzen. Mit dieser Seite nach unten in eine kalte Pfanne ohne Fett legen. Bei mittlerer Hitze  6-8 Minuten braten, dann die Fleischseite ca. 2 Minuten braten und mit der Fettseite nach oben in eine Ofenform legen.

Die Blätter vom Thymian und Rosmarin abzupfen und fein hacken. Die Kräuter mit der Konfitüre verrühren und damit die Oberseite der Entenbrüste einstreichen. 

Nachdem der Spargel 10 Minuten gegart ist, einmal wenden. Nach weiteren 10 Minuten wieder wenden und die Entenbrüste dazu legen und alles für weitere 20 Minuten garen. Dabei den Spargel erneut wenden.

Während Spargel und Entenbrust garen, die Orange auspressen und damit den Bratensatz in der Pfanne lösen. Den Geflügelfond aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Die Stärke mit 2 Esslöffel Wasser glatt rühren, unter Rühren in die Soße geben und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Sahne erhitzen. Die gegarten Kartoffeln abgießen, mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern und die warme Sahne sowie die Bärlauch-Milch dazu gießen und gut verrühren. Die Butter unter das Püree rühren und mit etwas Salz abschmecken. 

Die Entenbrüste in Scheiben schneiden. Das Püree auf die Teller verteilen und die Entenbrustscheiben mit dem Spargel und der Soße anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 14. Mai 2022

Roastbeef mit Kräuter-Ofenkartoffeln


Bei uns gab es mal wieder ein schönes Stück Roastbeef. Das hatte ich nach diesem Rezept zubereitet. Allerdings hatte ich noch ein paar Scheiben übrig, die mussten natürlich dann weiterverwendet werden. Wer kein selbstzubereitet Roastbeef zu hause hat oder sich vielleicht auch nicht an die Zubereitung herantraut, kann natürlich auch Roastbeef in Scheiben beim Fleischer seines Vertrauens kaufen.

Zutaten:
400 g kleine Kartoffeln
2-3 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarien
2-3 Zweige Oregano
2 Esslöffel Olivenöl
75 ml Sonnenblumenöl
1 Eigelb
1 Teelöffelspitze Dijjon-Senf
2 Esslöffel Schmand
1-2 Esslöffel Gurkenbrühe
3-4 Gewürzgurken
3 Lauchzwiebeln
2 hart gekochte Eier
Öl zum Braten
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Die Kräuter nicht zu fein hacken und mit dem Olivenöl verrühren. Dann das Kräuteröl mit den Kartoffeln vermengen. Die Kartoffeln auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° Umluft ca. 20-25 Minuten garen.

Das Sonnenblumenöl mit dem Eigelb, Senf und 1 Prise Salz in ein schmales, hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer Mayonnaise mixen. Dabei den Pürierstab langsam von unten nach oben ziehen. Schmand und Gewürzgurkenbrühe unterrühren.

Gewürzgurken und die hart gekochten Eier fein würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Alles unter die Mayonnaise rühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 13. Mai 2022

Balkonien 2022


In meiner Lieblingsgärtnerei wurde ich nett darauf hingewiesen, dass es langsam Zeit wird, meine Balkonbepflanzung zu kaufen, da bei Ihnen die Kundschaft schon gut zugeschlagen hat. Wie immer habe ich mir die Balkonkästen direkt von einem meiner Beschäftigten bepflanzen lassen und habe mir dann für den Rest genug Pflanzen mitgenommen. Natürlich musste auch noch ein großer Sack Erde mit.

Da ich ja leider im Winter meine schöne bepflanzbare Palette wegen Wespenbefalls entsorgen musste, hatte ich mir dieses Pflanzregal gekauft. Na ja so etwas tolles war es dann leider nicht aber bis nächstes Jahr fällt mir bestimmt wieder etwas neues ein.

Da ich dieses Jahr mit meinem Balkon wohl etwas spät dran war, gab es im Gartenmarkt nicht wirklich interessante Kräuter für meine grüne Kräutertreppe. Mein bevorzugter Gartenmarkt wurde ja vor zwei Jahren geschlossen und durch einen Discounter ersetzt. Letztes Jahr hatte ich dort auch mal vorbei geschaut aber die Qualität der Pflanzen war so unterirdisch, dass ich mir das dieses Jahr direkt geschenkt habe und leider hat die Gärtnerei, in der ich die Blumen und Tomaten kaufe, nur eine echt minimalistische Kräuterauswahl.

Deshalb sind es eher weniger Kräuter geworden aber ich habe keinen Sinn darin gesehen, Pflanzen zu kaufen, die schon kurz vor dem Absterben waren.

Wie man sehen kann, habe ich Koriander, Rosmarin, Oregano, Schnittlauch,Waldmeister, Zitronenmelisse, Thymian, Vietnamesischer Koriander und Blutampfer gepflanzt.

Wie jedes Jahr habe ich auch dieses wieder drei Tomaten gepflanzt. Bei der großen Auswahl fiel es mir wirklich schwer, mich zu entscheiden. Aber für mehr als drei habe ich eben keinen Platz. Es sind eine Bombonera (schwarze Kirschtomate zum Naschen), eine Perun (gelbe Birnchentomate) und eine Heartbreaker (herzförmige Buschtomate) geworden.

Auch mein Salatturm wurde wieder bepflanzt und zwar mit Lollo Rosso und Lollo Bianco.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 12. Mai 2022

Wraps mit Bratwürstchen und knackigen Weißkrautsalat

Letztes Wochenende hatte ich mir mal die Zeit genommen, meine Essensbilder aufzuräumen. Dabei ist mir dieser lecker Wrap in die Hände gefallen. Es war schon eine Weile her, dass ich dieses leckere Fingerfood zubereitet und gegessen hatte. Na ja eigentlich war es auch  nur Resteverwertung. Wir hatten Würstchen mit Kartoffelpü und dabei waren sowohl Würstchen als auch Weißkraut übriggeblieben.

Zutaten:
1/4 Kopf Weißkraut
Zucker
Pfeffer, Salz
1-2 Teelöffel Senf
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
3 Esslöffel Weißweinessig
8 kleine Bratwürstchen
4 Weizentortillias
8 Sandwichgurkenscheiben
1 Tomate (in Scheiben)

Zubereitung:
Das Weißkraut in sehr feine Streifen schneiden, dabei den Strunk übrig lassen und wegwerfen. Das Weißkraut mit Salz und Zucker bestreuen und kräftig durchkneten. Senf, Öl und Essig verrühren und zum Weißkraut geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Bratwürstchen in etwas Öl rundherum anbraten. Die Tortillias im Backofen einige Minuten erwärmen. Dann auf jede Tortillia etwas Krautsalat, zwei Tomatenscheiben, 2 Gurkenscheiben und jeweils zwei Bratwürstchen legen und dann aufrollen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 11. Mai 2022

Sesam-Lachs aus dem Ofen auf Glasnudelsalat

Auf die Idee mit dem in Sesam panierten Lachs hat mich ein Fernsehkoch gebracht. Das genaue Rezept hatte ich mir nicht gemerkt nur die Idee ist hängen geblieben. Da es ein leichtes Abendessen werden sollte, war der Glasnudelsalat genau die richtige Ergänzung.

Zutaten:
5 Esslöffel Sojasoße
1 Esslöffel Sesamöl
1 Esslöffel Dijonsenf
3 Esslöffel Honig
50 g Glasnudeln
2 Bio-Limetten (Saft)
1 Prise Chiliflocken
etwas Koriandergrün
3 Esslöffel Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Ein Esslöffel Sojasoße, Sesamöl, Senf, 1 Esslöffel Honig, Salz und Pfeffer zu einer cremigen Marinade verrühren. Den Lachs damit bestreichen und die Oberseite in den Sesam drücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten garen.

Die Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten, abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Dann mit einer Schere klein schneiden.

Aus 4 Esslöffeln Sojasoße, Limettensaft, 2 Esslöffel Honig und 1 Prise Chiliflocken ein Dressing anrühren und mit den Glasnudeln vermischen. Den Koriander hacken und zusammen mit dem Öl unter die Nudeln mischen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 10. Mai 2022

Asiatische Spargel-Pfanne mit Garnelen


Die Garnelen hatte ich noch in meiner Gefriertruhe gefunden und brauchte nur noch eine Idee, wie ich sie verwende. Da jetzt der Spargel schon etwas preiswerter geworden ist, konnte ich nicht daran vorbei gehen beim Einkaufen. Außerdem hatten wir mal wieder Appetit auf etwas Asiatisches, denn das ist in letzter Zeit etwas kurz gekommen.

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln
750 g grüner Spargel
1 Chilischote
4 Esslöffel Mirin
2-3 Esslöffel Sojasoße
4 Esslöffel Austernsoße
2 Esslöffel Fischsoße
1 Esslöffel Sesamöl
1 Esslöffel Palmzucker
1 Esslöffel Speisestärke
400 g Garnelen (geschält und ohne Kopf)
1 Limette (Saft)
frischer Koriander und Thai-Basilikum nach Geschmack
Pfeffer
Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:
Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Die holzigen Endstücke abschneiden, dann den Spargel im unteren Drittel schälen und in 5-6 cm lange Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Die Chili in feine Ringe schneiden. 

Mirin mit Austernsoße, Fischsoße, 75 ml Wasser, Sesamöl und Palmzucker verrühren. Die Stärke dazu geben und klümpchenfrei verrühren. Die Garnelen abspülen und gründlich trocken tupfen. 

Etwas Öl in einem Wok sehr stark erhitzen und die Garnelen darin portionsweise kurz von allen Seiten anbraten, herausnehmen und warm stellen. Erneut etwas Öl erhitzen und den Spargel mit den Zwiebeln darin anbraten. Knoblauch und Chili  dazugeben und einige Minuten mitbraten. Die Soßen-Mischung dazugeben und kurz köcheln lassen. Die Garnelen zugeben. Mit Pfeffer und Limettensaft abschmecken und je nach Geschmack Koriander und Thai-Basilikum zugeben.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 9. Mai 2022

Pilz Stroganoff mit Bandnudeln


Manchmal ist es schon richtig lustig, wie ich auf meine Ideen für unsere Essen kommen. Hier war es ein Krimi, der mich auf die Idee gebracht hat. Beim Lesen der Geschichte schwärmte die Hauptdarstellerin von veganem Pilz-Stroganoff. Also Tablett zur Seite gelegt und nach Pilz-Stroganoff gegoogelt. Da konnte ich eine Vielzahl an interessanten Rezepten finden aber wirklich komplett angesprochen hat mich dann doch keines, weil bei allen vegane Ersatzprodukte verwendet werden. 

Aber warum nicht die klassische Zubereitung für Boeuf Stroganoff verwenden und einfach das Fleisch durch Pilze ersetzen. Laut Wikipedia werden beim klassischen Rezept in Streifen geschnittene Rinderfiletspitzen in einer säuerlich abgeschmeckten Soße mit Zwiebeln, Sauerrahm und Senf serviert. Da es sich um ein russisches Gericht handelt, ist hier der Begriff Sauerrahm nicht mit normaler saurer Sahne gleichzusetzen, denn die enthält nur 10% Fett. Russische saure Sahne, auch Smetana genannt, ist da um ein einiges gehaltvoller und enthält zwischen 18 und 21% Fett. Das kommt eher in die Richtung von Schmand und/oder Creme fraiche.

Mit der Zeit gab es einige Abwandlungen, so kamen gebratene Pilze dazu und später auch sauer eingelegte Gürkchen. Dies mag ich besonders gern. Jetzt habe ich eine vegetarische Variante versucht und da einfach das Fleisch weggelassen. Dafür habe ich eine leckere Pilzmischung verwendet.

Zutaten:
800 g gemischte Pilze (ich hatte Shiitake, Buchenpilze, Kräuterseitlinge und Champignons)
150 g Perlzwiebeln (oder Schalotten)
4-5 Gewürzgurken
2 Esslöffel Butterschmalz
1 Esslöffel Mehl
125 ml Weißwein
125 ml Gemüsebrühe
200 g Creme fraiche
3 Teelöffel Dijon-Senf
1 Teelöffel Tomatenmark
etwas Zitronensaft
400 g Bandnudeln
Salz, Pfeffer
gehackte Petersilie als Deko

Zubereitung:
Bei den Buchenpilzen die Wurzeln und bei den Shiitake-Pilzen die Stiele abschneiden, die restlichen Pilze putzen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen. Die Gurken in Scheiben schneiden.

Die Pilze im Butterschmalz anbraten, die Perlzwiebeln zugeben und wenn die Pilzflüssigkeit verdampft ist, das Mehl darüber stäuben. Kurz weiterbraten, dann mit Weißwein und Brühe aufgießen und einige Minuten köcheln lassen. Creme fraiche, Senf und Tomatenmark unterrühren und mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Die Nudeln nach Packungsangaben in reichlich Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Dann auf Teller verteilen, die Pilze darüber geben und mit Petersilie bestreuen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 8. Mai 2022

Gezupfte Ochsenbacke mit Steinpilzrisotto und Spargel-Rucola-Salat


Neulich hatte ich Ochsenbacken bei meinem Fleischer bestellt und diese sehr lecker verarbeitet. Aber jetzt war bei meinem Fleischer ein Mißgeschick passiert, dort hatte irgendjemand meine Bestellung ein zweites Mal aufgeschrieben und als ich am Samstag beim Einkaufen dort war, überreichte mir die Verkäuferin meine zwei Ochsenbacken. Natürlich habe ich sie mitgenommen, denn lecker sind sie ja immer. Nur wollte ich das Rezept etwas anders gestalten als beim letzten Mal. Das Resultat seht ihr hier.

Zutaten:
2 Ochsenbacken
1 Suppengrün
1 Zwiebel
2 Esslöffel Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
½ Teelöffel Pfeffer
0,5 l Rotwein
0,5 l Rinderfond
50 g getrocknete Steinpilze
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
3 Esslöffel Butter
400 g Risotto-Reis
1 l Gemüsebrühe
etwas Zitronensaft
70 g geriebener Parmesan
etwas geriebene Muskatnuss
100 g Rucola
400 g grüner Spargel
1 Granatapfel
2 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel Granatapfelessig
Agavendicksaft nach Geschmack
Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Das Suppengrün putzen, waschen und grob würfeln. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls grob würfeln. Die Ochsenbacken kräftig von beiden Seiten anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und das Gemüse mit den Zwiebeln im Bratenfond anschwitzen. Wenn das Gemüse Farbe bekommen hat, das Tomatenmark dazu geben und mitanschwitzen. Alles mit Rotwein und Rinderfond ablöschen und mit Lorbeerblättern, Pfeffer und Salz würzen. 

Die Ochsenbacken wieder in den Schmortopf legen. Das Fleisch zugedeckt im Backofen bei 160°C Umluft ca. 3 Stunden garen lassen. Falls notwendig etwas Wasser zugeben. 

Die Pilze für ca. 30 Minuten einweichen, aus dem Einweichwasser nehmen und gegebenenfalls klein schneiden. Das Einweichwasser durch ein feines Sieb gießen. Die Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln, dann mit den Pilzrn in einem Esslöffel Butter anschwitzen. Den Reis dazu geben und glasig anschwitzen. Die Brühe in kleinen Mengen dazu geben und unter Rühren den Reis ausquellen lassen. Wenn der Reis gar ist, die restliche Butter und den Parmesan einrühren. Alles mit etwas Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Muskatnuss abschmecken.

Den Rucola und den Spargel wascchen, vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden. Dann in Salzwasser einige Minuten garen. Die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Aus Olivenöl, Essig, Agavendicksaft, Pfeffer und Salz ein Dressing bereiten und dieses mir Rucola, Spargel und Granatapfelkernen vermischen.

Das Fleisch herausnehmen und mit zwei Gabel zerzupfen. Die Soße pürieren und durch ein Sieb streichen. Dann beides mit dem Risotto anrichten. Den Salat separat dazu servieren.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 7. Mai 2022

Marinierte Schweinerippchen auf Rotkohl-Apfel-Salat

Rippchen esse ich immer wieder gerne und probiere da neue Gewürzmischungen aus. Diese hier ist etwas asiatisch geworden und war wirklich lecker. Zusammen mit dem knackigen Rotkrautsalat ergab sich ein wirklich schmackhaftes Abendessen.

Diese Marinade eignet sich übrigens auch dafür, wenn man die Rippchen auf einem Grill zubereiten will.

Zutaten:
3 Bahnen Schweinerippchen à ca. 550 g
1 Walnussgroßes Stück frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
4 Esslöffel Tomatenmark
150 ml + 3 Esslöffel Sojasauce
50 ml Weißweinessig
75 g brauner Zucker
2 Orangen (Saft)
5 Esslöffel Sonnenblumenöl
2 Esslöffel Sesamöl (geröstet)
3 Limetten (Saft)
Agavendicksaft nach Geschmack
Pfeffer, Salz
300 g Rotkohl (geputzt gewogen)
2 säuerliche Äpfel
etwas Kresse

Zubereitung:
Falls notwendig die Rippchen halbieren. Dann in Salzwasser ca. 45 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Den Ingwer fein reiben. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides mit Tomatenmark, 150 ml Sojasoße, Essig, Zucker und Orangensaft verrühren. Die Rippchen mit der Marinade in einen Tiefkühlbeutel über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Rippchen aus der Marinade nehmen und auf ein Backblech legen und mit zwei Esslöffeln Öl bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 220° Ober-/Unterhitze insgesamt 45 Minuten garen. (Sie sind fertig, wenn man die Knochen leicht herausziehen kann.) Die Marinade unter Rühren erhitzen und um die Hälfte reduzieren. Nach 10 Minuten die Rippchen damit einstreichen. Dies alle 10 Minuten wiederholen.

Das restliche Sonnenblumenöl und die restliche Sojasoße mit Sesamöl, Limettensaft, Agavendicksaft, Pfeffer und Salz verrühren. Den Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Äpfel vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Beides mit dem Dressing vermischen und mit der Kresse garnieren. Die Rippchen mit dem Salat servieren.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 6. Mai 2022

Haselnuss-Gugelhupf

Heute mal ein einfaches Guckelhupfrezept, dass ohne viel Aufwand und mit einfachen Zutaten daher kommt. Da ich nicht so viel Kuchen gebraucht habe, hatte ich nur eine kleine Form gebacken. Wer eine normale Form verwenden will, muss einfach die Zutaten verdoppeln. Außerdem sollte man die Backzeit verlängern, am besten mit einem Holzstäbchen eine Probe machen.

Zutaten:
2 Eier
125 g Puderzucker
100 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
50 g gemahlene Haselnüsse
60 ml Milch
70 ml Sonnenblumenöl
Öl für die Form
Semmelbrösel für die Form

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Dann Mehl, Backpulver, Salz und Nüsse vermischen. Milch, Öl und EIgelb dazu geben und alles gründlich verrühren.

Mit einem Spatel ein Drittel des Eischnees unterheben und vorsichtig unterarbeiten. Jetzt den restlichen Eischnee dazu geben und alles vorsichtig verrühren.

Den Teig in die gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreuten (kleine) Form füllen und glatt streichen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft ca. 35 Minuten backen, danach den fertigen Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Donnerstag, 5. Mai 2022

Spiegelei-Brot in zwei Varianten


Wenn mir abends gar nichts einfällt, Spiegelei-Brot geht immer und da nur Spiegelei ziemlich langweilig ist, kam auch noch etwas unter das Spiegelei.

Da das Brot, was ich gerade zu hause hatte, nicht mehr ganz frisch war, hatte ich es in etwas Butter angeröstet, so hatte ich zusätzlich noch einen schönen Crunch.

Zutaten:
1 große Scheibe Mischbrot
etwas Kräuterbutter
1-2 Scheiben Tiroler Schinkenspeck (oder etwas worauf ihr Lust habt)
etwas Lauchzwiebelgrün
3-4 Scheiben Tomaten
etwas Rucola
2 Eier
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung:
In einer Pfanne die Kräuterbutter schmelzen und das Brot von beiden Seiten knusprig anbraten. In einer zweiten Pfanne etwas Öl erhitzen und darin erst den Schinkenspeck anbraten, dann die Eier aufschlagen und ebenfalls anbraten. Mit etwas Pfeffer und Salz würzen.

Das Brot halbieren und die eine Hälfte mit den Tomatenscheiben, einem Spiegelei und dem Rucola belegen.

Die zweite Brothälfte zuerst mit dem Schinken und dann mit dem zweiten Spiegelei belegen und mit dem Lauchzwiebelgrün bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Mittwoch, 4. Mai 2022

Dreierlei überbackene Brötchen


Wir gönnen uns ja nach wie vor jeden Freitag unser leckeres Gehacktesfrühstück. Dafür besorgen wir uns immer Brötchen vom Bäcker und Hackepeter vom Fleischer. Jetzt hatte ich das Problem, dass ich die Brötchen gekauft hatte aber es blieben ein ganzer Schwung davon übrig. Was mache ich nun mit socielen überzähligen Brötchen. Einen Teil gab es dann am nächsten Tag zum Frühstück und den Rest habe ich dann abends mit Käse zusammen aufgebacken.

Zutaten:
6 Brötchen
1 Knoblauchzehe
1 kleine Dose gehackte Tomaten
1 Esslöffel Tomatenmark
etwas Oregano
etwas Basilikum
100 g Kirschtomaten
etwas Lauchzwiebelgrün
100 g Cheddar am Stück
2 Stängel Petersilie
4 Scheiben Prosciutto cotto
150 g geriebener Mozzarella
etwas frischer Basilikum zum Dekorieren
Pfeffer, Salz, Zucker

Zubereitung:
Die Brötchen halbieren und beide Seiten für je 5 Minuten unter dem Grill aufbacken.

Derweil den Knoblauch schälen und zusammen mit den gehackten Tomaten, dem Oregano und dem Basilikum pürieren. Mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken.

Die Tomaten waschen und halbieren. Die Petersilie fein hacken. Den Käse in 1 cm breite Streifen schneiden.

Die Brötchen mit der Tomatensoße bestreichen. Jeweils 4 Hälften mit den Tomaten belegen und mit dem Mozzarella bestreuen. 

Weitere 4 Hälften mit dem Cheddar belegen und ebenfalls mit Mozzarella bestreuen. Die letzten 4 Hälften mit Mozzarella bestreuen.

Die Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft gratinieren, bis der Käse zerlaufen ist. Die mit Tomaten mit Lauchzwiebelgrün bestreuen, die mit Cheddar mit Petersilie dekorieren und auf die ohne anderen Belag den Prosciutto belegen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Dienstag, 3. Mai 2022

Einfaches Sandwich mit Schinken, Avocado, Tomate und Ei


Weil ich mich mit Freundinnen zu einem leckeren Frühstücksbrunch getroffen hatte, brauchte das später dann keine große Mahlzeit. Weil ich aber trotzdem ein Hüngerchen hatte, habe ich mir ein Sandwich gezaubert.

Zutaten:
1 Ei
1 Avocado
etwas Zitronensaft
Pfeffer, Salz
Chilipulver
2 Toastscheiben
2 Scheiben Schinken
3 Scheiben Tomate

Zubereitung:
Dass Ei in kaltem Wasser aufsetzen und für 7 Minuten kochen lassen. Dann leicht anschlagen und mit kaltem Wasser abschrecken. Das Ei schälen und halbieren.

Während das Ei kocht die Avocado halbieren und den Stein entfernen. Vom Fruchtfleicheinige Scheiben abschneiden und den Rest mit einer Gabel zerdrücken. Etwas Zitronensaft dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Chili abschmecken.

Das Brot toasten und die Avocadocreme jeweils auf die Toastscheiben streichen. Dann die eine Scheibe mit Schinken, Tomaten und der restlichen Avocado belegen, das Ei obenauf setzen. Die zweite Brotscheibe obenauf setzen.




Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Montag, 2. Mai 2022

Weißer Spargel mit Kräuter-Schinken-Butter


Eigentlich hatte ich am Wochenende etwas anderes geplant aber beim Einkaufen konnte ich leider einige dafür notwendigen Zutaten nicht bekommen. Also musste ich noch während des Einkaufs umdisponieren.

Im Supermarkt gab es einen Stand mit frischem Thüringer Spargel, bei dem ich mich dann passend eingedeckt habe. Passend dazu hatte ich auch noch mehligkochende Kartoffeln für ein fluffiges Kartoffelpü mitgenommen. Natürlich hätten auch Salzkartoffeln gepasst.

Zutaten:
1,5 kg weißer Spargel
2 Esslöffel Butter
100 g Schinkenwürfel
3-4 Stängel Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
5-6 Stängel Basilikum

Zubereitung:
Den Spargel schälen, falls vorhanden die holzigen Enden entfernen und waschen. Dann in Salzwasser mit einer Prise Zucker zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten garen.

Derweil die Butter schmelzen, die Schinkenwürfel zugeben und goldbraun anrösten. Die Kräuter sehr fein hacken und zu dem gebratenen Schinken geben. Mit etwas Pfeffer würzen.

Den Spargel abgießen und gut abtropfen lassen, dann mit der Kräuter-Schinken-Butter zusammen anrichten.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Sonntag, 1. Mai 2022

Mediterrane Hähnchenroulade auf Süßkartoffelstampf mit Rahmspargel


Wie immer in der Spargelsaison lasse ich mir neue Varianten mit diesem leckeren Gemüse einfallen. Hier kommt es mit einer Hähnchenroulade daher, die durch die schonende Garweise schön saftig war.

Eigentlich wollte ich ja die Rouladen im Ganzen servieren aber da es etwas kreativ wurde, die Rouladen mit Küchengarn zu umwickeln, sahen diese im gebratenen Zustand ziemlich krumm aus. Deshalb hatte ich sie dann doch lieber in Scheiben angerichtet, da fiel das nicht weiter auf.

Zutaten:
1 kleine Stange Lauch
50 g getrocknete Kirschtomaten
3 Esslöffel Pinienkerne
4 Hähnchenfilets
4 Teelöffel Dijonsenf mit Honig
8 Scheiben Bacon
1/8 l Weißwein
4 Süßkartoffeln
etwas Muskatnuss
1 kg weißer Spargel
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel Mehl
200 ml Sahne
Zitronensaft
1/2 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Für die Rouladen als erstes die Füllung bereiten. Den Lauch putzen und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten ebenfalls würfeln. Die Pinienkerne nicht zu fein hacken. Lauch, Tomaten und Pinienkerne in etwas Olivenöl anschwitzen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Hühnerbrustfilets vorbereiten. Dafür das Filet quer einschneiden (siehe Bild) und dann vorsichtig zwischen zwei Folienblättern (oder einem aufgeschnittenen Tiefkühlbeutel) plattieren.

Die plattierten Filets mit Salz und Pfeffer würzen. Dann jeweils einen Teelöffel Senf auf die Filets streichen und zwei Scheiben Bacon darauflegen, dann je 1–2 Esslöffel Füllung obenauf geben und aufrollen. Die Rouladen mit Küchengarn umwickeln und mit Pfeffer und Salz würzen.

Etwas Öl erhitzen und die Rouladen rundherum bei starker Hitze kurz anbraten. Diese dann in eine ofenfeste Form legen, den Weißwein dazu gießen und die Rouladen für 30 Minuten bei 140° Umluft im Backofen garen.

Die Süßkartoffeln schälen, waschen und grob würfeln, dann in Salzwasser weichkochen. Die Süßkartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern, dabei zwei Esslöffel Butter unterarbeiten. Mit Salz und etwas Muskatnuss abschmecken.

Den Spargel schälen, die holzigen Enden entfernen, in mundgerechte Stücke schneiden und gründlich waschen. In etwas Salzwasser bissfest garen. Dann abgießen und etwas Fond auffangen. Einen Esslöffel Butter schmelzen, das Mehl unterrühren und mit der Sahne aufgießen. Unter stetem Rühren das Mehl ausquellen lassen. Um die richtige Konsistenz zu erreichen, etwas Spargelfond zugeben. Die Soße mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken. Den Spargel in die Soße geben.

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und bis etwas zum Dekorieren in die Soße rühren. Die Rouladen in Scheiben schneiden. Dann jeweils etwas Süßkartoffelstampf auf die Teller geben und den Spargel und das Hähnchen daneben anrichten. Mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.


Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Samstag, 30. April 2022

Berner Rösti mit Bacon und Spiegelei

Als es mir nach meinem Infekt wieder etwas besser ging, hatte ich Appetit auf etwas wirklich deftiges. Da ich vor einiger Zeit im Fernsehen einem Koch bei der Zubereitung eines Berner Röstis zuschauen konnte, habe ich das jetzt mal selbst probiert. Und welch Wunder dieses Rösti hat nichts mit den Dingern zu tun, die es tiefgefroren zu kaufen gibt.

Allerdings benötigt dieses Rezept etwas Vorbereitungszeit. Damit die Kartoffeln beim reiben nicht zerbröseln, sollten sie einen oder zwei Tage vorher gekocht werden und dann bis zur Verwendung kalt gestellt werden. Einen weiteren Vorteil dieses Verfahrens ist, dass sich resistente Stärke bildet und die Rösti besser für die schlanke Linie sind.


Zutaten für 1 Portion:
3 mittelgroße Kartoffeln
1 Schalotte
Butterschmalz
1 handvoll geriebener Käse (ich hatte eine Mischung aus Bergkäse und Mozzarella)
2-3 Scheiben Bacon
1 Ei
Pfeffer, Salz
1 Teelöffel Schnittlauchröllchen

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen lassen. Dann abgießen und mindestens 12 Stunden kalt stellen. Dann schälen und grob raspeln. Die Raspel mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Schalotte schälen und fein würfeln. Das Butterschmalz erhitzen und darin die Schalottenwürfel anschwitzen. Wenn sie glasig sind, die Kartoffeln locker dazu geben und vorsichtig mit den Zwiebeln vermischen. Die Kartoffeln unter gelegentlichem Schütteln ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur braten lassen.

Jetzt vorsichtig den Rand lösen und dann das Rösti wenden. Entweder mit viel Schwung aus dem Handgelenk oder mit Hilfe eines Tellers. Die zweite Seite ebenfalls 10 Minuten braten lassen. Dann das Rösti erneut wenden und mit dem Käse bestreuen.

Das Rösti im Backofen bei 100° Umluft ca. 10 Minuten gratinieren lassen. Derweil den Bacon ohne Fett von beiden Seiten knusprig braten und das Ei im Bratenfett braten, bis es die gewünschte Konsistenz hat. (ich liebe meins sunny side up) Das Ei mit Pfeffer und Salz würzen.

Das Rösti aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller anrichten, dann Bacon und Spiegelei daraufsetzen und mit etwas Schnittlauch bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Freitag, 29. April 2022

Polnische Nudeltaschen mit Rote Beete Suppe (Uszka mit Barszcz)

Da ich ja rote Beete wahnsinnig gerne esse, kommt mir das rote Leckerchen öfters auf den Tisch. Im Sommer esse ich sie gerne mal als kalte Suppe aber auch als warme Suppe ist die rote Kugel nicht zu verachten. Die Suppe war auch recht schnell zubereitet, die Nudeltaschen haben aber um einiges mehr Arbeit gemacht. Eigentlich sollten sie wie professionelle Tortellini aussehen aber irgendwie hatte ich einen Knoten in den Fingern und habe dann die Enden einfach zusammengedrückt ;) Dem Geschmack hat das nicht geschadet.

Zutaten:
500 g rote Beete
1 Möhre
4 mittelgroße mehligkochende Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Stange Sellerie
2 Lauchzwiebeln
1,5 l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Rotweinessig nach Geschmack
250 g Champignons
1 Ei
75 ml Wasser
200 g Weizenmehl Type 405 + etwas zum Verkneten
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die rote Beete, Möhre und Kartoffeln schälen, waschen und grob zerkleinern. Eine Zwiebel schälen und würfeln. Den Sellerie und die Lauchzwiebeln (bis auf etwas Grün zum Bestreuen) putzen und kleinschneiden. Alles mit der Gemüsebrühe und dem Lorbeerblatt zum Kochen bringen. Die Suppe kochen, bis das Gemüse weich ist, das Lorbeerblatt entfernen. Dann pürieren und mit dem Rotweinessig, Pfeffer und Salz abschmecken.

Die zweite Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Pilze putzen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Beides in einem Esslöffel Sonnenblumenöl anschwitzen. Die Füllung mit Pfeffer und Salz würzen und abkühlen lassen.

Das Mehl, 1 Ei, 75 ml Wasser, 1 Esslöffel Sonnenblumenöl und 2 Prisen Salz einen glatten Teig kneten, eventuell noch etwas Mehl zugeben, falls der Teig klebt. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. 

Den Teig mit Mehl bestäuben und halbieren. Jede Hälfte mehrmals durch die Nudelmaschine laufen lassen, bis eine Stärke von ca. 2 mm erreicht ist. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und Kreise mit einem Durchmesser von ca. 5 cm ausstechen. Die Ränder mit etwas Wasser einstreichen und in die Mitte etwas Füllung geben. Die Kreise mittig zusammenfalten und die Ränder leicht andrücken. Die beide spitzen Enden zusammenfalten und ebenfalls andrücken, so dass ein Tortellini entsteht.

Salzwasser zum Kochen bringen und darin die Nudeltaschen ca. 3 Minuten bei niedriger Temperatur sieden lassen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Die Suppe auf Teller verteilen und die Nudeltaschen darauf verteilen und mit dem übriggebliebenen Lauchzwiebelgrün bestreuen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr