Donnerstag, 14. Juli 2011

Bento Nr. 40 Eiernudeln mit Naruto Maki


Heute wollte ich das Naruto Maki auch mal im Bento probieren. Außerdem bin ich heute den ganzen Tag im Büro, so kann ich mein Bento gleich früh in den Kühlschrank legen. Bei so einem empfindlichen Produkt wie Fischkuchen ist bei solchen Temperaturen Kühlung wirklich wichtig.

Eine Platte Eiernudeln einfach mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen, dann in Eiswasser abschrecken und ordentlich abtropfen lassen. Damit die Nudeln nicht aneinanderkleben mit etwas Sesamöl verrühren und mit heller Sojasoße würzen. Ein paar Streifen Möhre, Lauch und Frühlingszwiebel darüberstreuen und das Naruto Maki obenauflegen.

In die untere Schale habe ich ein gedünstetes Hühnerfilet in ein Silikonförmchen getan und dann die Schale mit Tomaten, Gurkenscheiben, Erdbeeren, Weintrauben und meinen letzten 4 Heidelbeeren befüllt.

Kommentare:

  1. War es auch ;-) Allerdings ist das Naruto Maki eher etwas fürs Auge, geschmacklich schmeckt es leicht nach Fisch. LG

    AntwortenLöschen